Politik Parteien

D_Reps_Demo_30042016

Einige Anhänger der Republikaner marschierten unter Polizeischutz noch eine Runde durch den Stadtteil - André Maniera begleitete mit der Flüstertüte

Düsseldorf Garath: Knapp 40 Republikaner blieben unter sich

Interessierte Bürger gab es an der Republikaner-Kundgebung am Samstag (30.4.) in Garath nicht viele. Die größte Zahl der Anwesenden stellte die Polizei, die bereits seit Mittag mit zahlreichen Einsatzkräften in Garath eintraf. Eine Gegendemonstration war erst gar nicht angemeldet worden, trotzdem versammelten sich etwa 70 Menschen gegen die Reps.

D_Reps_Krieger_30042016

Ohne Polizeiabsperrungen wäre die Kundgebung kaum aufgefallen

Knapp 40 Personen, ein Kleinbus für die Lautsprecheranlage, vier Redner, einige Transparente. Viel Platz brauchte die Kundgebung der Republikaner in Garath nicht. Obwohl die Polizei ihnen ein weites Feld bestellt hatte, denn Absperrgitter sorgten dafür, dass ihnen niemand zu nahe kam. Bedarf daran gab es keinen, eher Unmut der Garather, die bei Penny einkaufen wollten und einen Umweg laufen mussten.

D_Reps_Polizeikolonne_30042016

Mehr als ein Dutzend Polizeieinsatzwagen durften um 15:30 Uhr schon abrücken - die Lage wurde als ruhig eingestuft.

Neues gab es bei den Republikanern nicht. Karl-Heinz Fischer, Kreisvorsitzender der Düsseldorfer Republikaner war diesmal ohne seinen Cowboy-Hut und wurde von vielen nur an seinem Schäferhund erkannt. In seiner Rede warf er den Gewerkschaften Veruntreuung von Geldern vor, da sie offensichtlich linke Demonstrationen finanziell unterstützen würden.

Ratsherr André Maniera blieb bei seiner Ansprache beim gewohnten Ton. Hauptkritikpunkt war die Vernachlässigung der deutschen Bevölkerung zu Gunsten der vielen „Asylanten“. Ebenfalls sehr kritisch sieht er die Verhandlungen mit der Türkei. Bei der zu erwartenden Visa-Freiheit für Türken würden ganze Bergdörfer nach Deutschland umsiedeln und die knappen deutschen Kassen noch weiter belasten.

Der Kölner Republikaner Kevin Krieger schwadronierte von großem Asylmissbrauch in ganz Deutschland, kam dann aber schnell auf die Landtagswahl in NRW in 2017 zu sprechen. Da möchten die Republikaner antreten, brauchen dafür aber 1000 Unterschriften von Unterstützern. Bei der Wahl in 2012 scheiterten sie an dieser Hürde und nun werden sie wegen der Afd nicht mehr gebraucht.

Zurück zur Rubrik Parteien

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Parteien

D_Jarzombek_20170616_articleimage

Der neue Beauftragte für die Digitale Wirtschaft und Start-ups des Bundeswirtschaftsministeriums heißt Thomas Jarzombek. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ernannte den Düsseldorfer CDU-Chef am Mittwoch (31.7.) .

D_maassen_Pantel_26072019

„Die Herausforderung für die innere Sicherheit Deutschlands und wie wir ihr begegnen müssen“ war das Thema, zu dem der Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen am Freitagabend (26.7.) in der Freizeitstätte sprach. Die Proteste vor der Freizeitstätte beschränkten sich auf eine kleine Gruppe Mitglieder des Flüchtlingsrats, die symbolisch für die verstorbenen Flüchtlinge in Mittelmeer, Rosen in den Wasserlauf an der Fritz-Erler-Straße warfen. Sylvia Pantel und die Frauenunion hatten mit deutlich mehr Protest gerechnet und Polizeischutz angefordert, nachdem die Einladung von Hans-Georg Maaßen vorab heftig kritisiert worden war.

D_Eller_Demo201902_Schild

Aktualisiert 14.07.2019, 22 Uhr: Erklärung der Grünen in der Bezirksvertretung 8 am Ende dieser Meldung |

Die Grünen haben in Düsseldorf Eller durch ihr Abstimmungsverhalten in der Bezirksvertretung 8 ein Fest für Humanität, Respekt und Vielfalt verhindert. CDU und FDP stimmten ebenfalls gegen das Fest, mit dem ein deutliches Zeichen gegen die „Bruderschaft für Deutschland“ gesetzt werden sollte. Das sind Rechtsradikale im Habitus einer Bürgerwehr, die nach Angaben der Düsseldorfer Polizei bei Demonstrationen bereits durch Gewalttaten auffielen. Dort herrscht dem Vernehmen nach große Freude darüber, dass Demokraten keine klare Kante hinbekommen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D