Stadtteile

D_Wersten_Video_26052020

Da Bürgerinformationen mit vielen Beteiligten durch die Corona-Auflagen noch nicht möglich sind, wird am Dienstag, den 9. Juni um 17 Uhr, in einer Videokonferenz über den geplanten Neubau der Feuer- und Rettungswache 7 und eines Zentralen Betriebshofes des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes an der Werstener Friedhofstraße informiert. Interessierte können sich per Mail anmelden und erhalten anschließend einen Zugangscode.

D_Wersten_PC_22052020

Nicht erst seit der Schulschließung wegen der Corona-Pandemie und dem Versuch des digitalen Unterrichts war dem Team des Caritas-Stadtteilladens in Wersten klar, dass ein heimischer Computer von vielen Schulen vorausgesetzt wird. Ob Familien sich eine solche Anschaffung leisten können, wird nicht hinterfragt. Dank einer Laptop-Spende über 50 Geräte der Provinzial Rheinland Versicherung kann der Stadtteilladen jetzt dabei helfen. Am Mittwoch (20.5.) wurden zehn Geräte an Familien ausgegeben und die Nachfrage ist weiterhin groß.

D_Demografie_20052020

Das Amt für Statistik und Wahlen hat die Entwicklung der Düsseldorfer*innen im Verlauf der Jahre 2014 bis 2019 veröffentlicht. Danach ist die Zahl der Einwohner*innen von 2014 bis zum Stichtag 31.12.2019 von 619.651 auf 645.923 gestiegen. In Haushalten ausgedrückt gab es eine Steigerung von 347.809 auf 359.933. Tendenziell wird die Bevölkerung jünger und gemischter: Rund 42,3 Prozent der Düsseldorfer*innen haben einen Migrationshintergrund.

D_Wersten_13052020

Brennender Unrat, umgeworfene Müllbehälter, Zerstörung, Lärm und Geschrei – darunter leiden die Anwohner der Stahlhaussiedlung seit Wochen. Sie haben Angst und fühlen sich von der Stadt Düsseldorf im Stich gelassen. Denn Jugendliche haben das Viertel zu ihrem Revier erklärt und verbreiten Angst und Schrecken. Nun wenden die Anwohner sich an Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Graf und die Öffentlichkeit, in der Hoffnung, dass diesem Treiben ein Ende gesetzt wird.

D_ErinnerungstafelWehrhhahn_20200511DYoung

Eine Gedenktafel erinnert an den „Wehrhahn-Anschlag“. Dabei explodierte am 27. Juli 2000 am S-Bahnhof Wehrhahn an der Ackerstraße eine Bombe. Zwölf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Eine Frau verlor ihr ungeborenes Baby. Die Opfer leiden bis heute an den Folgen des Bombenattentats mitten in Düsseldorf. Die Tafel wurde am Montag (11.5.) offiziell entgegen genommen. Überschrieben ist der Text mit den Worten: „Gedenken an die Opfer rassistischer Gewalt am Wehrhahn.“

D_Aposterplatz_08052020

Als Stadtplatz für die Begegnung aller Altersklassen wurde am Freitag (8.5.) der Apostelplatz in Düsseldorf Gerresheim neu eröffnet. Altersgerechten Sitzgelegenheiten mit Armlehnen laden zum Verweilen ein und für die Kinder gibt es Spiel- und Bewegungsgeräte. Daneben wurden Flächen für einen Wochenmarkt oder Veranstaltungen berücksichtigt.

D_Grafenberg_Gruppe_04032020

Das Haus an der Grafenberger Allee 78 erinnerte bisher nicht an das, was vor dem Bombenangriff 1942 dort stand. Das ist jetzt anders. Denn in einem gemeinsamen Projekt erarbeiteten die Mahn- und Gedenkstätte und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums die Geschichte dieser Adresse. Das Ergebnis wurde am Mittwoch (4.3.) eingeweiht: Ein Erinnerungszeichen zum ehemaligen Zentrum des jüdischen Lebens in Düsseldorf.

