Sport Basketball

Mindaugas Reminas (ART Giants Düsseldorf)

Düsseldorf Scharfschütze Mindaugas Reminas überzeugte beim Auswärtsserfolg in Deutz durch seine Treffsicherheit.

Regionalliga: ART Giants Düsseldorf bauen Tabellenführung in Deutz weiter aus (63:83)

Im dritten Auswärtsspiel in Folge konnte Regionalliga-Spitzenreiter ART Giants Düsseldorf beim Aufsteiger Deutzer TV einen 83:63-Erfolg feiern. Die Truppe von Headcoach Jonas Jönke kam dabei erst im Schlussviertel so richtig in Fahrt. Als nächsten Gegner empfangen die Giganten zum Lokalderby die Grevenbroich Elephants.

„Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel gegen eine kämpferische Mannschaft. Da muss ich Deutz wirklich ein Kompliment machen“, zollte ART Giants-Trainer Jonas Jönke seinem Gegner nach Spielende großen Respekt.

Auswärts in Köln

Mit breiter Brust reiste der Tabellenführer aus Düsseldorf ins nahgelegene Köln-Deutz, kam aber nur schleppend ins Spiel gegen die selbst ernannten „Kellerkinder“. Anfangs fand das Jönke-Team keinen Zugriff im Defensivspiel – die Hausherren nutzten dies und versuchten die Partie möglichst lange offen zu gestalten (17:21). Zwei Minuten vor der Halbzeitpause verteidigte Düsseldorf plötzlich entschlossener und konnte sich vor dem Seitenwechsel mit acht Punkten absetzen (35:43).

Sebastian Kehr (ART Giants Düsseldorf)

Nach überstandener Erkältung stand Sebastian Kehr in Köln wieder im Kader der ART Giants.

Düsseldorf mit starkem Endspurt

Die hohe Intensität konnten die ART Giants aber nicht mit in das dritte Viertel tragen. Das Duell zwischen dem Aufsteiger und dem ambitionierten Spitzenreiter war gespickt von einer Vielzahl an Fehlern und missglückten Abschlüssen. „Das war von beiden Seiten kein schöner Basketball in dieser Phase“, so Jönke. Zur Freude des Düsseldorfer Trainers rissen seine Schützlinge das Ruder im Schlussviertel nochmal um. Distanzschütze Mindaugas Reminas (16 Punkte) führte Düsseldorf mit auf die Siegerstraße. Er versenkte über die gesamte Spielzeit vier seiner insgesamt sieben Drei-Punkte-Würfe. Über eine starke Verteidigung fanden die Gäste auch offensiv zu ihrem gewohnten Teamplay zurück, sodass letztlich ein deutlicher 83:63-Sieg für die Giganten auf der Anzeigetafel aufleuchtete. „Das Hinspiel hatten wir nur ganz knapp gewonnen, im Rückspiel konnten wir deutlich höher siegen. Auch das spricht für unsere Entwicklung in der Mannschaft“, fasst Jönke zusammen.

Jonas Jönke (Trainer ART Giants Düsseldorf)

ART Giants-Trainer Jönke freut sich auf ein packendes Derby gegen Grevenbroich.

Lokalderby: ART Giants treffen auf Grevenbroich

Mit der positiven Entwicklung aus den vergangenen Wochen wollen die Düsseldorfer in das anstehende Lokalderby gegen die Grevenbroich Elephants (26. Januar, 19 Uhr) gehen. „Wir freuen uns auf das Derby, es ist immer eine besondere Angelegenheit“, blickt Jönke voraus. Im Vorfeld der Partie in der heimischen Comenius-Halle fordert der 34-Jährige einen konzentrierten Auftritt seines Teams. Der Grund ist klar: Durch die Scharfschützen Marko Boksic und Vytautas Nedzinskas sowie den Grevenbroicher Urgesteinen Farid Sadek und Lennart Jördell verfügen die Elephants über hohe spielerische Klasse. Mit den teils negativen Stimmen aus dem Umfeld der Elephants gegenüber dem Grevenbroicher Verein möchte sich Jönke nicht beschäftigen: „Wir wollen aufsteigen und schauen nur auf uns. Wir haben noch zehn schwierige Spiele vor uns.“

Punkte ART Giants: Smith (3), Cooper (16), Mesghna (16), Galvez-Braatz (5), Weichsel (4), Krvavac (n.e.), Reminas (16), Zvinklys (10), Agyapong (7), Kehr und Giddens (6)

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

Jamal Smith (ART Giants Düsseldorf)

Für den Regionalliga-Spitzenreiter ART Giants Düsseldorf rückt der Aufstieg in die dritte Liga immer näher. Beim Liga-Neuling SVD 49 Dortmund siegten die Giganten souverän mit 94:59. Düsseldorfs Trainer Jonas Jönke lobte seine Mannschaft für eine konzentrierte Leistung.

Felipe Galvez-Braatz (ART Giants Düsseldorf)

Nach der ersten Saison-Niederlage in Ibbenbüren standen die Schützlinge des Regionalliga-Spitzenreiters ART Giants Düsseldorf im Heimspiel gegen Citybasket Recklinghausen unter Druck. Nach anfänglichen Schwierigkeiten siegten die Giganten mit 97:76.

DeShaun Cooper (ART Giants Düsseldorf)

Nach unglaublichen 17 Siegen in Folge musste sich der Tabellenführer aus Düsseldorf bei den AOK Ballers Ibbenbüren mit 90:92 geschlagen geben. Für ART Giants-Trainer Jonas Jönke war der Grund für die erste Saisonniederlage schnell gefunden.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D