Sport Basketball

D_Giants_Titel_16042021

Finn Pook steigt hoch zum Korb, der Youngster zeigte ein tolles Spiel

Düsseldorf: Ende der Playoffs für die ART Giants – aber Rückblick auf starke Saison

Mit Rang 5 in der Tabelle hatten sich die Düsseldorfer ART Giants einen Platz in den Play-Offs der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB erkämpft. Doch mehr war für sie noch nicht drin. Mit einem 74:94 gegen die VfL Sparkassenstars Bochum endete am Freitagabend (16.4.) die Saison der Giganten. Nach drei Niederlagen in den Playoffs ist für die Düsseldorfer jetzt Schluss.

D_Giants_Mikutis_16042021

Andrius Mikutis (Giants Düsseldorf, No.7) in Aktion gegen Johannes Joos (SparkasenStars Bochum, No.22) und Lars Kamp (SparkasenStars Bochum, No.7)

Beim Spiel gegen den Aufstiegsfavoriten aus Bochum fehlten Trainer Kevin Magdowski drei wichtige Spieler: US-Amerikaner Dennis Mavin und Shawn Gulley waren verletzt, Marian Schick beruflich verhindert. Dafür erhielten Youngster wie Finn Pook ihre Chance und dieser wusste sie bestens zu nutzen. Die Giganten zeigten ein furioses erstes Viertel. In gewohnter Stärke netzte Andrius Mikutis erfolgreich von der Dreierlinie ein, während Quadre Lollis Jr. und Mark Gebhardt im Zug zum Korb nur schwer zu stoppen waren. Finn Pook ergänzte mit zwei erfolgreichen Dreiern und trug zur Führung nach dem ersten Viertel bei (30:25).

D_Giants_Gebhardt_16042021

Dunking von Mark Gebhardt (Giants Düsseldorf, No.11)

Die Bochumer mussten nach zweiwöchiger Corona-Quarantäne erst ins Spiel finden, was ihnen im zweiten Viertel zunehmend besser gelang. Joos und Servera brachten den Gästen die Führung ein (32:35). Ungeachtet dessen agierten die Düsseldorfer. Bestes Beispiel dafür war ein weiter Pass von Patrick Liebert über das gesamte Spielfeld, der schließlich bei Pook landete und für zwei Punkte sorgte. Mit dem Spielstand von 46:52 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste aus Bochum die erwartete Favoritenrolle. Beide Mannschaften gingen aggressiver zu Werke, vor allem die Spieler des VfL hatten immer einen Arm zwischen Ball und Gegenspieler (57:67). Den Giganten kam das Wurfglück ein wenig abhanden, daher wuchs der Rückstand aus Düsseldorfer Sicht zum Ende des dritten Viertel auf zwölf Punkte (65:77).

D_Giants_Uzoma_16042021

Ben Uzoma (Giants Düsseldorf, No.25) zwischen Noah Dickerson (SparkassenStars Bochum, No.5) und Elijah Allen (SparkassenStars Bochum, No.21)

Ein Schreck bestimmte den Start ins Schlussviertel, denn Flügelspieler Lollis Jr. blieb nach einer Defensivaktion schmerzverzerrt auf dem Parkett liegen. Der US-Amerikaner hatte sich die Schulter ausgekugelt. Er wurde sofort behandelt und verfolgte die letzten Spielminuten von der Ersatzbank aus (65:80). Der VfL hatte mittlerweile die Spielkontrolle übernommen und wusste seine Überlegenheit auf dem Spielfeld zu nutzen. Unbeeindruckt davon zeigte sich Nachwuchstalent Finn Pook. Der 17-Jährige legte seine beste Saisonleistung hin und wurde mit 14 Punkten zum Top-Werfer der Hausherren. Letztlich unterlagen die dezimierten Giganten einem starken Gegner mit 74:94.

D_Giants_Pook_16042021

Wurf von Finn Pook (Giants Düsseldorf, No.10). Gabriel Jung (SparkassenStars Bochum, No.15)

Trotz der drei Niederlagen in den Playoffs blicken die ART Giants auf ein starkes zweites Jahr in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zurück. Auch in der schweren Corona-Saison erreichten sie das Saisonziel „Klassenerhalt“ mit dem fünften Tabellenplatz und dem damit verbundenen Playoff-Einzug souverän. Das Einzige, was in dieser erfolgreichen Saison fehlte, waren die heimischen Fans in der Halle.
 
Headcoach Kevin Magdowski: „Wir haben in den drei Playoff-Spielen nicht unsere beste Leistung gezeigt, können insgesamt aber sehr stolz sein auf das, was wir in dieser Saison erreicht haben. Auch in einer Partie, in der es für uns sportlich um nichts mehr ging, hat sich die Mannschaft ausnahmslos reingebissen. Es war eine tolle Saison mit diesem Team.“
 
Punkte ART Giants: Liebert (6), Lollis (8), Boner (9), Mikutis (14), Olma, Pook (14), Gebhardt (12), Pobric, Helmhold, Demirbas (2) und Uzoma (9)

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

D_Giants_Flabb_19042021

Nur einen Tag nachdem die ART Giants die Trennung von Kevin Magdowski bekannt gaben, steht die Nachfolge fest: Der bisherige Assistant Coach des ProB-Teams, Florian Flabb, wird ab sofort die Leitung des Trainings übernehmen.

D_ART_Giants_Schiri_02012021

Mit einer Niederlage am Sonntag (4.4.) auswärts in Hanau (90:78) scheitern die ART Giants in den Play-Offs der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Zwar steht das dritte Spiel noch aus, aber mit dem letzten Platz in ihrer Gruppe und zwei Niederlagen, würde auch ein Sieg im dritten Spiel nicht mehr viel ändern. Die ursprünglich für den 1. April angesetzte Partie gegen die VfL SparkassenStars Bochum steht noch aus. Sie musste wegen eines positiven Corona-Test bei den Bochumern verschoben werden.

D_ART_Symbol_Korb_30012021

In der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ist die Hauptrunde beendet und am Wochenende starteten die ersten Playoffs. Die ART Giants Düsseldorf reisten am Samstag (27.3.) nach Karlsruhe zu den Arvato College Wizards. Obwohl das Magdowski-Team zwischenzeitlich mit 14 Punkten führte, unterlagen die Giganten letztlich mit 81:89.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG