Politik Stadtteile

D_Diakonie_Urdenbach_Schild_15102020

Das blaue Schild weist den Weg zum neuen Projekt "Mittendrin" an der Südallee 98

Düsseldorf Urdenbach: „Mittendrin“ für Senioren und die Nachbarschaft

Der Name ist Programm: „Mittendrin“ heißt das neue Quartiersprojekt für Düsseldorf Urdenbach, das die Diakonie gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde jetzt startet. Damit wird es trotz Entwidmung der Kirche an der Südallee 98 lebendig bleiben, denn dort wurde Räume für Veranstaltung und Treffen hergerichtet. Aber das Projektteam wird nicht darauf warten, dass die Menschen dorthin kommen. Sie werden die Menschen in Urdenbach besuchen und direkt ansprechen.

D_Diakonie_Urdenbach_draussen_15102020

Erste Interessierte kamen bereits am Donnerstag zur Projekteröffnunf

Projekt für Urdenbacher*innen

Urdenbach ist im Düsseldorfer Vergleich ein Stadtteil mit vielen älteren Bewohnern: 48,9 Prozent. Das sind rund zwanzig Prozent mehr als im städtischen Durchschnitt. Gleichzeitig ist es eine Art weißer Fleck bei den Angeboten für diese Zielgruppe. Denn ein Zentrum Plus gibt es zwar in Benrath, doch die Erfahrung zeigt, dass sich ältere Menschen eher auf ihre Nachbarschaft fokussieren. Das Seniorenreferat des Amtes für soziale Sicherung und Integration der Stadt Düsseldorf hat das Defizit erkannt. Gemeinsam mit dem Seniorenrat und politischen Vertretern wurden Projekmittel beantragt und vom Rat genehmigt. Die Diakonie wurde von der Stadt beauftragt das vorerst auf zwei Jahre angelegte Projekt „Mittendrin -Seniorengerechtes Quartier Urdenbach“ umzusetzen.

D_Diakonie_Urdenbach_Zepuntke_15102020

Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke kam zum Start an die Südalle zum Projekt – wie sie es nannte – für 'ältere Erwachsene'

Start an der Südallee

Die evangelische Kirchengemeinde Urdenbach war sofort mit im Boot und in Rekordzeit wurden die Räume hinter der entwidmeten Kirche an der Südallee hergerichtet. Am Donnerstag (15.10.) gab es die feierliche Eröffnung, bei der Projektleiterin Petra Buchta-Meuser vorgestellt wurde. Ihr zur Seite steht ein engagierter Senior: Der Diakoniepfarrer im Ruhestand Heinz Frantzmann bringt seine Erfahrung mit ein. Beide sind zuversichtlich in Urdenbach schnell ein Netzwerk zu stärken, denn die Grundlagen über eine rege Nachbarschaft und eine lebendige Kirchengemeinde sind bereits gelegt.

D_Diakonie_Urdenbach_3_15102020

(v.l.) Heinz Frantzmann, Anna Waldhausen (Diakonie) bei den Begrüßungsworten von Petra Buchts-Meuser und

Raum für viele Ideen

Ein detaillierten Projektlaufplan gibt es nicht, denn allen ist wichtig, den Interessierten Raum für eigene Ideen und Beteiligung zu bieten. Nur eins steht fest. Während die Besucher die Zentren-Plus aufsuchen müssen, um an den Angbeoten teilzunehmen, will „Mittendrin“ auch zu den Menschen gehen und mobil sein. „Unser Ziel ist es, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern – das geht aber nur, wenn wir alle in den Blick nehmen und mit allen Generationen zusammenarbeiten. In einer Quartierswerkstatt soll zusammengetragen werden, was den Stadtteil bewegt und wie die Zukunft gestaltet werden kann,“ betont Petra Buchta-Meuser. Da passt es gut, dass gleich neben den Räumen von „Mittendrin“ ein Kindergarten liegt, denn für ein starkes Netzwerk sollen alle Generationen, aber auch Vereine und Organisationen eingebunden werden. Selbstverständlich wird dabei auch nicht darauf geachtet, welcher oder ob man einer Religion angehört, jeder ist herzlich willkommen.

D_Diakonie_Urdenbach_Raum_15102020

Verschiedene Gruppenräume und ein Büro stehen an der Südallee 98 zur Verfügung

Standort ist Übergangslösung

Dass die Räume an der Südallee 98 nur eine Übergangslösung sind, stört dabei keinen. Denn ab Sommer 2021 könnte es bereits mit dem Bauprojekt losgehen, dass auf dem Gelände der Kirche geplant ist. Dort wird es dann weiter einen Versammlungsraum für die Gemeinde geben, aber Pfarrer Matthias Köhler ist froh über die Chance, bereits jetzt mit neuen Netzwerken zu beginnen.

Informationen und Kontakt

Wer Interesse hat, an der Entwicklung des Quartiers mitzuarbeiten, ist herzlich eingeladen, Kontakt aufzunehmen.
Petra Buchta-Meuser ist telefonisch unter 0173/2754033 oder per Mail unter petra.buchta-meuser@diakonie-duesseldorf.de erreichbar.
Heinz Franzmann hat die Telefonnummer 0174/3226834 und die Mailadresse heinz.frantzmann@diakonie-duesseldorf.de

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_Glasmacher_Turm_11102020

Der Bauzaun des Glasmacherviertels ist zur „Hall of Fame“ geworden und bunte Graffitis zieren die Baustelle. Auch wenn es scheint, als würde sich auf der Brache hinter dem Zaun nichts tun, laufen doch viele Vorbereitungen für ein neues Wohnquartier in Gerresheim.

D_Rumänen_nachher_13112017

Aktualisierung: Für alle Campbewohner konnte eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Stadt hat auch für die zweite Gruppe mit Hunden eine Unterkunft bereitgestellt.

Seit mehreren Jahren gibt es an den Bahngleisen hinter dem Landgericht an der Werdener Straße ein Hüttencamp. Dort haben sich Menschen aus den europäischen Ausland Unterkünfte gebaut, da sie keinen Anspruch auf Sozialleistungen oder Schlafplätze in Notunterkünften haben. Mehrfach wurde das Camp geräumt, ab nächster Woche soll es nun ganz der Vergangenheit angehören. Die Stadt will die Fläche roden. Doch es gab Angebote an die Menschen, in städtische Quartiere zu wechseln, was die Streetworker von fiftyfifty sehr positiv sehen. Die Bemühungen der Stadt seien unbürokratisch und flexibel gestaltet, stellen sie fest.

D_Urdenbach_Erntedank_1_04102020

Eigentlich hätte das Enrtedankfest in Düsseldorf Urdenbach am 4. Oktober das ganze Dorf mobilisiert. Tausende von Zuschauern hätten am Straßenrand den Gruppen und Musikern zugejubelt. Doch bereits Ende April war für den Allgemeinen Bürgervereins Urdenbach (ABVU) klar, dass Erntedank in Zeiten von Corona nicht wie gewohnt stattfinden kann und sagten das Fest ab. Doch von liebevollen Schmücken ihrer Gärten ließen sich viele Urdenbacher nicht abbringen und dafür gab es jetzt Preise vom ABVU.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG