Politik Parteien

D_SPD_4_22052019

Drei Frauen, ein Mann und eine gemeinsame Botschaft: Wählen gehen für ein soziales Europa!

Düsseldorf: Katarina Barley begeistert im Europawahlkampfendspurt

Die gebürtige Kölnerin Katarina Barley begeisterte am Mittwoch (22.5.) die Düsseldorfer auf dem Schadowplatz. Gemeinsam mit der SPD-Bundesvorsitzenden Andrea Nahles, dem SPD-Landesvorsitzenden von NRW Sebastian Hartmann, der SPD-Europakandidatin Petra Kammerevert und dem Düsseldorfer SPD-Chef Andreas Rimkus formulierten sie die klare Botschaft für den Wahlsonntag: Wählen gehen, es geht um viel!

D_SPD_Totale_22052019

Ein zentrales Bühnenrund hatte die SPD auf dem Schadowplatz aufgebaut

Mehr als 500 Menschen waren am Mittwoch auf den Schadowplatz gekommen, auf dem der Duft von Kaffee und frisch gebackenen Waffeln eine gemütliche Atmosphäre und die runde Bühne schaffte, auf der Moderator Lars Klingbeil die SPD-Vertreter empfing.

D_SPD_2_22052019

Der Düsseldorfer SPD-Chef Andreas Rimkus begrüßte die SPD-Chefin Andrea Nahles

Nach der Begrüßung durch den Düsseldorfer SPD-Chef Andreas Rimkus, startete Klingbeil eine erste Talkrunde mit Sebastian Hartmann und Petra Kammerevert. Danach griff Andrea Nahles zum Mikrofon und machte in deutlichen Worten klar, dass die Europawahl eine entscheidende Abstimmung sei. Denn es gelte ein soziales Europa zu erreichen, in dem es um Zusammenhalt gehe und nicht im Abgrenzung im Stil eines Viktor Orbáns oder einer Marine Le Pen.

D_SPD_ka_22052019

(v.r.) Moderator Lars Klingbeil mit Petra Kammerevert und Sebastian Hartmann

Deutlich leisere Töne schlug anschließend Katarina Barley an und suchte dabei sehr sympathisch den Kontakt zu allen Besuchern, die zum Teil an Tischen rund um die Bühne saßen. Mit Blick auf die neue Affäre in Österreich, aber auch den Problemen mit dem Brexit beschrieb sie die Folgen, wenn die Wähler die Rechten an die Macht kommen ließen. Denn die Rechten seien stark darin zu zerlegen und auszusteigen. Aber Aufbau und Einigung könnten und wollten sie nicht, betonte sie unter dem Applaus der Zuhörer. Die Spaltung gelte es zu verhindern und es müsse gelingen die Wirtschaftsunion Europa zu einem sozialen Europa zu wandeln.

D_SPD_ba_22052019

Offen und ausführlich beantwortete Katarina Barley die Fragen der Bürger

Bereits im Vorfeld hatten Besucher die Möglichkeit ihre Fragen an Katarina Barley auf Karten zu formulieren, doch auch direkt gestellte Fragen waren der Kandidatin recht. So nahm sie sich viel Zeit für die Beantwortung der Fragen um Digitalsteuer, dem Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer, Steuerschlupflöchern und Geschwindigkeitsbegrenzungen. Im Anschluss war noch Zeit für Autogramme, Selfies und persönliche Gespräche.

Eine Kernbotschaft nahmen alle Besucher auf dem Schadowplatz mit: Zur Wahl gehen ist wichtig und jeder sollte sein Stimmrecht wahrnehmen!

Zurück zur Rubrik Parteien

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Parteien

D_Eller_Demo201902_Schild

Aktualisiert 14.07.2019, 22 Uhr: Erklärung der Grünen in der Bezirksvertretung 8 am Ende dieser Meldung |

Die Grünen haben in Düsseldorf Eller durch ihr Abstimmungsverhalten in der Bezirksvertretung 8 ein Fest für Humanität, Respekt und Vielfalt verhindert. CDU und FDP stimmten ebenfalls gegen das Fest, mit dem ein deutliches Zeichen gegen die „Bruderschaft für Deutschland“ gesetzt werden sollte. Das sind Rechtsradikale im Habitus einer Bürgerwehr, die nach Angaben der Düsseldorfer Polizei bei Demonstrationen bereits durch Gewalttaten auffielen. Dort herrscht dem Vernehmen nach große Freude darüber, dass Demokraten keine klare Kante hinbekommen.

D_Zivilcourage_Titel_20190706

Eine Kapitänin legt ihr Schiff im Hafen– und sich mit dem Innenminister an. Ein Mann im Düsseldorfer Hofgarten stupst einen Obdachlosen an, der regungslos auf einer Bank liegt. Eine Frau in Düsseldorf Flingern lacht laut los, als ihr bislang netter Nachbar sie zur nächsten Neonazi-Demo einladen will: So geht Zivilcourage, jeden Tag. Doch damit „Hinsehen! Hinhören! Einmischen!“ klappt, braucht es ein sicheres Fundament. Deshalb hatte die „Arbeitsgemeinschaft gegen Rechts und für Demokratie“ von Bündnis 90/Die Grünen jetzt ins Café du Kräh geladen. Die Botschaft: Wenn das mit der Zivilcourage im Alltag klappt, hat Supermann viele, ganz normal starke und schlaue Verbündete.

D_SPD-Ehrenamtspreis_Geehrte_20190630

Die vier Preisträger auf der Bühne strahlten – jede Person und jedes Team auf seine Weise. Bei der 18. Ehrenamtspreis-Verleihung der SPD standen sie im Mittelpunkt, beschrieben in engagierten Worten ihr Projekt und machten jeden Zuhörer stolz, Düsseldorfer*In zu sein. Betti Tielker, die Flüchtlingshilfe der Fachschaft Medizin der Heinrich-Heine-Universität, die Werkstatt Lebenshunger und das Projekt „mit Herzblut“ des Jugendrates Düsseldorf bekamen am Sonntag (30.6.) den bronzenen, von Ekkehard Arens geschaffenen Radschläger für besonderen ehrenamtlichen Einsatz.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D