Sport Basketball

Jamal Smith (ART Giants Düsseldorf)

Kaum zu stoppen: Düsseldorfs Scharfschütze Jamal Smith legte in Leverkusen insgesamt 27 Punkte auf.

ART Giants Düsseldorf: Jönke-Team lässt Aufsteiger Leverkusen keine Chance (62:100)

Im Nachholspiel der 1. Regionalliga-West am Mittwochabend (16.1.) konnten die Basketballer der ART Giants Düsseldorf beim Aufsteiger SC Fast-Break Leverkusen ihren 15. Saisonsieg bejubeln. Beim deutlichen 100:62-Auswärtserfolg präsentierte sich der Tabellenführer in großer Wurflaune. ART Giants-Trainer Jonas Jönke spricht von einem enorm wichtigen Sieg.

Düsseldorfs Smith zündete Offensiv-Feuerwerk

Nach dem plötzlichen Spielabbruch im vergangenen November, bei dem die Korbanlage durch einen krachenden Dunking eines Leverkusener Akteurs zerstört wurde, reisten die Giganten am Mittwoch erneut nach Leverkusen. Diesmal zeigten sich die Düsseldorfer von einer deutlich besseren Seite. „Bis zum Spielabbruch verlief die Partie im November enorm knapp. Für uns war klar, dass wir diesmal von der ersten Minute an eine hohe Intensität auf das Feld bringen mussten“, fasst Jönke zusammen. Düsseldorf hatte sich viel vorgenommen für den Auftritt beim Aufsteiger und legte binnen sechs Minuten gleich einen 16:4-Lauf auf das Parkett. Angeführt von Scharfschütze Jamal Smith (27 Punkte), der vor dem gegnerischen Korb nicht zu bremsen war, hatten die Giganten das Spiel von Beginn an in der Hand (16:24). Den Gastgebern gelang es nicht die kompakte Defensive des Spitzenreiters zu überspielen, was den ART Giants zu noch mehr Selbstvertrauen verhalf. „Die Abstimmung in der Verteidigung hat gestimmt. Wenn wir das abrufen, bewegen wir den Ball im Angriff besser und haben eine deutlich bessere Trefferquote“, so Jönke. Bis zur Halbzeitpause zog sein Team auf 27:52 davon.

Jonas Jönke (Trainer ART Giants Düsseldorf)

Für ART Giants-Trainer Jonas Jönke war der Sieg beim Aufsteiger von großer Bedeutung.

„Wir harmonieren immer besser“

Nach dem Seitenwechsel ging es etwas wilder auf dem Spielfeld zu. Teils überhastet ließen die schwarz gekleideten ART Giants den Ball für den Korberfolg durch die eigenen Reihen laufen. „Wir haben zu früh die Abschlüsse gesucht und unsere Systeme nicht komplett durchgespielt“, merkt Düsseldorfs Trainer an. Doch davon ließ sich der Tabellenführer aus dem Rheinland nicht verunsichern. Insgesamt präsentiere sich die Mannschaft abgeklärt und knackte letztlich vor den lautstarken mitgereisten Fans aus Düsseldorf die 100-Punkte-Marke (62:100). „Die abgebrochene Partie hatte uns nochmal wachgerüttelt. Das haben wir gebraucht, um dieses Spiel noch intensiver anzugehen“, meinte der 34-Jährige und fügte an: „Als Team entwickeln wir uns weiter und harmonieren insgesamt immer besser.“

ART Giants treffen auf leidenschaftlichen Aufsteiger

Einen überzeugenden Auftritt wollen die Giganten auch im kommenden Auswärtsspiel beim Deutzer TV (19. Januar, 18:30 Uhr) abliefern. Im Hinspiel konnte sich die Truppe aus Düsseldorf nur knapp mit 67:65 durchsetzen. Jönke erwartet einen kämpferischen Gegner: „Deutz steckt mitten im Abstiegskampf und braucht jeden Punkt. Wenn wir aber auch diese Partie ernst nehmen, werden wir die Punkte einfahren.“

Punkte ART Giants: Smith (27), Cooper (10), Mesghna (14), Galvez-Braatz (7), Broer (4), Weichsel (n.e.), Krvavac (4), Reminas (9), Zvinklys (13), Agyapong (6), Kehr (6) und Giddens

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

D_Roll_Basketball_08052019

Sportlich läuft es bestens für die Basketballer der ART Giants, die mit dem ersten Team den Aufstieg in die drittklassige ProB Liga geschafft haben. Der Verein plant für die neue Saison noch weitere Neuerungen. Neben Tryouts für die Jugendmannschaften möchten die Giants eine Rollstuhlbasketball-Mannschaft ins Leben rufen. Für Sonntag, 19. Mai 2019, sind alle interessierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene von 10 bis 14 Uhr zum ersten Tryout für Rollstuhlbasketball eingeladen.

Gerrit Kersten-Thiele (ART Giants Düsseldorf - Sportvorstand)

Rund zwei Wochen nach dem Aufstieg in die drittklassige ProB spricht Gerrit Kersten-Thiele, Sportvorstand der ART Giants Düsseldorf, im exklusiven Interview mit report-D über die neuen Herausforderungen, personelle Veränderungen im Kader und die Heimspielstätte für die kommende Saison.

Sebastian Kehr (ART Giants Düsseldorf)

Nach den ausgelassenen Feierlichkeiten in der Vorwoche mussten die Aufstiegshelden der ART Giants am 26. Spieltag ein letztes Mal ihre Klasse in der Regionalliga-West unter Beweis stellen. Mit einem ungefährdeten 79:55-Auswärtssieg beim Absteiger BG Kamp-Lintfort rundeten die Giganten ihre überragende Saison ab und verabschiedeten sich meisterlich in Richtung 3. Liga.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D