Politik Stadtteile

D_RockamBach_Plakat_20190921

"Rock am Bach" in Wersten zog am Samstag viele Beuscher an und geht am Sonntag (11 bis 15 Uhr) noch weiter

Düsseldorf: Wow – da rockt es am Brückerbach in Wersten

Die Premiere von „Rock am Bach“ in Wersten lockte am Samstag (21.9.) viele Besucher an den Brückerbach. Offenbar haben die Organisatoren mit dem Veranstaltungsort ins Schwarze getroffen. Rockige Musik von der Bühne, eine Trödelmeile und für die Familien Freizeitspaß am Brückerbach. Am Sonntag (22.9.) geht es mit dem Frühshoppen von 11 bis 15 Uhr weiter. Dann unterhält die Big Band der Rheinbahn die Besucher.

D_RockamBach_Menge_20190921

Es war prächtig voll beim "Rock am Bach"

Die Organisatoren strahlen – kurz, denn dann geht es schon wieder weiter: Die Wertbons müssen nachgeordert werden, die Musikbands koordiniert, Fragen beantwortet und zwischendurch kurz mal durchschnaufen. Über die vielen Besucher freuen sie sich, aber es bringt auch die Logistik an die Grenzen. Die Schlange vor dem Getränkestand ist lang, doch begleitet von der musikalischen Unterhaltung nehmen es die meisten gelassen. Es ist eben Festival-Feeling und wer will sich da schon aufregen.

D_RockamBach_Dirk_20190921

Sabrina Hancken, Dirk Rauchmann und Käthe Köstlich

Einige Radler, die den Brückerbach eigentlich nur auf ihrer Radtour passieren wollten, sind zum Absteigen gezwungen und schauen erstaunt. So etwas hat es am Brückerbach noch nicht gegeben. Das stimmt, denn „Rock am Bach“ feiert Premiere. Die Werbegemeinschaft „Wir in Wersten“ organisiert das ganz besonderes Event zum ersten Mal. Dirk Rauchmann, Michael Makoschey, Sabrina Hancken und ihre Mitstreiter haben in den vergangenen Wochen viele Gespräche geführt, Genehmigungen eingeholt, Preise verhandelt und um Verständnis geworben. Jetzt stimmt sogar das Wetter und um 13 Uhr fiel der Startschuss zur Premiere von „Rock am Bach“.

D_RockamBach_Bueste_20190921

Schnäppchen beim Trödel

Auf dem Fußweg entlang des Brückerbachs haben 30 Trödler ihre Stände aufgebaut. Am Sonntag wird es wieder einen Trödel geben, dann aber mit 30 neuen Anbietern. Den Organisatoren war es wichtig die Kultur- und Musikszene im Stadtteil zu fördern und so kamen viele der Bands am Samstag aus der Nachbarschaft. Monarchist, Motocross Craded, Shitfaces, Straightouttohearts, Conyo, Stairway to the River, die Wohnzimmerband und Auch keine Lösung gestalteten das musikalische Programm auf der Bühne. Mit dabei auch Moderatorin Käthe Köstlich.

D_RockamBach_AuchkeineLoesung_20190921

Zahlreiche Bands wechselten sich auf der Bühne ab

Am Sonntag gibt es einen gemütlichen Frühschoppen von 11 bis 15 Uhr, der von der Rheinbahn-Big-Band begleitet wird.

D_RockamBach_Schild_20190921

Rock am Bach geht am Sonntag noch weiter

Der Merchandising Stand musste am Samstagnachmittag bereits einige Artikel als ausverkauft melden. Im Angebot waren Festival Bändchen (3 Euro), T-Shirts (13 Euro), Beutel (6 Euro) und Becher (2 Euro).

D_RockamBach_Bier_20190921

Dass die Werbegemeinschaft schon einige Erfahrungen bei Festivitäten hat, zeigt das gut durchdachte Konzept bei den Getränken. Es wird auf Mehrweg gesetzt und dafür gibt es Becher in Festival-Edition.

Anreise

Zu Fuss zur Fischtreppe Brückerbach, Zugang über Mendelweg, Durchgang zum Brückerbach

Für Fahrräder wir ein Fahrradparkplatz eingerichet. Die Veranstalter bitten darum, die Räder nicht in den Veranstaltungsbereich mitzubringen.

Für Autos wird die Anreise über die Universitätsstraße empfohlen, dort gibt es am Straßenrand und in Parkhäuser die Möglichkeit abzustellen. Bitte nicht über den Mendelweg anfahren.

Die nächste Bushaltestelle heißt „Universität Südost“, dort halten die Busse der Linien 731, 735, 827, 835, SB57, NE7 und am Samstag der ME3

Wer Rock am Bach über google maps sucht, findet den Veranstaltungsort gleich neben dem Brückerbach.

D_RockamBach_Bach_20190921

Die Fischtreppe am Brückerbach war beliebte Spielfläche für den Nachwuchs

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_eller_Ansicht_12102019

Ein Nachbarschaftsfest für alle Elleraner und Elleranerinnen hatte das „Bündnis Eller tolerant und weltoffen“ am Samstag (12.10.) auf dem Gertrudisplatz organisiert. Mit viel Musik und einigen Denkanstößen feierten viele Besucher friedlich und fröhlich.

D_Erntedank_Zug_Regen_06102019

Für Brigitte Schneider war es der erste Erntedankumzug in Düsseldorf Urdenbach als Vorsitzende des Allgemeinen Bürgervereins Urdenbach (ABVU). Melanie und Markus Beine genossen dem Umzug als 50. Blotschenkönigspaar. Für die Gruppe „De Kümmerlinge“ war es der erste Umzug ohne ihren Enrtewagen, denn den hatten die Odebacher Heckedrisser gekapert und zogen an ihre Traktor stolz zwei Wagen.

Bilder von Erntedankumzug in Urdenbach finden sie hier in der report-D-Fotogalerie

D_godorfer_hafen_2362013

Dreißig Jahre lang hat das Aktionsbündnisses Köln Godorf gegen den Bau eines Containerhafen gekämpft und sich für den Erhalt der Sürther Aue als Naturschutzgebiet eingesetzt. Mit Erfolg, denn der Kölner Stadtrat hat in seiner Sitzung am 26.9.2019 seinen Beschluss für den Ausbau des Godorfer Hafens aufgehoben. Das freut die Initiative Hafenalarm, die sich seit Jahren in Düsseldorf dafür einsetzt, dass der Hafen Reisholz nicht zu einem multimodalen Mehrzweckhafen erweitert wird. Die Bedenken sind die gleichen wie in Godorf.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D