Politik Stadtteile

D_Buschs_Titel_08122018

Gemütliche Atmosphäre auf Busch's Weihnachtswiese

Weihnachtsmarkt in Flehe: Busch's Weihnachtswiese

Der Duft von Glühwein und frisch gebackenen Reibekuchen wurde begleitet von stimmungsvoller Musik – so weit könnte dieser Satz zu jedem gewöhnlichen Weihnachtsmarkt gehören. Doch davon abgesehen, dass Busch's Weihnachtswiese am Samstag (8.12.) Premiere hatte, konnte dieser besondere Markt in Flehe mit deutlich mehr punkten. Busch's Weihnachtswiese überzeugte durch zahlreich liebevoll vorbereitete Aktionen und begeisterte kleine und große Besucher.

D_Buschs_Reibekuchen_08122018

Frische Reibekuchen brutzelten in der Pfanne

Der Wetterbericht für Samstag war schauerlich, doch die Organisatoren hatten auch für diesen Fall vorgesorgt. Das große Zelt bot vielen Besuchern Platz und schließlich wurde es auch nicht ganz so nass.

D_Buschs_Stockbrot_08122018

Stockbrot für die Kinder

In alten Fässern sorgten Feuer für Wärme und eine schöne Stimmung. Über Holzkohlen konnte der Nachwuchs sein Stockbrot backen und die frischen Reibekuchen brauchten nicht lange auf Abnehmer zu warten.

D_Buschs_Musik_08122018

Adventliche Klänge von verschiedenen Gruppen unterhielten die Gäste

Verschiedene Musikgruppen spielten auf den kleinen Bühne und Doris und Michael Busch blickten glücklich auf die vielen Besucher.

D_Buschs_Kerzen_08122018

Die Helferinnen beim Kerzengießen hatte viel zu tun

Gemeinsam mit zahlreichen Unterstützern hatte das Ehepaar in den vergangenen Wochen den Markt vorbereitet. Die Resonanz war bestens. Ganz Flehe schien zu Besuch zu sein und wer nicht an einem der Stände aushalf, genoss Angebote und Atmosphäre.

D_Buschs_Sterntaler_08122018

(v.l.) Doris Busch mit Sabine Hanna vom Verein Sterntaler, die sich sehr über die Spende freuen

Nicht nur die Besucher hatten mit dem Weihnachtsmarkt ein schönes Erlebnis, auch der Verein Sterntaler und die Selbsthilfegruppe „Kleeblatt“ für Kinder mit Down Syndrom können sich freuen. Denn der Erlös des Marktes wird an sie gespendet.

D_Buschs_Kekse_08122018

Kinder konnten ihre eigenen Kekse backen und verzieren

Weitere Eindrücke von der Busch's Weihnachtswiese finden sie hier

D_Buschs_Gluehwein_08122018

Das Team am Glühweinstand schenkte Winzerglühwein aus

D_Buschs_Getränke_08122018

Leckeres Füchschen Alt hatten diese Herren im Angebot

D_Buschs_Kuchen_08122018

Kaffee gab es zu einer großen Auswahl an Kuchen

D_Buschs_Kasse_08122018

Hier gab es die Wertmarken

D_Buschs_Polizei_08122018

Dieser junge Mann war erstaunt, wie schwer die Schutzausrüstung der Polizei ist

D_Buschs_Malteser_08122018

Die Malteser zeigten ihren Rettungswagen gleich neben der Feuerwehr

D_Buschs_Dosen_08122018

Wunderschöne Stimmung auf Busch's Weihnachtswiese

Zurück zur Rubrik Stadtteile

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Stadtteile

D_OBDialog_Angermund_Geisel_20032019

Bereits vor Beginn des OB-Dialogs in der Walter-Rettinghausen-Halle in Angermund am Dienstagabend (19.3.) wurden die ersten Plakate hochgehalten: „Den Norden nicht ermorden“, „Macht den Norden nicht kaputt“ und „Naherholungsflächen schützen“. Das war ein Vorgeschmack für Thomas Geisel, der auf äußerst kritische Bürger traf.

D_Openair_Gelände_15032019

Nachdem der Open Air Park auf den Parkplätzen der Messe im vergangenen Jahr an zu goßer Eile und ökologischen Bedenken scheiterte, gibt es nun einen zweiten Anlauf. Beim Termin in der Arena am Freitagnachmittag (15.3.) machten D-Live Chef Michael Brill und Oberbürgermeister Thomas Geisel kein Geheimnis aus ihrer Begeisterung für die Idee, Konzerte mit bis zu 80.000 Besuchern aufden Messeparkplätzen auszurichten. Da die Pläne nun ein geordnetes Verfahren durchlaufen sollen, waren die Bürger eingeladen, ihre Fragen zu stellen und Anmerkungen zu formulieren. Die Resonanz war bescheiden. Eine Handvoll Düsseldorfer schaute sich die Fläche vor Ort an. Etwa 50 kamen zur Bürgerinformatio, für sie standen reichlich Gesprächspartner zur Verfügung.

D_schlossparkBenrath_20190314_DUSTourismus

Der Schlosspark Benrath bleibt am Dienstag, 19. März, und Mittwoch, 20. März, für Spaziergänger, Jogger und Hundebesitzer gesperrt. Als Grund hierfür nennt die Stadt den viel zu sauren Parkboden. Auf 40 Hektar Waldfläche sollen deshalb 120 Tonnen Kalk verteilt werden.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D