Sport Basketball

Jamal Smith (ART Giants Düsseldorf)

Düsseldorfs Neuzugang Jamal Smith sorgte vor heimischer Kulisse für große Highlights.

Düsseldorfer Basketball: ART Giants fegen Herford aus der Halle (112:65)

Mit einem deutlichen 112:65-Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten BBG Herford konnten die Schützlinge der ART Giants Düsseldorf ihre Tabellenführung in der 1. Regionalliga-West behaupten. Für Trainer Jonas Jönke war der Sieg jedoch auch in anderer Hinsicht von großer Bedeutung.

300 Zuschauer bejubeln Basketball-Gala

„Der Knoten ist absolut geplatzt. Über unsere starke Verteidigung ist der Sieg letztlich so hoch ausgefallen“, fasst Jönke den neunten Saisonsieg zusammen. Nachdem es in den bisherigen Partien durchweg spannend zu ging, brachten die Düsseldorfer im wichtigen Topspiel gegen Herford die wohl beste Leistung der laufenden Saison auf das Parkett. Mit einem 11:0-Lauf zu Beginn legten die Giganten früh den Grundstein für den nächsten Erfolg (27:16). Dabei agierten die Hausherren nicht nur effizient vor dem gegnerischen Korb, sondern rissen die rund 300 Zuschauer in der Comenius-Halle mit einigen Highlights von den Sitzen - besonders Neuzugang Jamal Smith ließ die heimischen Fans mit sehenswerten Flugeinlagen jubeln. Bis zur Halbzeitpause erspielten sich die ART Giants gegen harmlose Gäste eine 59:34-Führung.

Deion Giddens (ART Giants Düsseldorf)

Deion Giddens (rechts) avancierte mit 22 Punkten zum Topscorer der ART Giants.

Nahezu perfekt schien das Jönke-Team auf die Herforder Taktik eingestellt zu sein: „Wir waren sehr fokussiert und haben die Stärken unseres Gegners im Vorfeld gut analysiert“, meint Jönke. So kontrollierten die ART Giants auch den zweiten Durchgang und spielten sich offensiv in einen Rausch (82:55). Bis auf wenige Lichtblicke des US-Amerikaners Samuel Cassell ging bei der BBG nur wenig zusammen. Auf Düsseldorfer Seite gingen an diesem Abend insgesamt 57 Punkte auf das Konto einiger Bankspieler. Getragen von der lautstarken Unterstützung auf den Rängen drehten die Gastgeber im Schlussviertel nochmal auf und knackten letztlich die 100-Punkte-Marke (112:65). „Unsere Fans sind der sechste Mann, für die großartige Unterstützung sind wir sehr dankbar. Das nimmt auch jeder Spieler auf dem Feld wahr“, so Jönke.

ART Giants treffen auf mutigen Aufsteiger

Auf die heimischen Fans im Rücken können sich die ART Giants am kommenden Samstag (24. November, 19:30 Uhr) nicht verlassen. Dann treffen die Schützlinge aus der Landeshauptstadt auswärts auf den Aufsteiger SC Fast-Break Leverkusen. „Wir sind gewarnt, gerade in fremder Halle ist Leverkusen durch die Heimstärke ein unangenehmer Gegner“, blickt Jönke voraus. Zuvor müssen die Giganten aber im WBV-Pokal ran: Dort treffen die Düsseldorfer am Montag (19. November, 20 Uhr) auswärts auf den Ligakonkurrenten Grevenbroich Elephants.

DeShaun Cooper (ART Giants Düsseldorf)

In Leverkusen wollen die Düsseldorfer um Spielmacher DeShaun Cooper (rechts) ihre Siegesserie fortsetzen.

Punkte ART Giants: Cooper (13), Mesghna (6), Galvez-Braatz (9), Broer (2), Weichsel (3), Krvavac, Reminas (14), Smith (19), Zvinklys (11), Agyapong (4), Kehr (9) und Giddens (22)

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

Mindaugas Reminas (ART Giants Düsseldorf)

In einer körperbetonten Partie konnte Regionalliga-Spitzenreiter ART Giants Düsseldorf den Aufsteiger SC Fast-Break Leverkusen mit 106:94 besiegen. Dabei taten sich die Schützlinge von ART Giants-Trainer Jonas Jönke in der Verteidigung enorm schwer. Nach dem umkämpften Heimsieg fehlt den Giganten nur noch ein Sieg zum sicheren Aufstieg in die ProB.

Michael Agyapong (ART Giants Düsseldorf)

In einer packenden Partie konnte der Regionalligist aus Düsseldorf am 22. Spieltag bei der BBG Herford bestehen. Mit dem 91:84-Sieg sicherten sich die Giganten um Trainer Jonas Jönke am Samstag (9.3.) die Tabellenführung. Nach dem wichtigen Auswärtserfolg trennen die Düsseldorfer nur noch zwei Siege vom sicheren Aufstieg in die dritte Liga (ProB).

DeShaun Cooper (ART Giants Düsseldorf)

Für den Spitzenreiter aus Düsseldorf wird das Restprogramm in der 1. Regionalliga-West zu einer harten Probe. Im Heimspiel gegen die BG Dorsten konnten sich die Giganten verdient mit 85:76 durchsetzen. Nur noch drei Siege trennen die ART Giants und ihren Trainer Jonas Jönke vom Aufstieg in die drittklassige ProB.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D