Sport Basketball

Jonas-Joenke-Trainer-ART-Giants-Duesseldorf

Art Giants-Trainer Jonas Jönke sah eine engagierte Leistung seines Düsseldorfer Teams beim ersten Auswärtssieg.

Düsseldorf Basketball: ART Giants bejubeln Auswärtssieg in Itzehoe (76:81)

Auch auswärts geben die Basketballer der ART Giants dem Glück keinen Korb. Bei den Itzehoe Eagles erzielten die Düsseldorfer mit 81:76 ihren ersten Auswärtssieg im ersten Auswärtsspiel in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB. Für die Düsseldorfer Fans war es eine Zitterpartie. Erst ein bärenstarkes Schlussviertel brachte die Wende.

„Wir sind das gesamte Spiel über immer wieder einem Rückstand hinterher gelaufen. Das letzte Viertel war dann unser Viertel, wir haben sehr konzentriert verteidigt und auch verdient gewonnen“, resümiert Trainer Jonas Jönke den Auswärtserfolg. Zu Beginn fanden die Giganten nur schwer in die Partie und kassierten schon in den ersten Minuten einen 9:0-Lauf gegen sich (16:9). Einen hohen Rückstand konnten die Düsseldorfer nach dem Anfangsviertel aber dennoch vermeiden (18:12).

Erfahrung

Mit der Erfahrung des 30-jährigen John Wilkins, der im zweiten Viertel zügig fünf Punkte auflegte, blieben die Gäste in Schlagdistanz. Doch wieder startete Itzehoe einen Lauf: mit acht schnellen Punkten setzten sich die Gastgeber wieder ab (34:23). „Es sah in dieser Phase so aus, als würden sie davonziehen“, kommentiert Jönke an. Jedoch verkürzte seine Mannschaft den Rückstand zur Halbzeitpause auf vier Punkte (37:33).

Düsseldorfer Feuerwerk

Zum Start ins dritte Viertel eröffneten Düsseldorfs Jetullahi und Eagles-Center Stefan Schmidt dann das große Feuerwerk von jenseits der Drei-Punkte-Linie. Beide Mannschaften suchten nun verstärkt aus der Distanz den Weg zum Korberfolg – mit Vorteilen für die Gäste. Zwischenzeitlich gelang dem Jönke-Team der verdiente Ausgleich zum 47:47, doch zum Ende des dritten Abschnitts zogen die Eagles erneut davon (61:53).
„Es ist wichtig, dass wir uns aus diesen Läufen gegen uns selbst wieder rausziehen und nicht die Köpfe hängen lassen“, meint Jönke. Und genau mit dieser Einstellung gingen die Giganten ins Schlussviertel: Durch schnelles Umschaltspiel starteten die Gäste ihrerseits einen 8:0-Lauf und gestalteten die Begegnung wieder völlig offen.

Prima Distanzwürfe

Entscheidend für die Wende auf dem Parkett war die hochprozentige Ausbeute aus der Distanz. Jetullahi war nicht mehr zu bremsen und netzte weiter nach Belieben von jenseits der Dreierlinie ein (68:70). Die Hausherren verzweifelten an der Treffsicherheit des 25-jährigen, der fünf seiner sechs Würfe aus der Distanz verwandelte und auf insgesamt 23 Punkte kam. „Wir waren die gesamte Spielzeit über fokussiert und wollten allen zeigen, dass der Underdog nicht zu unterschätzen ist. Am Ende haben wir die Partie dann an uns gerissen und den Sieg nicht mehr hergegeben“, so Jetullahi.

Hektische Schlussphase

Itzehoe konnte in der Schlussminute nochmals auf 76:79 verkürzen, doch Neuzugang Brady Rose behielt Sekunden vor Schluss an der Freiwurflinie die Nerven und sicherte den ART Giants einen wichtigen und verdienten Auswärtssieg (76:81).
Punkte ART Giants: Liebert, Jetullahi (23), Rose (17), Zvinklys (13), Lollis Jr. (2), Möller, Schild (2), Kehr (13), Wilkins (9) und Giddens (2

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

D_Soli_Giants_25042020

Ursprünglich hätte am Samstag (25.4.) das letzte Playdown-Spiel der ART-Giants-Basketballer gegen die TKS 49ers aus Stahnsdorf starten sollen. Doch die Saison wurde abgebrochen. Nun bietet der Verein Solidaritätsticket an, mit denen die Heimspielstätte, die Comenius-Halle, zumindest „virtuell“ gefüllt werden soll. Die Erlöse helfen dem Verein und vor allem der Jugendabteilung. „Dunkin'D-Town, ready to lose your heart“ heißt es auf dem Banner der Giants und der Verein wünscht sich, dass viele zeigen, für wen das Herz auch in schweren Zeiten schlägt.

D_Giants_Banner_17112019

Die Vereine der BARMER 2. Basketball Bundesliga haben in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag (17.3.) gemeinsam entschieden, die laufende Saison 2019/20 aufgrund der Entwicklungen um den Corona-Virus mit sofortiger Wirkung zu beenden.

D_Basketball_11032020

Die Basketball-Liga hat auf die Erlasse und Verfügungen der Behörden und Städte reagiert und setzt daher die Playoff- und Playdown-Spiele in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB am kommenden Wochenende aus. Das betrifft das Team der ART Giants, die am Sonntag (15.3., 15:30 Uhr) auswärts gegen die TKS 49ers angetreten wären. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wird die Liga wird sich gemeinsam mit den Vereinen in der kommenden Woche beraten, wie die Saison weiter verlaufen wird.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D