D_Kaempe_Muell_29022020

Der große Dreck-weg-Tag in Düsseldorf ist am 28. März 2020. Doch so lange konnten die Urdenbacher und Monheimer mit ihrer jährlichen Aktion der Kämpenreinigung nicht warten. Denn mit dem Monat März beginnt der Brutschutz für die Tiere im Naturschutzgebiet und das Betreten der Urdenbacher Kämpe außerhalb der Wege ist dann nicht mehr erlaubt. So trafen sich am Samstag (29.2.) rund 220 Helfer und packten beherzt an. Das Ergebnis: drei volle Müllcontainer mit Autoreifen, Haushaltsgeräten, Möbeln, Glas- und Kunststoffflaschen, Metallteilen und sonstigem Müll.

D_Gestaltbar_Gruss_27022020

Jugendtreffs gibt es im Düsseldorfer Süden schon einige, doch mit der "GestaltBAR" in Garath an der Fritz-Erler-Straße will das Jugendamt der Stadt Düsseldorf neue Wege gehen. Denn hier ist der Name Programm: Junge Menschen im Alter zwischen 13 und 20 Jahren können ihr Angebot selber gestalten. Einrichtungsleiterin Susan Baksai sieht sich als Geburtshelferin für neue Ideen und Projekte und lädt die Jugend ein, kreativ zu werden.

D_Benrath_Bad_3_M_18022020

Als „abgebadet“ bezeichnete Roland Kettler, Geschäftsführer der Bädergesellschaft, viele der Düsseldorfer Bäder vor fünf Jahren. Mit dem Bäderkonzept wurden Neubauten an vier Standorten beschlossen. Seitdem ist viel passiert: Ende Februar geht das Allwetterbad Flingern in Betrieb, das Schwimmbad in Heerdt empfängt Anfang 2021 die ersten Gäste, in Benrath gab es am Dienstag (18.2.) den Spatenstich und auch für das Unterrather Bad wurde ein neuer Standort gefunden.

D_Straße_Tuch_02022020

Das Mühlenviertel in der Benrather Paulsmühle steht kurz vor dem Einzug seiner ersten Bewohner. Am Sonntag (2.2.) wurden die beiden neuen Straßen durch das Gelände feierlich eingeweiht: Die Max-Schmeling-Straße und die Cäcilie-Beuken-Straße.

D_Jugendrat_31012020

Zu ihrer konstituierenden Sitzung begrüßte Oberbürgermeister Thomas Geisel am Donnerstagabend (30.1.) die neuen Jugendratsmitglieder. Nach den Formalien auf der Tagesordnung zeigten die Jugendvertreter gleich mit ihrem Antrag auf Abschaffung der Gasheizpilze, dass sie wie ihre Vorgänger Themen voranbringen wollen.

D_Paulsmühle_IDS_30012020

Mit dem Bau des Albrecht Dürer Berufskollegs wurde auch die Fläche an der Tellering- und Paulsmühlenstraße planiert und wirkt so, als könne jederzeit mit dem Bau der geplanten Wohnungen begonnen werden. Doch der Bebauungsplan für das Gelände ist erst seit dem 18. Januar rechtskräftig und nun teilte der deutsch-schwedische Projektentwickler Bonava mit, als neuer Eigentümer für das Quartier zu starten. Angestrebte Fertigstellung ist das Jahr 2027.

D_Eiswelt_Benrath_20191221

Ein drei Millionen Euro großes Geschenk gab es – kurz vor Weihnachten – für die im Jahr 2021 startende neue Eissporthalle in Düsseldorf Benrath: Der Rat bewilligte in seiner letzten 2019er Sitzung diese Gelder – und ernannte Nicolas Maas zum neuen Vorstand. Der ist bislang Verwalter auf Schloss Benrath – und kennt sich von daher nur mit rutschigen Filzpantoffeln aus, die Besucher dort zum Schutz des Parketts anziehen müssen.

D_Reger2_20122019

"Quartier Regerstraße" heißt das Gebiet, auf dem bis Sommer noch das Benrather Hallenbad stand. Die Stadt Düsseldorf hatte gemeinsam mit der Rheinwohnungsbau GmbH einen Wettbewerb für die Wohnbebauung und Gestaltung der Fläche ausgerufen. Am Freitag (20.12.) wurde der Entwurf von Wienstroer Architekten und Stadtplaner mit Bruun & Möllers Landschaftsarchitektur als Sieger prämiert.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum