Sport Basketball

D_160924_nosch_ARTG_TVI000_24092016

Überragender Spieler war der  Litauer Dainius Zvinklys (13)

Düsseldorf: Basketball - ART Giants siegen im ersten Heimspiel (96:75)

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der neuformierten ART Giants Düsseldorf gegen die AOK Ballers Ibbenbüren war deutlich zu spüren. Nach einer starken Vorstellung konnten die Düsseldorfer einen ungefährdeten 96:75 Sieg einfahren.

Die ART Giants fanden zu Beginn der Partie nur schwer ins Spiel. Nach wenigen Sekunden kassierte das Düsseldorfer Team gleich die ersten drei Punkte. Im Gegenzug wurde US-Boy Jeremy Lewis auf dem Weg zum Korb dann fair geblockt. Doch nach einem schönen Anspiel von Alex Goolsby erzielte Dainius Zvinklys die ersten Punkte für die ART Giants. Der Litauer war in der Anfangsphase der Einzige, der den Weg zum Korb fand und erzielte auch deshalb die ersten zehn Punkte seines Teams im Alleingang. Nach sechs gespielten Minuten konnte das Team von Headcoach Robert Shepherd dann die ersten Punkte aus der Distanz verbuchen. Jeremy Lewis traf den ersten Dreier für die Gastgeber. Düsseldorf zeigte gleich im ersten Heimspiel, welche Leidenschaft in ihnen steckt, kein Ball wurde aufgegeben.

D_ART_160924_nosch_ARTG_24092016

So starteten sie bei einem Stand von 25:18 mit viel Herzblut in das zweite Viertel. Nach einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf von Neuzugang Marc Lovric war es wieder Dainius Zvinklys der per sehenswertem Dunk die Führung der Rheinländer ausbaute. Gegen Ende der ersten Halbzeit agierten beide Teams deutlich überhastet und leisteten sich einen Ballverlust nach dem anderen. Chris Hortman tankte sich mehrmals im Alleingang durch die Defense der Düsseldorfer und machte mit einem tollen Dunking klar, dass die Ibbenbürener das Spiel noch lange nicht verloren gaben. Immer wieder taten sich in Düsseldorfs Verteidigung Lücken auf, sodass die Gäste zu zwei Chancen kamen, die sie dann auch nutzten. Zur Halbzeit konnten sich die AOK Ballers nochmal auf neun Punkte Rückstand herankämpfen (44:35).

D_160924_nosch_ARTG_TVI008_24092016

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts bauten die Düsseldorfer ihre Führung schnell auf 16 Punkte aus (55:39). Publikumsliebling Max Dohmen brachte mit einem tollen Distanzwurf die Halle zum Beben. Die Fans tobten und feierten ihr Team. Chris Hortman war der Einzige auf Seiten der Gäste, der versuchte die drohende Niederlage abzuwenden. Dem „Dreier“ Feuerwerk von Düsseldorfs Spielmacher Jeremy Lewis hatte aber auch er nichts entgegenzusetzen. Gleich dreimal nacheinander kam Lewis frei zum Wurf und versenkte sie jenseits der Dreierlinie im Korb (64:44).

Im letzten Viertel ließen die Gastgeber dann nichts mehr anbrennen. Immer wieder fanden sie jetzt Center Sebastian Kehr unter dem Korb, der seine Würfe sicher verwandelte. Um einer Blamage zu entgehen, warfen die Gäste aus Ibbenbüren alles in den Angriff. Wieder war es Hortman, der die Punkte für sein Team erzielte. Am Ende gewannen die ART Giants ihr erstes Heimspiel in der noch jungen Regionalliga-Saison hochverdient mit 96:75.

Am Freitag (30.09.), 20 Uhr, treten die ART Giants in Grevenbroich gegen die BSG an. Das nächste Heimspiel ist am 2. Oktober um 16 Uhr gegen die BG Hagen.

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

D_Giants_Itzehoe_Titel_16022020

Unerwartet, aber deshalb umso mehr jubelten die Spieler und Fans der ART Giants am Samstag (15.2.). Denn nach sechs Niederlagen gelang dem Team endlich wieder einen Sieg. Ausgerechnet gegen den Tabellenersten, den Itzehoe Eagles konnten die Düsseldorfer einen 78:63-Sieg feiern.

ART-Giants-Duesseldorf-Korb_articleimage

Erneut keine Punkte im Abstiegskampf: Die ART Giants Düsseldorf kassierten am Samstag (8.2.) eine deutliche 98:73-Niederlage bei den Iserlohn Kangaroos. Das Team von Head-Coach Kevin Magdowski steht in der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB mit dem Rücken zur Wand.

D_ARTGiants_Cooper_02022020

Ein extrem bitterer Abend für die ART Giants Düsseldorf am Samstag (1.2.) bei ihrem Heimspiel in der BARMER 2.Basketball-Bundesliga ProB gegen Oldenburg. Das Magdowski-Team zeigte über weite Strecken ein gutes Spiel und hatte den Sieg schon fast sicher. Doch in den letzten Sekunden gaben die Rheinländer die Punkte schlampig aus der Hand und verloren mit 89:92 gegen die EWE Baskets Juniors Oldenburg.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D