Stadtteile

D_Kalkum_Auler_18062019

Seit dem Verkauf von Schloss Kalkum an den Investor Peter Thunnissen rumort es in der Kalkumer Bevölkerung. Denn neben der Sanierung des Schlosses mit der Herrichtung zu einer Akademie für Musik und Kultur, gibt es Pläne des Investors auf großen Flächen rund um den Schlosspark Wohnbebauung zu errichten. Das macht die Kalkumer misstrauisch, denn sie befürchten den Verlust des dörflichen Charakters und wie bei Baumaßnahmen in anderen Stadtteilen fehlt es an einem aussagekräftigen Verkehrskonzept. Um Peter Thunnissen die Möglichkeit zu geben, sich den Fragen der Nachbarschaft zu stellen, hatte die CDU am Dienstagabend (18.6.) zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Rund 150 Teilnehmer warteten gespannt auf die Antworten des Investors.

D_Friedrichs_Rikscha_20190615

Zum Auftakt gab es erst einmal den Segen – für Fahrräder und ihre Nutzer: Pfarrer Stefan Pörtner von St. Peter schlug sein Kreuz über die anwesenden Drahtesel plus Treiber. Böse Zungen könnten jetzt lästern: Wer mit dem Fahrrad die Friedrichstraße nutzt, kann göttlichen Beistand gut gebrauchen. Zumal die Großbaustelle den frisch eingerichteten und lautstark von der Stadt gefeierten Radweg nach bester Düsseldorf-Manier belegt. Radler werden brutalst in den Autoverkehr abdrängt. Doch solche Häme war nicht angesagt am Samstag: „Wir haben den Radweg! Wir haben die Läden! Wir haben Musik!“ – lautete das Motto auf dem Kirchplatz.

d_MaghrebFest_Seifenblase_20190615

In der Wolke aus Seifenblasen sind alle Kinder gleich. Sie versuchen die schillernden Bubbles anzustubsen oder zu fangen. Da wird gekichert und gelacht. Alle haben Spaß – am Dreiecksplatz in Düsseldorf Oberbilk. Zum dritten Mal hat am Samstag (15.6.) Kalifah Zariouh das Maghrebfest organisiert. Den ganzen Samstag lang feierten Nachbarn miteinander. Nationalität: Oberbilk.

D_Hamm625_Eule_20190609

Mit dem Fahrrad könnten sie innerhalb von zehn Minuten in der Düsseldorfer Altstadt sein; müssen die Hammer Bürger aber gar nicht sein. Denn die 4500 Einwohner von Düsseldorf Hamm wissen, was sie an ihrem Stadtteil haben: das Dorf mitten in der Großstadt feierte am Pfingstsonntag den 625. Geburtstag. Es kamen Tausende, um zu gratulieren.Die Rheinbahn fuhr mit fünf historischen Straßenbahnen Extrarunden, um alle Besucher einzusammeln.

D_Flurstrassenfest_ZitruspresseMerkel_20190601

Viele werden sauer, wenn sie bloß ihren Namen hören. Merkel. Da war es nur konsequent, dass die Kanzlerin in Form einer Zitronenpresse das 41. Internationale Straßenfest der Bürgerinitiative Flingern bereicherte. Tausende Besucher schlenderten achtlos an der säurefesten Uckermarkerin vorüber, die schließlich für ein paar Euro ein neues Zuhause fand. Zehn Stunden lang herrschte auf Flur-, Bruch- und Schwelmerstraße die Macht des Handelns. Dazu gab es Live-Musik und jede Menge Spaß bei allerfeinsten Flingerer Hochsommerwetter.

D_Garath_Apfel_11052019

Den Tag der Städtebauförderung hat die Stadt Düsseldorf in diesem Jahr mit einem besonderen Projekt verbunden. Am Samstag (11.5.) wurde auf dem Nikolaus-Groß-Platz in Garath den Bewohnern im Viertel vorgestellt, was sich beim Projekt Garath 2.0 tut. Aus dem Projekt heraus kam der Vorschlag, den vier Garather Vierteln neue Namen zu geben. Ideen dazu werden noch bis zum 30. Juni gesammelt. Zum ersten Mal hatte am Samstag die neue Anlaufstelle für Jugendliche die „Gestaltbar“ geöffnet und vermittelte Eindrücke, was dort ab Sommer möglich ist.

D_Wersten_Ballon_05052019

Die Werbegemeinschaft Wersten hat für die Kinder im Stadtteil 30 Notinseln eingerichtet, bei denen es Unterstützung im Notfall gibt, wenn sie unterwegs sind und Hilfe brauchen, Angst haben oder nicht alleine weiter wissen. Damit diese Notinseln im Ernstfall gefunden werden, werden sie einmal im Jahr bei der Werstenrallye erkundet. Am Freitag (3.5.) schwärmten über 100 Kinder mit ihren Begleitern aus und hatten viel Spaß dabei, den Notfall spielerisch zu üben.

