Sport Basketball

Sebastian Kehr (ART Giants Düsseldorf)

Sieg in Kamp-Lintfort: Düsseldorfs Centerspieler Sebastian Kehr und seine Teamkollegen ließen beim Tabellenschlusslicht nichts anbrennen.

Basketball: Regionalliga-Meister ART Giants Düsseldorf siegt zum Saisonabschluss (55:79)

Nach den ausgelassenen Feierlichkeiten in der Vorwoche mussten die Aufstiegshelden der ART Giants am 26. Spieltag ein letztes Mal ihre Klasse in der Regionalliga-West unter Beweis stellen. Mit einem ungefährdeten 79:55-Auswärtssieg beim Absteiger BG Kamp-Lintfort rundeten die Giganten ihre überragende Saison ab und verabschiedeten sich meisterlich in Richtung 3. Liga.

„Wir hatten einige Ausfälle zu verkraften, freuen uns aber riesig, auch das letzte Spiel in der Liga gewonnen zu haben“, so ART Giants-Trainer Jonas Jönke.

Leistungsträger fehlen beim Saisonabschluss

Ohne die verletzten DeShaun Cooper und Mindaugas Reminas reiste der Meister aus Düsseldorf zum Saisonabschluss nach Kamp-Lintfort. Auch auf Youngster Felipe Galvez-Braatz, der auf der Ersatzbank Platz nahm, mussten die Gäste verzichten. Entsprechend mühsam starteten die Düsseldorfer in die Partie beim Tabellenletzten, der sich ebenso vernünftig aus der Liga verabschieden wollte wie der Meister aus Düsseldorf. Zwar setzte sich das Jönke-Team früh mit 7:2 ab, in der Verteidigung ruhte sich das Meisterteam im ersten Viertel jedoch weitestgehend aus (16:18). Bis zur Halbzeitpause war die Begegnung zwischen Absteiger und Meister beim Stand von 29:34 völlig offen.

Meister-Trainer Jönke lobt seine Nachwuchskräfte

Von den Ausfällen in den eigenen Reihen profitierten die jungen Akteure der Giganten. Erst kurz vor Spielbeginn trafen Jonathan Broer und Fabian Berens, die zuvor für die zweite Herrenmannschaft auf dem Parkett standen, in der Lintforter Halle ein. Jönke belohnte seine Youngsters im letzten Saisonspiel mit viel Spielzeit und fand im Anschluss an die Partie lobende Worte. „Unsere jungen Spieler haben in diesem Jahr einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht“, so Jönke. Dabei hob Düsseldorfs Trainer die Leistungen des 18-jährigen Galvez-Braatz hervor: „Felipe hat eine unglaubliche Entwicklung im Herrenbereich genommen. Er spielt auf hohem Niveau sehr aggressiv und tritt offensiv immer wieder in Erscheinung“, meint Jönke. Mit Berens (3 Punkte), Broer (4 Punkte) und Krvavac auf dem Spielfeld zogen die Giganten nach dem Seitenwechsel das Tempo weiter an (45:59). Durch die klare Überlegenheit unter den Körben konnten die Gäste ihren Gegner aus Kamp-Lintfort knacken. Bei nur wenig Gegenwehr der Hausherren im Schlussviertel fuhren die Aufstiegshelden aus Düsseldorf zum Abschied aus der viertklassigen Regionalliga-West einen deutlichen Auswärtssieg ein (55:79).

Trainer Jonas Jönke (ART Giants)

ART Giants-Trainer Jonas Jönke blickt optimistisch auf die nächste Saison in der ProB.

„Unsere Fans können sich auf einiges freuen“

Nach einer meisterlichen Saison – mit nur zwei Niederlagen – freuen sich die Giganten nun auf die Rückkehr in den Profi-Basketball. „Das wird eine komplett neue Herausforderung für uns“, blickt Jönke voraus. Neben weiten Auswärtsfahrten durch ganz Deutschland wartet auf die Düsseldorfer in der 3. Liga (ProB) auch sportlich ein völlig neues Niveau. In der gesamten Stadt ist die Vorfreude nach dem meisterlichen Aufstieg groß: „Für uns gilt es, in den nächsten Wochen und Monaten neben organisatorischen Vorbereitungen auch einen konkurrenzfähigen Kader zusammen zu stellen. Wenn wir das alles gut umgesetzt bekommen, können sich unsere Spieler und Fans auf eine tolle Saison in der ProB freuen“, gibt sich Jönke optimistisch.

Punkte ART Giants: Smith (17), Mesghna (13), Galvez-Braatz, Broer (4), Weichsel (6), Krvavac, Berens (3), Zvinklys (11), Agyapong (5), Kehr (5) und Giddens (15)

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

D_Giants_Jetullahi_T_12102019

In einem sehr spannenden Match gegen einen Aufstiegsfavoriten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mussten sich die ART Giants am Ende mit 91:86 geschlagen geben und kassierten damit die erste Niederlage in dieser Saison. Der Aufsteiger legte gegen die EN Baskets Schwelm alles in die Waagschale und verließ das Feld mit erhobenem Haupt.

D_ARTGBochum_DainiusZvinklys-Florian Wendeler_Schulz_20191005

Die Basketballer der Düsseldorfer ART Giants bleiben erfolgreich. Im dritten Spiel der Saison bezwangen sie die VfL SparkassenStars Bochum zu Hause mit 82:74. „Es war das erwartet harte Spiel gegen einen angeschlagenen Gegner, der uns alles abverlangte“, sagte ART Giants-Coach Jonas Jönke zum Spielverlauf. Zumindest vorrübergehend führen die Giganten die Tabelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB an.

Jonas-Joenke-Trainer-ART-Giants-Duesseldorf

Auch auswärts geben die Basketballer der ART Giants dem Glück keinen Korb. Bei den Itzehoe Eagles erzielten die Düsseldorfer mit 81:76 ihren ersten Auswärtssieg im ersten Auswärtsspiel in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB. Für die Düsseldorfer Fans war es eine Zitterpartie. Erst ein bärenstarkes Schlussviertel brachte die Wende.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D