Politik Stadtteile

D_Lessing_Plan_20191215

Hellen Heinrich (l.) und Angelika Bloomfield von Plan International verkauften zugunsten einer Organisation im Norden Ugandas.

Düsseldorf Oberbilk: Ehrenamtler und Gäste bringen den 9. Oberbilker Weihnachtsmarkt zum Leuchten

Dieser Regenbogen hatte am Sonntag (15.12.) einen Riesen-Spannweite: Von Hinterhof des Lessing-Hotels in Düsseldorf Oberbilk bis in den Murchison Nationalpark im Norden Ugandas. Dort hilft der Verein FNTS – From Nobody to Somebody – Kindern, Jugendlichen und Witwen dabei, eine bessere Zukunft für sich zu schaffen. Auf dem 9. Oberbilker Weihnachtsmarkt verkaufte Plan-International Papierschmuck und Ketten zugunsten der Organisation. Und war damit ein Teil in einer großen Vereinsgemeinschaft an diesem dritten Advent.

D_Lessing_Manes_20191215

Santa Manes lacht: Der 9. Oberbilker Weihnachtsmarkt war gut besucht.

„Wir machen hier einen richtigen Weihnachtsmarkt – mit lauter Selbstgebasteltem, das für einen guten Zweck verkauft wird“, warb eine der gnadenlosesten Lästerer Düsseldorfs, Kabarettist und Radiomoderator Manes Meckenstock. Wäre er jetzt Sozialarbeiter, würde Meckenstock von einem niederschwelligen Angebot sprechen, in angenehmer Atmosphäre mit ehrenamtlich engagierten Menschen ins Gespräch zu kommen. So aber strahlte er am Sonntagabend, weil das Konzept aufgegangen war: „Die Vereine freuen sich über Einnahmen und neue Kontakte – und die Besucher haben hier einen Weihnachtsmarkt mit Dingen, die es nirgend anderes gibt. Beispiel: Upcycling eines Tote-Hosen-Hell-Kronenkorkens, der nun sein zweites Leben als Ohrring verbringt.

D_Lessing_Gruppe_20191215

Gute Stimmung im Hinterhof des Lessing Hotels an der Volksgartenstraße.

Santa Manes ist der Schirmherr dieses ganz besonderen Weihnachtsmarktes. Das Hotel Lessing an der Volksgartenstraße 6 spendiert den Hinterhof, in diesem Jahr sorgte die KG Regenbogen für Essen, Trinken und gute Laune – und ganz viele Vereine präsentierten sich, ihre Arbeit und jede Menge teuflisch guten Engelkram, der den Besuchern die Münzen und Scheine aus der Tasche zog. Sie gaben es gerne – und im Bewusstsein, eine gute Sache zu unterstützen.

D_Lessing_Kugeln_20191215

Alles für einen guten Zweck: Auch die KG Regenbogen machte mit.

Zwischen 13 und 17 Uhr strömten einige hundert Besucher zum Drinnen wie Draußen Event und hatten richtig Spaß. Ob Kuchen mit Kaffee oder eine heiße Thai-Suppe – wie man sich wärmte, blieb jedem Temperament selbst überlassen. Der Himmel und Ähd Verein für Kultur und Kleinkunst war dabei, der Kinderschutzbund, der Verein Königinnen und Helden jede Menge weiterer Organisationen. Alle boten Selbstgebackenes, Selbstgebasteltes, Selbstgemachtes an – alles für den guten Zweck!
Sich jetzt zu ärgern, dass man diesen wunderbaren Adventstermin verpasst ist, ist völlig verkehrt. Einfach in den neuen Kalender 2020 einen Vermerk machen – für den dritten Advent. Denn dann wird diese gute Idee zehn Jahre alt.

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_CMP_Platz_29052020

Die Initiative „Platzgrün“ von Pro Düsseldorf hat sich zum Ziel gesetzt gemeinsam mit der Nachbarschaft verwahrloste Plätze zu begrünen und zu belebten Treffpunkten zu machen. Gelungen ist dies auf dem Carl-Mosterts-Platz in Düsseldorf Pempelfort. Gepflegte Beete prägen das Bild und Bänke laden zum Verweilen ein. Das wurde gemeinsam am Freitag (29.5.), dem Tag der Nachbarschaft, gefeiert.

D_Wersten_Video_26052020

Da Bürgerinformationen mit vielen Beteiligten durch die Corona-Auflagen noch nicht möglich sind, wird am Dienstag, den 9. Juni um 17 Uhr, in einer Videokonferenz über den geplanten Neubau der Feuer- und Rettungswache 7 und eines Zentralen Betriebshofes des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes an der Werstener Friedhofstraße informiert. Interessierte können sich per Mail anmelden und erhalten anschließend einen Zugangscode.

D_Wersten_PC_22052020

Nicht erst seit der Schulschließung wegen der Corona-Pandemie und dem Versuch des digitalen Unterrichts war dem Team des Caritas-Stadtteilladens in Wersten klar, dass ein heimischer Computer von vielen Schulen vorausgesetzt wird. Ob Familien sich eine solche Anschaffung leisten können, wird nicht hinterfragt. Dank einer Laptop-Spende über 50 Geräte der Provinzial Rheinland Versicherung kann der Stadtteilladen jetzt dabei helfen. Am Mittwoch (20.5.) wurden zehn Geräte an Familien ausgegeben und die Nachfrage ist weiterhin groß.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D