Politik Parteien

D_SchulzGeste_20170818

Es gilt das gesprochene Wort: Martin Schulz im Nahkampf um Themen.

Düsseldorf macht nass: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz als Rain Man im Rheinufer-Kino

Wahlkampf der SPD mit ihrem Kanzlerkandidaten Martin Schulz: Die Jusos hatten den Martin auf eine Stippvisite ans Rheinufer eingeladen. Mehr als 1500 Anhänger füllten das Open Air Kino am Freitagabend (18.8.). Alle gemeinsam hatten beschlossen, den Umfragevorsprung der CDU zu ignorieren. Selbst als es in Strömen goss, lauschten sie dem Mann aus Würselen. Mehr Rheinland für Berlin? Wenn es nach der SPD-geht – ja bitte!

D_SchulzRaenge_20170818

Kurz vor dem großen Regen sah alles nach einem guten Kinoabend aus. Vorn (v.l.) die SPD-Kandidaten für den Bundestag Philipp Tacer, Andreas Rimkus und, in der Mitte, SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz

D_SchulzSelfie_20170818

Ein Selfie mit dem Mann aus Würselen - das wollten viele.

Die Jusos bekamen ihre Selfies. Alle zusammen bekamen Klartext von Martin Schulz zur dreisten Wahlempfehlung des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan, zur fehlenden Gerechtigkeit in Deutschland und eine Warnung, sich selbstzufrieden zurückzulehnen. Die Fragerunde der Juso schwemmte der Platzregen hinfort.

Nach dem Kandidaten und für die Unentwegten gab es dann die Hollywood-Komödie "Lucky Logan" zu sehen - eine Geschichte über zwei Gangster-Brüder mit drei Armen, die das größte Nascar-Rennen in North Carolina ausrauben wollen und dafür zuvor einen Sprengstoffexperten aus dem Gefängnis befreien. Urteil der Kritiker: "Man kann diesen Film problemlos als lockere Unterhaltung genießen, gleichzeitig hat er aber auch mehr zu bieten, wenn man tiefer graben will." 

Zurück zur Rubrik Parteien

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Parteien

D_CDU_nachher_02082020

Die Vertreter der CDU im Düsseldorfer Norden sind schockiert. Ein am Freitagabend (31.7.) aufgestellte Wahlplakat wurde zerstört, die Köpfe der abgebildeten Personen herausgeschnitten. Diese Art von Vandalismus hat nichts mit politischer Auseinandersetzung zu tun, es ist verletzend und schockierend, sagen die ehrenamtlichen Politiker.

D_CDUKeller_Tablett_20200730

Mit fünf Themen eröffnet der CDU-Bewerber um den Posten des Oberbürgermeisters, Stephan Keller, die heiße Phase des Kommunalwahlkampfs 2020. Am 13. September wird gewählt. Keller bewirbt sich mit den Themen Sicherheit, Verkehr, Kita-Betreuung, Klimaschutz und Breitbandausbau um eine Mehrheit bei den voraussichtlich rund 475.000 wahlberechtigten DüsseldorfInnen. Am Donnerstag (30.7.) zog Keller den Schleier von seinen Ansätzen. Das Gimmick: Wer die „getbaff“- App auf sein Smart-Phone lädt und ein Keller-Plakat fotografiert, bekommt einen Erklär-Film zum Motiv auf sein Telefon oder Tablett eingespielt.

D_FDP_Wohnen_3_26072020

„Aufbruch-Dialog“ sollte eine Veranstaltungsreihe der FDP vor der Kommunalwahl am 13. September werden. Die Corona-Pandemie hat die Planung durchkreuzt. Doch am Donnerstag (23.7.) lud Marie-Agnes Strack-Zimmermann zum Dialog zum Thema „Wohnen“ ein. Als Experte diskutierte Architekt Stefan Forster über Ideen für die Stadt. Die FDP will auf dem Gelände der Bergischen Kaserne einen neuen Stadtteil mit 5.000 Wohnungen schaffen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG