Sport Basketball

D_Giants_Standard_16102016_articleimage_articleimage

Mit einer Niederlage im Gepäck traten die Giants die Heimreise an

Düsseldorf: ART Giants chancenlos bei den WWU Baskets Münster

Hinter das Auswärtsspiel in Münster am Sonntag (22.11.) machen die ART Giants am besten einen Haken. Sie kamen am 6. Spieltag der der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB bei den WWU Baskets ordentlich unter die Räder und kassierten eine 66:92 Niederlage.

Die Gäste erwischten in Münster einen schwachen Start, die WWU Baskets nahmen direkt das Spiel in die Hand. Bereits nach drei Minuten führten sie mit acht Punkten. Headcoach Magdowski versuchte sein Team mit einer Auszeit und einer lauten Ansprache aufzurütteln – aber der Erfolg blieb aus. Die Hausherren spielten souverän, trafen aus allen Distanzen und ließen den Giganten keine Chance. Schnell stand es 15:0. Erst nach fünf Minuten konnte Mark Gebhardt von der Freiwurflinie aus die ersten Punkte erzielen (18:1). Dank des erfolgreichen Neuzugangs Shawn Gulley (20 Punkte) stand es zur Viertelpause 27:10.

Das zweite Viertel startet mit einem Lebenszeichen der Düsseldorfer durch einen unerwarteten Slam Dunk durch Gebhardt. Dadurch motiviert agierten seine Teamkollegen nun erfolgreicher unter dem gegnerischen Korb. Da die WWU Baskets sich aber nicht beirren ließen und ihr Spielsystem durchzogen, gingen die Gäste mit einem Rückstand von 45:26 in die Halbzeitpause.

Es war nicht der Tag der Giganten, das zeigte sich auch nach dem Seitenwechsel. Die Münsteraner gaben weiter den Ton an. Stefan Weß und Jasper Günther landeten zwei Dreier in Folge ein und bauten die Führung deutlich aus (57:32). Für einen Lichtblick sorgte der 17-jährige Linus Helmhold, dem Coach Magdowski in der zweiten Halbzeit eine Chance gab. Er versenkte einen Distanzwurf von jenseits der Dreierlinie. Trotzdem zogen die WWU Baskets mit 63:44 davon.

Die Niederlage war nicht mehr abzuwenden, daran konnte auch ein weiterer Dreier vom Helmhold zum Start des Schlussviertel nichts ändern. Beim Spielstand von 73:53 gewährte ART Giants-Trainer Magdowski seinen weiteren Nachwuchskräften Finn Pook, Patrick Liebert und Din Pobric noch etwas Spielzeit. An der deutlichen und verdienten 66:92 Niederlage in Münster war da aber längst nichts mehr zu ändern.

„Das war eine schwache Vorstellung von uns, wir sind überhaupt gar nicht ins Spiel reingekommen. Münster hat uns mit der Spielweise etwas überrascht und sich dann in eigener Halle sehr schnell in einen Rausch gespielt. Eine Partie, in der wir von Beginn an so wenige Rebounds sammeln, ist dann auch einfach nicht mehr zu gewinnen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann nochmal versucht, das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Trotz einiger besserer Phasen geht der Sieg für Münster letztlich aber auch in der Höhe in Ordnung. Daraus müssen wir nun unsere Lehren ziehen. Wir sind noch lange nicht dort, wo wir aktuell in der Tabelle stehen.“resümierte Headcoach Kevin Magdowski:

Beim nächsten Heimspiel empfangen die Düsseldorf am Samstag, 28. November, 19 Uhr, die Itzehoe Eagles.

Punkte ART Giants: Liebert (2), Mavin (18), Lollis (8), Boner (3), Mikutis (2), Pook, Gebhardt (5), Pobric, Helmhold (8), Demirbas, Gulley (20) und Kehr
 

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

D_Bochum_23_15112020

Die VfL SparkassenStars Bochum galten als Topfavorit und entsprechend ehrgeizig gingen die ART Giants bei ihrem Heimspiel am Samstag (14.11.) ans Werk. Es blieb bis zur Schlussminute spannen, doch schließlich könnten die Düsseldorfer über ihren 97:90-Sieg jubeln.

ART-Giants-Duesseldorf-Korb_articleimage

Das vierte Saisonspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB führte die ART Giants Düsseldorf in die Nähe von Berlin zu den TKS 49ers nach Stahnsdorf. Die Gastgeber zeigten im Vorfeld Respekt vor dem Tabellenführer aus Düsseldorf, konnten den Giants aber im letzten Viertel ein 82:79 abringen.

D_Giants_21_5_5_01112020

Es war ein schwer erkämpfter Sieg, aber die ART Giants konnten am Samstag (31.10.) beim Heimspiel gegen LOK Bernau den dritten Erfolg in der noch jungen Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB erspielen. Nach hartem Kampf zeigte die Tafel schließlich 76:74 für die Düsseldorfer.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG