Sport Basketball

DeShaun Cooper (ART Giants Düsseldorf)

US-Boy DeShaun Cooper (rechts) steuerte 16 Punkte zum Sieg der ART Giants bei.

Nach Sieg gegen Hagen: ART Giants Düsseldorf klettern auf Rang drei

Basketball-Regionalligist ART Giants Düsseldorf sicherte sich zum Auftakt der Rückrunde einen souveränen Heimsieg gegen das Tabellenschlusslicht SV Hagen-Haspe. Nach anfänglichen Schwierigkeiten siegten die Düsseldorfer mit 90:79. ART Giants-Trainer Jönke lobte vor allem seine erfahrenen Schützlinge.

Düsseldorf mit Problemen zu Beginn

Düsseldorf staunte nicht schlecht, mit wie viel Selbstvertrauen der Tabellenletzte in der Comenius-Halle antrat. Die ART Giants taten sich schwer, da anfangs nur wenige Würfe den Weg in den Korb fanden (7:10). Mit viel Biss verkürzten Jönkes Schützlinge zum Ende des ersten Viertels auf 21:26. „Wir haben Hagen im ersten Viertel zu viele Punkte gewährt, weil wir überhaupt nicht verteidigt haben“, merkte Jönke nach der Partie an.

Mit der entsprechenden Ansprache kamen die Gastgeber aus der Viertelpause und übernahmen nach zwölf gespielten Minuten wieder die Führung (29:28). Mit schnellen Gegenzügen bauten die ART Giants ihre Führung im zweiten Viertel weiter aus. Zufrieden konnte Trainer Jönke aber nicht gewesen sein, zu zaghaft traten seine Spieler in der Defensive auf. Durch die Nachlässigkeiten in der Verteidigung hielt Düsseldorf den Gegner weiter im Spiel. Zur Halbzeit zogen die Hausherren dann erstmals mit acht Punkten davon (48:40).

Routiniers sichern ART Giants den Sieg

Mit ordentlich Tempo startete Düsseldorf in den zweiten Durchgang. Um den Gegner aus dem Spiel zu nehmen, doppelte die Verteidigung der Gastgeber Hagens Spielmacher Jeremy Lewis. Die Gäste nutzten das aber clever aus und fanden immer wieder den freien Mann unter dem Korb für leichte Punkte (54:51). Düsseldorfs erfahrener Scharfschütze Paulius Kleiza war nach dem Seitenwechsel kaum zu stoppen: Mit seinen gefährlichen Distanzwürfen ließ er die Gäste-Verteidigung alt aussehen (69:51). Am Ende war der Litauer mit 20 Punkten Düsseldorfs erfolgreichster Werfer des Abends. Jönke schickte seine Routiniers Sebastian Rathjen und Max Dohmen aufs Feld. Mit abgeklärten Würfen trugen die beiden Publikumslieblinge zum Ausbau der Führung weiter bei. „Max war sofort da und hat unglaublich starke Rebounds geholt. Sebastian hat vorne alles getroffen. Die Qualitäten der beiden sind unglaublich wichtig für unser Team“, lobte Jönke seine Routiniers. Nach drei Vierteln konnten die ART Giants eine 74:54-Führung für sich verbuchen.

Cooper und Lewis (ART Giants/Hagen)

DeShaun Cooper und Hagens Jeremy Lewis lieferten sich spannende Duelle.

Obwohl der Vorsprung mittlerweile zwanzig Punkte betrug, versuchten die Hasper nochmal alles in der Offensive. Hagens Jeremy Lewis (24 Punkte) konnte trotz schneller Punkte im Schlussviertel nicht für die Wende bei den Gästen sorgen. Mit einem krachenden Dunking zum 82:64 setzte Dainius Zvinklys fünf Minuten vor Ende ein Ausrufezeichen in Richtung Heimsieg. Doch Hagen gab sich noch nicht geschlagen, warf alles in die Offensive und kam zwei Minuten vor Schluss auf neun Punkte heran (85:76). Doch die Gastgeber ließen dann nichts mehr anbrennen und siegten souverän mit 90:79.

Aufstieg vorerst kein Thema

Mit dem siebten Heimsieg in Folge ziehen die ART Giants an Recklinghausen (dieses Wochenende spielfrei) vorbei uns sichern sich den dritten Tabellenplatz. Über einen möglichen Aufstieg will man in Düsseldorf aber erstmal nicht sprechen: „Wenn wir mal in einen Lauf kommen, ist es schon schwierig uns zu stoppen. Unser Saisonziel ist es aber oben in der Tabelle mitzuspielen und da sind wir momentan im Soll“, so Jönke.

Dainius Zvinklys (ART Giants Düsseldorf)

Dainius Zvinklys sorgte mit seinem Dunk für die Szene des Spiels.

Punkte für die ART Giants: Cooper (16), Paskov (6), Kleiza (20), Möhring (2), Janoschek (8), Kehr (10), Bojang (0), Zvinklys (14), Dohmen (5) und Rathjen (9)

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

D_Giants_Titel_18082019

Es war das perfekte Ende einer durchgehend starken Saison. Die Basketballer der ART Giants Düsseldorf konnten in der abgelaufenen Spielzeit 2018/2019 ihre Erfolgsgeschichte schreiben und sich mit dem verdienten Aufstieg in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB einen Traum erfüllen. „Es ist einfach toll zu sehen, dass bei uns eine stetige Entwicklung stattfindet, und dass wir uns mit dem Aufstieg für den Aufwand auf und neben dem Court belohnen konnten“, blickte ART Giants-Coach Jonas Jönke beim öffentlichen Training auf die Highlight-Saison zurück.

ART Giants Düsseldorf (Korb)

Die Basketballer der ART Giants spielen in der neuen Saison in der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands, der ProB. Nun wurde der Spielan der BARMER 2. Basketball Bundesliga veröffentlicht.

D_Roll_Basketball_08052019

Sportlich läuft es bestens für die Basketballer der ART Giants, die mit dem ersten Team den Aufstieg in die drittklassige ProB Liga geschafft haben. Der Verein plant für die neue Saison noch weitere Neuerungen. Neben Tryouts für die Jugendmannschaften möchten die Giants eine Rollstuhlbasketball-Mannschaft ins Leben rufen. Für Sonntag, 19. Mai 2019, sind alle interessierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene von 10 bis 14 Uhr zum ersten Tryout für Rollstuhlbasketball eingeladen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D