Politik Parteien

D_AfD_Zug_15052017

In einem Protestzug gingen die Gegner der AfD über die Hansaallee zum Veranstaltungsort der Wahlparty

Düsseldorf: Proteste gegen Wahlparty der AfD

Aus ihrer Wahlparty machte die AfD am Sonntag (14.5.) bis zuletzt ein großes Geheimnis. Ausgewählte Medienvertreter sollten erst am Nachmittag per Mail informiert werden, wo die Partei feiert. Zu groß war offensichtlich die Angst vor Protesten.

D_AfD_Schutz_15052017

Hinter der Polizeikette beobachten AfD-Anhänger und der Besitzer der Bianco's die Protestler

Doch schon am Samstag hatte sich die Eventlocation Bianco’s, Hansaallee 159, als der Ort herumgesprochen, an dem die Alternative für Deutschland ihren Einzug in den NRW-Landtag feiern wollte. Der Betreiber des Lokals wollte das zwar nicht bestätigen, aber seine telefonisch gegenüber report-D geäußerte Hoffnung, die Polizei würde sich um die kümmern, die nicht begeistert über diesen Wahlausgang waren, sprach für sich.

D_AfD_Ausschreitung_15052017

Die Polizei griff hart durch

So waren es rund ein Dutzend Einsatzfahrzeuge und ihre Besatzungen die draußen wachten, während drinnen auch der Düsseldorfer Kandidat Nic Peter Vogel sein Landtagsmandat feierte. Die Initiative Düsseldorf stellt sich Quer (DSSQ) zeigte, wie Gruppierungen in vielen anderen Städten NRWs, dass der Einzug der AfD kein Grund ist, mit den Protesten aufzuhören. Mit Sprechchören und Transparenten taten sie ihre Meinung kund.

17.519 Zweitstimmen (6,33 Prozent) haben Pretzell und seine Mitstreiter in den vier Düsseldorfer Wahlkreisen errungen. Das liegt deutlich unter den Landesschnitt. 16 AfD-Abgeordnete werden in den kommenden fünf Jahren im NRW-Landtag agieren.

Zurück zur Rubrik Parteien

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Parteien

D_SPD_Familienfest_Justizministerin Barley_20180616

Zu einem echten Sommerfest gehört auch ein Sommerschauer. Also drängten sich ab 17.51 Uhr alle auf dem Frankenplatz unter knallroten Schirmen – auf der Suche nach Regenschutz. Bis zum Schauer hatte die Düsseldorfer SPD nach eigenen Angaben rund 1500 Gäste bei ihrem Familienspaß auf der grünen Wiese. Bundesjustizministerin Katarina Barley war eigens aus Berlin eingeflogen und punktete mit ihrer offenen Art, am Biertisch mit Bürgern zu diskutieren. Thema Nummer eins: bezahlbarer Wohnraum, mitten in Düsseldorf.

D_SPD_Preis_03062018

Für die Verleihung ihres Ehrenamtspreises hatte sich die Düsseldorfer SPD am Sonntag (3.6.) eine besondere Kulisse ausgesucht: Das Junge Schauspielhaus an der Münsterstraße. In der Kulisse des Stückes „Paradies“ wurde drei Gruppierungen und eine Düsseldorferin ausgezeichnet.

D_heeran_Nebel_20180528

Die Grüne Ratsfraktion in Düsseldorf hat mit Ablehnung auf die Pläne für das Ed Sheeran-Konzert auf dem Messeparkplatz reagiert. Planungsdezernentin Cornelia Zuschke und Umweltdezernentin Helga Stulgies haben am Montag (28.5.) den augenblicklichen Stand des Genehmigungsverfahrens in der grünen Ratsfraktion vorgestellt. Hauptkritikpunkt der Grünen: In einem ersten Schritt soll es lediglich eine Ausnahmegenehmigung für nur das eine Sheeran-Konzert am 22. Juli geben. Dafür wurden rund 80.000 Eintrittskarten verkauft. Mehr als 100 Bäume müssten fallen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D