Politik Stadtteile

D_Florastrasse_01032018

Die neue multifunktionale Sportfläche ist etwa 200 Quadratmeter groß, Foto: Stadt Düsseldorf, Wilfried Meyer

Düsseldorf Unterbilk: BV ermöglicht Sportfläche für Realschule Florastrasse

Die Schüler und Schülerinnen der Realschule Florastraße können nun auch in den Pausen sportlich aktiv sein. Am Donnerstag (1.3.) wurde eine neue multifunktionale Sportfläche eingeweiht. 200 Quadratmetern stehen jetzt für Ballsportarten, Tanzen oder Gymnastik zur Verfügung.

Eine Spende über 13.000 Euro des Vereins sports partner ship hatte den Anstoß zur Umgestaltung der bisherigen Pausenhallte gegeben. Der Verein organisiert und finanziert bereits seit drei Jahren eine Basketball AG an der Schule. Ziel ist es die Kinder im Sport zu fördern, unabhängig davon, ob die Eltern sich einen Sportverein oder die Ausrüstung leisten können. Die Idee der neuen Sportfläche überzeugte auch die Bezirksvertretung 3. Mit 67.000 Euro ermöglichte sie den Bau der neuen Kleinspielfeldfläche mit Ballfangzaun und Spielfeldbeleuchtung. Die ganze Anlage wurde mit einem witterungsresistenten Sportboden ausgekleidet. Auch die Flächen neben dem Spielfeld wurden neu gepflastert, bepflanzt und mit Sitzgelegenheiten versehen. Ursprünglich waren die Arbeiten auf 80.000 Euro kalkuliert worden, jetzt lagen die Gesamtkosten sogar noch deutlich niedriger.
Bei der Übergabe an die Schüler betonte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche: "Die neue Multifunktionsfläche ist ein großer Zugewinn für die Realschule Florastraße. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, unter deutlich verbesserten Rahmenbedingungen Sport zu treiben und ihre Pause aktiv zu gestalten". Er dankte der Bezirksvertretung 3 und dem Verein sports partner ship, durch deren Einsatz die Umgestaltung erst möglich war.

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_Sonnenrad_Kellner_17062018

Das Garather Sonnenrad musste am Sonntag (17.6.) zwar noch etwas um die Sonne buhlen, was der Stimmung bei den zahlreichen Gästen des Jahresempfangs der Bezirksvertretung Garath und Hellerhof keinen Abbruch tat. Bei leckerem Frühstück und musikalischer Unterhaltung nutzen viele die Gelegenheit für nette Gespräche und ein wenig netzwerken.

D_Duerer_Kolleg_26092016_articleimage

Mit großer Empörung und Wut hat die Bürgerinitiative „Lebenswerte Paulsmühle“ auf eine Verwaltungsvorlage für den nächsten Wohnungsausschuss am kommenden Montag (18.6.) reagiert. Darin missachtet das von Cornelia Zuschke verantwortete Planungsamt alle Wünsche der zuständigen Stadtteilpolitiker von SPD, CDU, Grünen und FDP sowie der Anwohner. Im zweiten Baufeld nördlich der Paulsmühlenstraße sollen demnach nicht 320, sondern mit 570 Wohnungen nahezu die doppelte Menge gebaut werden. Die Paulsmühler sehen ihr Viertel in Gefahr und von drei siebenstöckigen Wohntürmen zugestellt.

D_Rechte_2_13062018

Die Gesamtschule in Garath ist zwar erst im Aufbau, aber schon mit den Jahrgangstufen 5 und 6 versucht die Schule ihr Profil zu schärfen. Geschlossen sind die Schülerinnen und Schüler dabei das Zertifikat „Schule gegen Rassismus und Schule mit Courage“ zu erlangen. Ein weiterer Beitrag ist die Wanderausstellung „Mensch, du hast Recht(e)!“ der Bildungsstätte Anne Frank zu Rassismus, Diskriminierung und Menschenrechte.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D