Politik Parteien

D_SPD_Borjahns_Benningh_19032017

Norbert Walter-Borjans und Walburga Benninghaus beim Frühlingsempfang der SPD

Frühlingsempfang der SPD im Düsseldorfer Süden

Veranstaltungsort für den traditionellen Frühlingsempfang der Ortsvereine der SPD im Düsseldorfer Süden war diesmal die Freizeitstätte Garath. Dort hatten sich am Sonntagvormittag (19.3.) nicht nur die Mitglieder der SPD eingefunden, Hans-Jochem Witzke und Ursula Holtmann-Schnieder konnten auch zahlreiche Gäste begrüßen.

Aus Köln war der Finanzminister des Landes NRW Norbert Walter-Borjans angereist. Der Düsseldorfer SPD-Chef Andreas Rimkus konnte nicht nach Garath kommen, da zeitgleich Martin Schulz beim Sonderparteitag in Berlin zum Kanzlerkandidaten und Parteivorsitzenden gewählt wurde.

D_SPD_Saal_19032017

Über 150 Gäste waren zum Frühlingsempfang gekommen

Dass mit Schulz ein frischer Wind in der SPD weht, hatte Walter-Borjans in der eigenen Familie feststellen können. Denn zwei seiner erwachsenen Kinder sind nun in die SPD eingetreten und unterstützen damit den positiven Trend der Partei, seit Bekanntgabe der Kandidatur von Schulz im Januar.

Schulz tut der Partei gut, stellte der Finanzminister fest und das läge auch an seiner Art, die Menschen mit ihren Schicksalen wahrzunehmen und nicht nur in Statistiken zu reden. Themen wie Altersarmut, Bildung, Arbeitsplätze beschäftigen die Menschen und es sei die Aufgabe der Regierung, ihnen die Sorgen darüber zu nehmen. Die innere Sicherheit hält Walter-Borjans für hoch und die SPD würde dafür sorgen, dass dies auch so bliebe.

D_SPD_Musik_19032017

Gitarrist Eduardo Inestal zupfte die musikalische Unterhaltung beim Frühlingsempfang

Walburga Benninghaus, MdL, konnte nach dem Finanzminister NRW auch den ersten Bürger der Stadt Düsseldorf begrüßen. Oberbürgermeister Thomas Geisel eilte persönlich zum Frühlingsempfang. Denn mit Garath 2.0 stehen viele Veränderungen im Stadtteil an und er hatte sich schon in der Vergangenheit für positive Veränderungen eingesetzt. Dabei wurden neue Wege der Bürgerbeteiligung beschritten und den Bürger auch vor Ort die Möglichkeit gegeben, sich einzubringen. Welche Veränderungen anstehen und was sich im Stadtteil tun wird war auch eines der Hauptgesprächsthemen, die nach den offiziellen Reden unter den Besuchern diskutiert und besprochen wurden.

D_SPD_Amazonen_19032017

Der Amazonen-Corps der Garather Schützen kümmerte sich um das leibliche Wohl der Gäste  

Zurück zur Rubrik Parteien

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Parteien

D_Wahlraum_26082017

Das Amt für Statistik und Wahlen hat die Bundestagswahl und ihre Düsseldorfer Ergebnisse analysiert. Die Wahlbeteiligung war mit 76,5 Prozent höher als bei der Bundestagswahl 2013, wo sie bei 73,3 Prozent lag. 314.456 gültige Zweistimmen wurden von 413.937 Wahlberechtigten abgegeben. Doch die Analyse gibt auch Auskunft über Wählerwanderungen.

D_FDP_beide_26092017_articleimage

Die FDP im Düsseldorfer Rat hat gleich nach der Bundestagswahl den Fraktionsvorsitz neu geregelt, da Marie Agnes Strack-Zimmermann Abgeordnete in Berlin wird. Aber dem Düsseldorf Rat bleibt sie als Ratsfrau ebenfalls erhalten. In Doppelfunktion übernimmt Manfred Neuenhaus neben der Geschäftsführung nun auch den Fraktionsvorsitz.

D_Wahl_Gesamtergebnis_Zweit_24092017

413.937 Bürgerinnen und Bürger in Düsseldorf waren wahlberechtigt. 208.431 von ihnen gaben ihre Stimmen persönlich in einem der 315 Wahllokale ab, 108.115 per Briefwahl. Die beiden CDU-Kandidaten Thomas Jarzombek und Sylvia Pantel gewinnen die Bundestagsdirektmandate der beiden Düsseldorfer Wahlkreise 106 und 107.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D