Politik Stadtteile

D_Eislaufen_Benrath_10102016_articleimage

Es soll eine neue Eissporthalle geben und wenn der Zeitplan eingehalten wird, sogar übergangslos

Düsseldorf: Eissporthalle soll in Benrath bleiben

Die Zukunft einer Eissporthalle in Düsseldorf Benrath scheint gewiss, allerdings an einem anderen Standort. Die Sparkassen-Eisporthalle an der Paulsmühlenstraße hat aufgrund der technischen Ausstattung keine Zukunft. Statt dort zu modernisieren strebt die Stadt einen Neubau an der Kappeler Straße an.

Nach Angabe von Stadtdirektor Burkhard Hintzsche soll in den nächsten zwei Monaten der Beschluss zum Neubau einer Eissporthalle an der Kappeler Straße erreicht werden. Ziel ist ein Spatenstich im Frühsommer. Auf dem vorgesehenen Gelände befindet sich aktuell noch eine Wohnanlage für Geflüchtete, die aber im Februar aufgegeben werden soll. Das Bürogebäude zur Straße hin steht den Bauarbeiten nicht im Weg, erklärte Hintzsche. Dort ist als Übergangslösung die Hauptschule Benrath untergebracht, für die ein neues Schulgebäude an der Melanchthonstraße errichtet wird.

Da die Stadtsparkasse Düsseldorf in Aussicht gestellt hat, den Betrieb am Standort Pauslmühlenstraße aufrecht zu erhalten, ist Eislaufen und Schulsport im Düsseldorfer Süden weiter möglich. Wenn ein Neubau gesichert ist, wird die Eishalle im April 2019 planmäßig in die Sommerpause gehen, aber nach den Sommerferien zu ihrer letzten Saison erneut öffnen. Zum Saisonbeginn im Herbst 2020 müsste dann die neue Eissporthalle fertig sein. Ein ehrgeiziger Zeitplan, betont Hintzsche, aber zu schaffen.

In die Finanzierung des Neubaus könnte der Verkauf der alten Halle, bzw. des Grundstücks eingehen. Ob dies in einer Stiftung, wie bei der Sparkasse erfolgt, oder eine andere Form gewählt wird, muss geklärt werden. Für den Neubau ist mit Kosten von rund zehn Millionen Euro zu rechnen.

Die Fans der Eishalle an der Paulsmühlenstraße haben eine Online-Petion gestartet, bei der bis jetzt fast 6000 Unterschriften für den Erhalt am alten Standort gesammelt wurden. Die Paulsmühle ist mit öffentlich Verkehrsmitteln wesentlich leichter zu erreichen. Allerdings hat es neben der nicht zeitgemäßen technischen Ausstattung auch immer wieder Beschwerden wegen Lärmbelästigung gegeben.

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_Gruppe_20181213

Hat Düsseldorfer Eller ein Rechtsradikalen-Problem? Die Bezirksvertretung 8, BV 08, möchte es gar nicht so weit kommen lassen. Geschlossen – mit allen Parteien - stellte sich das Stadtteilparlament in seiner jüngsten Sitzung gegen das Auftreten der „Bruderschaft Deutschland“, die als rechtsradikale Gruppierung angesehen wird. Ein Mitglied dieser Truppe, die Verbindungen zu ähnlichen Gruppen in Düsseldorf Garath und Essen Steele aufgebaut habe, soll bei der Düsseldorfer Feuerwehr im Rettungsdienst tätig sein. Laut einem Zeitungsbericht wurden bereits Disziplinargespräche geführt.

D_Buschs_Titel_08122018

Der Duft von Glühwein und frisch gebackenen Reibekuchen wurde begleitet von stimmungsvoller Musik – so weit könnte dieser Satz zu jedem gewöhnlichen Weihnachtsmarkt gehören. Doch davon abgesehen, dass Busch's Weihnachtswiese am Samstag (8.12.) Premiere hatte, konnte dieser besondere Markt in Flehe mit deutlich mehr punkten. Busch's Weihnachtswiese überzeugte durch zahlreich liebevoll vorbereitete Aktionen und begeisterte kleine und große Besucher.

D_Oekotop_heerdt_05122018

Unter dem Motto „Artenvielfalt in der Stadt – erhalten und gestalten“ waren Initiativen und Vereine aufgerufen, sich mit ihren Aktivitäten für den Düsseldorfer Umweltpreis zu bewerben. Thomas Geisel überreichte am Mittwoch (5.12.) im Rathaus neun Umweltpreise. Der Verein Ökotop Heerdt konnte sich mit der Auszeichnung über einen Scheck von 2.500 Euro freuen.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D