Politik Stadtteile

D_Flurstrassenfest_ZitruspresseMerkel_20190601

Säurefest - auch und gerade in Form einer hippen Zitronenpresse: Angela Merkel auf dem 41. Internationalen Straßenfest in Düsseldorf Flingern.

Düsseldorf Flingern: Tausende feiern beim 41. Internationalen Straßenfest

Viele werden sauer, wenn sie bloß ihren Namen hören. Merkel. Da war es nur konsequent, dass die Kanzlerin in Form einer Zitronenpresse das 41. Internationale Straßenfest der Bürgerinitiative Flingern bereicherte. Tausende Besucher schlenderten achtlos an der säurefesten Uckermarkerin vorüber, die schließlich für ein paar Euro ein neues Zuhause fand. Zehn Stunden lang herrschte auf Flur-, Bruch- und Schwelmerstraße die Macht des Handelns. Dazu gab es Live-Musik und jede Menge Spaß bei allerfeinsten Flingerer Hochsommerwetter.

D_Flurstrassenfest_Tisch_20190601

Zehn Stunden lang Handeln und Stöbern - an knapp 200 Ständen in Düsseldorf Flingern.

Der große Trödelmarkt mit knapp 200 Ständen ist das Rückgrat der Zehn-Stunden-Sause. Es gab zum neunten Mal einen Radschlägerwettbewerb für die Kinder. Schulen und Vereine präsentierten sich. Die Kultband „Die Fischgesichter“ sorgte für gute Stimmung. Die Coverband Framework spielte am Nachmittag Hit, Pop-Klassiker und Balladen. Und Schirmherr Thomas Geisel, konnte den Schirm getrost im dieselgetriebenen OB-Mobil lassen. Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke sprach Grußworte. Bezirksbürgermeister und Bezirksvertreter schlenderten vorüber.  Sonne satt über dem Fest, das Ratsherr Karl Wagner 1978 erfand – und das seitdem als Magnet das Publikum anzieht, das dann jede Menge Geld ausgibt, mit dem dann die Alten- und Jugendarbeit in Düsseldorf Flingern gepimpt wird.

D_Flurstrassenfest_SvenWagner_Daniel Ruebenkoenig_Ralf Wagner_20190601

Drei von vielen Organisatoren: (vl.) Sven Wagner, Daniel Rübenkönig und Ralf Wagner.

Seit 5.30 Uhr in der Früh auf den Beinen: Dutzende Freiwillige und Ehrenamtler, ohne die das Stadtteilfest undenkbar wäre. „Dass wir trotz aller Infos für die Anwohner einige Autos abschleppen lassen mussten, war eigentlich wie in jedem Jahr“, sagte Daniel Rübenkönig von der Bürgerinitiative. Dann war Platz für Düsseldorfs spannendsten Trödel des Jahres.

D_Flurstrassenfest_USKennzeichen_20190601

USA vertrödelt - Straßenkreuzer-Kennzeichen aus Florida im Angebot auf der Bruchstraße in Düsseldorf Flingern

Da gab es den verschärften dunkelblauen Lack-Jumpsuit ebenso wie Nummernschilder aus Florida oder mittlerweile fast historische Computerspiele. Kinderspielsachen und Kinderkleidung gingen gut – wie immer. Und die Fortuna-Fanclubs informierten gleich zu Beginn der Feiermeile über das Funkeln der F 95.

D_Flurstrassenfest_Framework_HolgerTietz_20190601

Framework coverte Hits und Balladen - hier: Holger Tietz an der Gitarre.

Von 8.30 bis 18.30 gehörten die Straßen ganz den Menschen. Aus vielen Hinterhöfen erklang Musik – auch wenn gerade dort Alt- und Neu-Flingern hart aneinanderstoßen. Jahrhundertwende-Bauten treffen auf neue Architektur – „Gentrifizierung“ heißt das Schimpfwort dazu. Alteingessesene raus, neue Reiche rein. „Aber auch die neuen Nachbarn sind mittlerweile von unserem Fest begeistert“, berichtete Ralf Wagner von der Bürgerinitiative. Düsseldorf Flingern ist halt ein Schmelztiegel.
Am frühen Abend bauten die Händler ihre ganz speziellen Waren-Welten ab, die LKW-Blockaden rollten beiseite. Überwiegend glückliche Menschen gingen nach Hause. Mit einem letzten Gruß: „Bis zum nächsten Jahr!“

So wirkt Flingern

Beispiele für Projekte, die die Bürgerinitiative Flingern unterstützt:

Seit Anfang April bis in die Herbstferien wird dienstags und donnerstags von 16 bis 19 Uhr und samstags von 15 bis 19 Uhr eine Spielplatzbetreuung am Hermannplatz angeboten.