D_Muehlenviertel_Vogel_11102016

Wo boomt Düsseldorf? In Benrath. Genauer: In der Paulsmühle, was von Fremden als „Benrath-Ost“ bezeichnet wird. Gestern war dort eine öde Thyssen-Kruppsche Industriebrache. Jetzt entstehen in dem Viertel mehr als 1500 neue Wohnungen, 4000 Schülerinnen und Schüler lernen am just eröffneten Albrecht Dürer Berufskolleg. Das macht den Nachbarn nicht nur Freude, sondern auch Angst. Wohin mit all den neuen Mitmenschen? Wo bleibt all der Autoverkehr? Wie sieht es mit der Sozialstruktur im Viertel aus? Damit beschäftigte sich ein Forum der Bürgerinitiative „Lebenswerte Paulsmühle“ am Dienstagabend (9.4.). Rund 80 Zuhörer kamen ins Bürgerhaus an der Telleringstraße.

D_OBdialog_Düsseltal_Geisel_09042019

Hätte Oberbürgermeister Thomas Geisel am Dienstagabend (9.4.) zum OB-Dialog in Düsseldorf Vertreter der Awista und der Rheinbahn dabei gehabt, wäre der Abend für die rund 100 Besucher vielleicht erfolgreicher verlaufen. So blieben viele Fragen offen, da Geisel die Zuständigkeit nicht bei der Stadt sah.

D_Kapelle_Buch_08042019

Der Förderverein der Hubertus-Kapelle hat über die Geschichte der Hubertus-Kapelle bei Großwinkelhausen ein Buch herausgebracht. Die traditionsreiche kleine Kapelle, die im 17. Jahrhundert errichtet wurde, ist ein Ort für Gottesdienste und Andachten, kann aber auch für Konzerte und kulturelle Veranstaltungen genutzt werden.

D_Hassels_1_06042019

Es ist bereits eine schöne Tradition geworden, das Familienfest in Hassels, bei dem sich am Samstag (6.4.) die Menschen im Stadtteil zum fröhlichen Feiern trafen. Das Wetter spielte mit und so konnten alle die zahlreichen Aktionen genießen.

D_Senioren_02042019

Im März waren alle Düsseldorfer Senioren über 60 Jahren zur Wahl des neuen Seniorenrats aufgerufen. Von den 145.619 Wahlberechtigten gaben 38.665 ihre Stimme ab. 53 Kandidaten stellten sich zur Wahl für die je zwei Plätze pro Bezirk.

D_Seniorenratswahl_27032019

Am Sonntag, 31.März 2019, um 12 Uhr endet Abgabefrist für die Stimmzettel der Seniorenratswahl. 145.619 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer über 60 sind wahlberechtigt. Sie können mit ihrer Wahl Einfluss darauf nehmen, welche Vertreter im Seniorenrat ihre Interesse in der Stadt vertreten. Wer noch nicht gewählt hat, kann dies noch tun.

D_OBDialog_Angermund_Geisel_20032019

Bereits vor Beginn des OB-Dialogs in der Walter-Rettinghausen-Halle in Angermund am Dienstagabend (19.3.) wurden die ersten Plakate hochgehalten: „Den Norden nicht ermorden“, „Macht den Norden nicht kaputt“ und „Naherholungsflächen schützen“. Das war ein Vorgeschmack für Thomas Geisel, der auf äußerst kritische Bürger traf.

D_Openair_Gelände_15032019

Nachdem der Open Air Park auf den Parkplätzen der Messe im vergangenen Jahr an zu goßer Eile und ökologischen Bedenken scheiterte, gibt es nun einen zweiten Anlauf. Beim Termin in der Arena am Freitagnachmittag (15.3.) machten D-Live Chef Michael Brill und Oberbürgermeister Thomas Geisel kein Geheimnis aus ihrer Begeisterung für die Idee, Konzerte mit bis zu 80.000 Besuchern aufden Messeparkplätzen auszurichten. Da die Pläne nun ein geordnetes Verfahren durchlaufen sollen, waren die Bürger eingeladen, ihre Fragen zu stellen und Anmerkungen zu formulieren. Die Resonanz war bescheiden. Eine Handvoll Düsseldorfer schaute sich die Fläche vor Ort an. Etwa 50 kamen zur Bürgerinformatio, für sie standen reichlich Gesprächspartner zur Verfügung.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum