Politik Stadtrat

image

Die drei neuen Ratsmitglieder: (v.l.) Ulf Montanus (FDP), Florian Tussing (CDU) und Ina Steinheider (SPD), Foto: Stadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer

Drei neue Mitglieder im Düsseldorfer Stadtrat

Bei der Sitzung des Stadtrates hatten am Donnerstag (13.7.) wurden drei Mitglieder neu vereidigt: Ina Steinheider (SPD), Florian Tussing (CDU) und Ulf Montanus (FDP). 

Die neuen Ratsleute rückten nach, da drei Mitglieder den Rat verlassen hatten. Olaf Lehne (CDU) und Rainer Matheisen (FDP) verabschiedeten sich vom Rat der Stadt, da sie bei der NRW-Wahl am 14. Mai in den Landtag gewählt wurden und deshalb ihre Mandate zurückgaben. Rajiv Strauß (SPD) ist in das Team von Oberbürgermeister Thomas Geisel im Büro 01 gewechselt und kümmert sich dort um die Belange der Kultur. Deshalb legte auch er sein Mandat nieder.

Zu Beginn der Ratssitzung wurden die drei neuen Ratsleute vereidigt und mit Applaus von ihren Kollegen begrüßt. 

Zurück zur Rubrik Stadtrat

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtrat

D_Regenbogenschule_20171113

Der Düsseldorfer Stadtrat wird in Kürze über drei weitere Schulbauprojekte beraten. Für die Regenbogenschule soll ein Neubau auf dem Schulgelände an der Kirchfeldstraße 74 - 80 errichtet werden. Auch die Theodor-Litt-Realschule in Urdenbach und die Realschule Stockum sollen neue Schulgebäude erhalten. Am Montag, 13. November, befürwortete der Schulausschuss einstimmig diese drei Projekte.

D_Rat_Gegenstimmen_CDU_07112017

Ratlos, also ohne Mehrheit im Rat, ist Oberbürgermeister Thomas Geisel auch nach der vierten Episode über die nachträglich Zustimmung zu Kosten, die bei der Tour de France angefallen sind.

D_Hans_Jochem_Witzke_03112017

In Düsseldorf sind die Maßstäbe für das, was Menschen verdienen, verrutscht. Mit dieser Kritik meldete sich der Vorsitzende des Düsseldorfer Mietervereins und Sozialdemokrat, Hans-Jochem Witzke. Mit klaren Worten kritisiert er eine Vorlage der Stadtverwaltung, die seiner Meinung so nie hätte geschrieben und verteilt werden dürfen. Dabei geht es um die Wohnungsnot in der Stadt und die Maßstäbe dafür, was geringe und mittlere Einkommen sind. Der Vorsitzende des Wohnungsausschusses ist Witzkes eigener Justitiar, Uwe Warnecke (Die Grünen). 

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D