Sport Basketball

Lyuben Paskov (ART Giants Düsseldorf)

Serie gerissen: Gegen Münster kassierten die ART Giants ihre erste Heimniederlage in dieser Spielzeit.

ART Giants: Düsseldorfs Heimserie reißt gegen Münster (71:85)

Gegen den Aufstiegskandidaten WWU Baskets Münster musste sich der Regionalligist nach einer umkämpften Partie mit 71:85 geschlagen geben. Düsseldorfs Neuzugang Mindaugas Reminas stellte erstmals seine Defensivstärke unter Beweis.

Münster erspielt sich einen Lauf

Bei der 71:85-Niederlage gegen Münster mussten die Basketballer der ART Giants ihre erste Heimpleite der Saison einstecken. Dabei spielten die Düsseldorfer lange auf Augenhöhe mit dem Tabellenzweiten, am Ende jedoch sicherten sich die Gäste den Auswärtssieg im Stile einer Spitzenmannschaft. Der Grund für die Niederlage lag für ART Giants-Trainer Jonas Jönke auf der Hand: „Die Treffer aus der Distanz haben am Ende den Unterschied ausgemacht. Zum Schluss waren wir etwas unkonzentriert, aber kämpferisch haben meine Jungs eine gute Leistung gezeigt.“

Insbesondere Ex-Düsseldorfer Alexander Goolsby (19 Punkte) und Jan König (20 Punkte) stellten die Gastgeber mit ihren Distanzwürfen vor große Probleme - letztlich kamen die WWU Baskets auf eine Dreierquote von 45%. Düsseldorf warf von Beginn an alles rein in das hart umkämpfte Topspiel. Gekonnt nutzten Jönkes Schützlinge die Fehler der Münsteraner aus und punkteten im ersten Durchgang zu Hauf durch schnelle Gegenstöße (40:38).

Sebastian Kehr (ART Giants Düsseldorf)

Im Topspiel lieferten sich beide Mannschaften einen großen Kampf.

Doch Münster kam mit mehr Entschlossenheit aus der Kabine. Immer eng am Gegenspieler machten sie es den ART Giants enorm schwer das Spiel zu gestalten und Düsseldorfs Offensive verfiel in Hektik. Die rund 300 Zuschauer in der Comenius-Halle ahnten bereits Böses - Münster nahm das Spiel in die Hand und drehte so richtig auf. Zum Ende des dritten Viertels gelang den Gästen erstmals eine zweistellige Führung (54:65).

Vor dem heimischen Publikum mussten die Düsseldorfer eine Reaktion zeigen. Zwar kamen sie durch den überragenden US-Boy DeShaun Cooper nochmal zum Ausgleich (67:67), doch die WWU Baskets ließen sich die Punkte nicht mehr nehmen. Der Tabellenzweite flog auch in den Schlussminuten mit viel Selbstvertrauen weiter auf seiner Erfolgswelle und sicherte sich ganz abgeklärt den Auswärtssieg (71:85). Im Aufstiegsrennen sieht Jönke die Münsteraner ebenfalls der ganz weit vorne: „Es wird ein richtiges Endspiel zwischen Grevenbroich und den WWU Baskets geben. Ich sage, dass es Münster am Ende macht.“

ART Giants überraschen mit Neuzugang

Erstmals das Düsseldorfer Trikot tragen durfte am Samstag Neuzugang Mindaugas Reminas. Der 31-jährige Litauer ersetzt seinen Landsmann Paulius Kleiza, der seinen Vertrag bei den Düsseldorfern nach der Hinrunde aus privaten Gründen aufgelöst hatte. Erst am Donnerstag nahmen die Giganten den Flügelspieler unter Vertrag.

Mindaugas Reminas (ART Giants Düsseldorf)

Neuzugang Mindaugas Reminas (rechts) gab gegen Münster sein Debüt.

Bei seinem ersten Einsatz kam Reminas zwar nur auf 4 Punkte, 2 Rebounds und einen Assist, doch Trainer Jönke gab seinem neuen Schützling bewusst viel Spielzeit: „Er hat bombenstark verteidigt und unglaublich viel Einsatz gezeigt“, so Jönke. Die erste Heimpleite der Saison konnte aber auch der Neuzugang nicht verhindern, der als Ersatz für den abgewanderten Kleiza ohnehin in große Fußstapfen tritt. „Wir haben den Anspruch unser Saisonziel, oben in der Tabelle mitzuspielen, weiter zu verfolgen“, meint Jönke, „deshalb haben wir uns nochmal mit Reminas verstärkt.“

Im kommenden Auswärtsspiel bei der BG Hagen (2. Februar, 20:15 Uhr, Otto-Dentsch-Halle) wollen die ART Giants dann wieder punkten. „Wir müssen konzentriert in diese späte Partie am Freitagabend gehen. Hagen hat starke Importspieler in den eigenen Reihen.“

Punkte für ART Giants: Cooper (20), Paskov (15), Reminas (4), Möhring (6), Janoschek (4), Mettner (2), Kehr (11), Bojang (0), Zvinklys (4) und Rathjen (5)

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

D_Giants_Jetullahi_T_12102019

In einem sehr spannenden Match gegen einen Aufstiegsfavoriten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mussten sich die ART Giants am Ende mit 91:86 geschlagen geben und kassierten damit die erste Niederlage in dieser Saison. Der Aufsteiger legte gegen die EN Baskets Schwelm alles in die Waagschale und verließ das Feld mit erhobenem Haupt.

D_ARTGBochum_DainiusZvinklys-Florian Wendeler_Schulz_20191005

Die Basketballer der Düsseldorfer ART Giants bleiben erfolgreich. Im dritten Spiel der Saison bezwangen sie die VfL SparkassenStars Bochum zu Hause mit 82:74. „Es war das erwartet harte Spiel gegen einen angeschlagenen Gegner, der uns alles abverlangte“, sagte ART Giants-Coach Jonas Jönke zum Spielverlauf. Zumindest vorrübergehend führen die Giganten die Tabelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB an.

Jonas-Joenke-Trainer-ART-Giants-Duesseldorf

Auch auswärts geben die Basketballer der ART Giants dem Glück keinen Korb. Bei den Itzehoe Eagles erzielten die Düsseldorfer mit 81:76 ihren ersten Auswärtssieg im ersten Auswärtsspiel in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB. Für die Düsseldorfer Fans war es eine Zitterpartie. Erst ein bärenstarkes Schlussviertel brachte die Wende.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D