Politik Stadtteile

D_GarathBewegungspark_20180715_Zanin

Ein Stadtteil steht Kopf - Düsseldorf Garath hat einen neuen Bewegungspark.

Düsseldorf Garath hat einen neuen Bewegungspark - Parkour

Beide Hände hüftbreit an der Reckstange und dann ab in den Stütz: Turnvater Jahn hätte Oberbürgermeister Thomas Geisel am Samstag glatt eine zwei ins Notenbuch geschrieben. Körperspannung und Haltung waren ordentlich. Doch dann kamen bei der Einweihungsfeier mit einem Salto voran die eigentlichen Nutzer des neuen Bewegungsparks in Düsseldorf Garath. Und das ist schon eine andere Liga.

D_GarathBewegungspark_Geisel_20180715_Zanin

OB Thomas Geisel übt Parkour - auf dem neuen Bewegungspark in Düsseldorf Garath.

Junge Garather hatten sich die moderne Sportanlage gewünscht. In der Parkouranlage üben die Sportler, Hindernisse nur per Körperkraft so effizient wie möglich zu überwinden. Die Hindernisse bestehen aus Mauern, Rohren und Plateaus in unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeitsgraden. Parkour ist ein ganzheitliches Training. Es trainiert Muskeln, Koordination und den Gleichgewichtssinn. Im Rahmen der Planung wurden ein Experte und die aktive Düsseldorfer Parkourszene beteiligt.

140.000 Euro Kosten

Der Bewegungspark in Düsseldorf Garath ist nach zweimonatiger Bauzeit fertiggestellt und am Samstag durch Oberbürgermeister Thomas Geisel eröffnet worden. Die Anlage ist Bestandteil der Quartierserneuerung Garath 2.0. Die Baukosten 5.250 Quadratmeter großen Grünfläche an der Frankfurt Straße/Ecke Stettiner Straße betrugen rund 140.000 Euro. 60 Prozent davon stammen aus Mitteln der Städtebauförderung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen.

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_Posse1_04082018

Hat die Deutsche Telekom illegal über eine kilometerlange Strecke zwischen Düsseldorf im Norden und Duisburg Süden eine Fülle von Masten samt Leitung errichtet? Die Telekom bestreitet das. Die Stadt Duisburg dagegen sagt: „Sie hat ohne die Zustimmungen der Straßenbaubehörde“ das Projekt in Hochlage errichtet.

D_Annette_DEcke_24072018

Während die Schüler und Lehrer des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums im Benrath ihre Sommerferien genießen, gehen die Bauarbeiter für den Erweiterungsbau mit neuen Klassenräumen und Fachräumen weiter. Einen Dachstuhl hat der Bau nicht, daher feierte man am Dienstag (24.7.) kein Richtfest, sondern das Deckenfest des Flachdachs.

D_Mühlenviertel_Mühle_06072018

Nachdem im Dürer-Kolleg ab Sommer die ersten Schüler unterrichtet werden, nimmt das zweite Großbauprojekt in der Paulsmühle langsam Formen an. Am Freitag (6.7.) feierten das Wohnungsunternehmen Vivawest, die Immobilien-Projektgesellschaft Stefan Frey und zahlreiche Gäste das Richtfest im „Mühlenquartier“.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D