Politik Stadtrat

D_Schadow_3_08092016

So soll die neue Schadowstraße aussehen, Foto: Bruun & Möllers, Hamburg

Düsseldorfer Rat beschließt viele Projekte

Die Tagesordnung mit Beschlussvorlagen im Düsseldorfer Rat war lang am Donnerstag (19.9.) und einige große Projekte wurden auf den Weg gebracht. So beschlossen die Ratsmitglieder die Umgestaltung der Schadowstraße, den Neubau des Unterrather Schwimmbades an der Ulmenstraße, die lang erwartete Erneuerung der Bezirkssportanlage Am Wald und den Ersatzneubau der Lore-Lorentz-Schule in Eller. Lange diskutiert wurde über den Entwurf des Regionalplan des Landes NRW, bei dem neue Flächen für die Wohnbebauung ausgewiesen werden sollen.

Schadowstraße

Für rund 15 Millonen Euro wird die Schadowstraße nach dem Bau der Wehrhahn-Linie und Rückbau der Straßenbahngleise zu einer Fußgängerzone mit zentralem Fahrstreifen umgebaut werden. Von der Berliner Allee in Richtung Jacobistraße wird es in der Mitte einen Fahrstreifen geben, der abends ab 18.30 Uhr bis zum nächsten Morgen um 10.30 Uhr vom motorisierten Individualverkehr genutzt werden darf. Tagsüber ist die Schadowstraße eine Fußgängerzone. Diskussionen gab es im Rat über den Radverkehr, für den der Fahrstreifen ganztägig in beiden Fahrtrichtungen offen steht und auf dem dann auch die schnellen E-Scooter unterwegs sein werden. Kritiker sehen darin eine Gefahr für die Fußgänger, sie wurden aber überstimmt. Mit Sitzmöbeln, Straßengastronomie, Wasserspielen und – was im Rat angeregt wurde, Trinkbrunnen - soll die Schadowstraße zum Verweilen einladen. Bäume sollen für gutes Klima und Schatten sorgen.

Lore-Lorent-Schule

Die Lore-Lorentz-Schule in Eller erhält einen dreigeschossigen Ersatz-Neubau mit modernen Unterrichtsräumen für 23,4 Millionen Euro. Das alte Gebäude aus den 1960-er Jahren wurde bereits abgerissen.

Bezirkssportanlage Am Wald

Auf der Bezirkssportanlage Am Wald sollen im zweiten Quartal 2020 endlich die Arbeiten beginnen, um ein neues Großspielfeld mit dazugehörigen Flächen und Ausstattungen zu errichten. Ein Jahr später sollen weitere Anlagen wie eine Laufbahn, ein Beachvolleyballfeld und eine Basketballfläche folgen. Die Stadt plant dafür fast 2 Millionen Euro ein.

D_Unterrath_Bad_19092019

Das Hallenbad in Unterrath ist "abgebadet" und muss erneuert werden

Hallenbad Unterrath

Der Neubau des Unterrather Hallenbades wird am Standort Ulmenstraße realisiert. Mit den Bürgern wurde lange diskutiert, ob das Schwimmbad am alten Standort neu errichtet werden soll und es gab verschiedenen Meinungen. Die Bädergesellschaft Düsseldorf plant für im Neubau ein 25-Meter-Becken, eine Sprunganlage, ein Lehrschwimm- und Kursbecken mit Hubboden sowie ein Kleinkinderbecken. Der Neubau an anderer Stelle ermöglicht nun die Verfügbarkeit eines Bades ohne Unterbrechung, denn das alte Bad ist stark sanierungsbedürftig.

Regionalplan NRW

Die Bezirksregierung überarbeitet regelmäßig die Regionalpläne und hat in ihren neuesten Entwürfen vorgesorgt, um den von ihr prognostizierten Wohnungsbedarf in Düsseldorf zu begegnen. Sie plant im großen Stil Gebiete auszuweisen, in denen sie Wohnungsbau ermöglichen möchte. In der Ratssitzung sprachen sich die Mehrheit von CDU, Grüne und den Linken dafür aus, dass die Stadt die Pläne für die Gebiete Duisburg/Düsseldorf, Kalkumer Schlossallee/Schloss Kalkum, Kalkum, Grafenberg, Bergische Kaserne, Hamm und Knttkuhl ablehnt, da die Bedeutung der Grünflächen höher einzustufen seine als die Möglichkeit dort Wohnbebauung zu errichten.

Zurück zur Rubrik Stadtrat

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtrat

D_TagdEinheit_Schleife_20191003

Die Düsseldorfer CDU-Spitze mied die Einheitsfeier der Frauen Union auf dem Gertrudisplatz in Düsseldorf Eller am Donnerstag (3.10.). Weder der Düsseldorfer CDU-Parteichef Thomas Jarzombek noch der erste Mann der christdemokratischen Ratsfraktion, Rüdiger Gutt, fanden den Weg nach Eller. Dafür kam AFD-Ratsfrau Uta Opelt auf einen Sprung vorbei und wurde herzlich begrüßt. Einladerin Sylvia Pantel hatte zwischen 11 und 18 Uhr ein buntes Programm zusammengestellt – mit Kirchgang, Zapfenstreich und Nationalhymne zum Auftakt, Kinderprogramm und kurzen politischen Gesprächen auf der Bühne, der Band Rhythmik‘s, Tombola, Bratwurst und Döner.

Aktualisierung: Sylvia Pantel legt Wert auf die Feststellung, dass es nicht zu einer herzlichen Begrüßung von Uta Opelt gekommen sei. Ein weiterer Besucher des Einheitsfestes sei Olaf Lehne, CDU MdL, gewesen.

D_airbnb_04072019_articleimage

Ob man es Wohnraumschutzsatzung oder Zweckentfremdungssatzung nennt, ist eigentlich egal. Fest steht, dass der Rat der Stadt Düsseldorf nicht länger tolerieren möchte, dass viele Wohnungen in der Stadt über AirBnB oder Booking.com angeboten werden und deshalb für normale Dauermietung nicht mehr zur Verfügung stehen. Am Donnerstag (29.8.) wurde eine Satzung verabschiedet, mit der ungenehmigte Ferienwohnungen und Leerstand reduziert werden sollen. Über die Ausprägung der Satzung gab es Diskussionen, aber alle Parteien sahen den Regelungsbedarf.

D_Rat_Klima_03072019

Es war nicht nur die Vokabel „Klimanotstand“, über die in der Sitzung des Düsseldorfer Stadtrats am Donnerstag länger als zwei Stunden debattiert wurde. Es ging um Klimaziele, konkrete Maßnahmen, viele Nebenschauplätze und den Jugendrat, der dann doch noch ein Rederecht erhielt. Bei den vielen unterschiedlichen Meinungen der Fraktionen zum Thema Klima, herrschte doch in einem Punkt Einigkeit: Das Engagement des Jugendrats wurde von allen gelobt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D