Die von der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „Icklack“ veranstaltete Spielplatzbetreuung im Stadtwerkepark wird finanziell und materiell unterstützt.

Seniorinnen und Senioren aus Düsseldorf Flingern werden am 28. Juni ab 15 Uhr (Einlass 14 Uhr), unterstützt durch den Altenhilfeverein der Flingerer Schützen und den Flingerer Schützen, zu einem „Bunten Nachmittag“ in das Schützenzelt eingeladen. Es gibt ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Comedy und Verpflegung. Die Karten werden in der Flurapotheke und der Metzgerei Sürth ausgegeben. Bei Interesse bitte mailen an info@buergerinitiative-flingern.de.
Zu Sankt Martin unterstützt die Bürgerinitiative finanziell die Aktionen von den Schulen und Kindergärten. Es gibt Weckmänner, Geld für Bastelmaterial und, falls nötig, wird der lokale Martinszug bezuschusst.

Einigen Sportgruppen greift die Bürgerinitiative Flingern finanziell unter die Arme, um Sportmaterial und Kleidung für alle aktiven Mitglieder zu haben. Die Schulen und Kindergärten im Stadtteil nutzen die Möglichkeiten auf eine Unterstützung rege. Darüber hinaus unterstützt die Bürgerinitiative in verschiedenen Kleinspenden soziale Gruppen im Stadtteil, immer da wo Bedarf herrscht.

Seit Anfang 2018 werden die Planungen des „Flinger Pfades“ konkreter. Im Stadtteil sollen Stelen zur Industriekultur platziert werden. Noch im laufenden Jahr sollen, mit Hilfe von Spenden aus Wirtschaft und Bevölkerung, einige Stelen aufgestellt werden.

Gesucht: weitere Ideen, Projekte und Maßnahmen und Hinweise auf lokale Organisationen.

Die Bürgerinitiative Flingern freut sich über neue Mitglieder! Treffen n jedem zweiten Montag im Monat um 19.30 Uhr in der Gaststätte Schmalbauch auf der Birkenstraße.

Anfragen an info@buergerinitiative-flingern.de

Infos auf www.buergerinitiative-flingern.de

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_OBDialog_Garath_1_09072019

Im Rahmen den Projektes Garath 2.0 sind viele Defizite gemeinsam mit den Bürgern identifiziert worden und mit Fördermitteln werden nun fast 30 Millionen Euro investiert, um das Leben im Stadtteil besser zu machen. Daher sind viele Aktivitäten angestoßen, doch im Bürgerdialog am Dienstagabend (9.7.) musste der Oberbürgermeister viele Punkte notieren, bei denen „dringender Handlungsbedarf“ besteht.

D_Jugend_Luft_05072019

Die Jugendfreizeiteinrichtung an der Lüderitzstraße ist in die Jahre gekommen und wird nun durch einen Neubau ersetzt, der gegenüber an der Theodor-Litt-Straße entsteht. Am Freitag (5.7.) war Grundsteinlegung für das Projekt, das im Frühjahr 2020 fertig sein soll.

D_Kalkum_Auler_18062019

Seit dem Verkauf von Schloss Kalkum an den Investor Peter Thunnissen rumort es in der Kalkumer Bevölkerung. Denn neben der Sanierung des Schlosses mit der Herrichtung zu einer Akademie für Musik und Kultur, gibt es Pläne des Investors auf großen Flächen rund um den Schlosspark Wohnbebauung zu errichten. Das macht die Kalkumer misstrauisch, denn sie befürchten den Verlust des dörflichen Charakters und wie bei Baumaßnahmen in anderen Stadtteilen fehlt es an einem aussagekräftigen Verkehrskonzept. Um Peter Thunnissen die Möglichkeit zu geben, sich den Fragen der Nachbarschaft zu stellen, hatte die CDU am Dienstagabend (18.6.) zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Rund 150 Teilnehmer warteten gespannt auf die Antworten des Investors.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D