Sport Basketball

DeShaun Cooper (ART Giants Düsseldorf)

US-Boy DeShaun Cooper (rechts) konnte die Giganten mit seinen insgesamt 24 erzielten Punkten nicht auf die Siegerstraße führen.

Regionalliga: Siegesserie der ART Giants Düsseldorf reißt in Ibbenbüren (92:90)

Nach unglaublichen 17 Siegen in Folge musste sich der Tabellenführer aus Düsseldorf bei den AOK Ballers Ibbenbüren mit 90:92 geschlagen geben. Für ART Giants-Trainer Jonas Jönke war der Grund für die erste Saisonniederlage schnell gefunden.

ART Giants geben Sieg aus der Hand

Rund zwei Minuten vor Spielschluss konnten die Gäste aus Düsseldorf noch eine Führung von sechs Punkten behaupten, ehe Ibbenbüren - getragen von rund 1.000 Zuschauern in der Sporthalle-Ost - aufdrehte und den Tabellenführer in die Knie zwang. „Wir konnten unsere Souveränität, die uns sonst auszeichnet, überhaupt nicht abrufen. Letztlich hat Ibbenbüren die Partie verdient gewonnen“, resümierte Jönke nach der Niederlage.

Beide Mannschaften legten den Fokus auf das Offensivspiel und punkteten munter von der ersten Minute an. Dabei bekamen die Rheinländer US-Boy Denzel Johnson (30 Punkte) auf Seiten der Gastgeber überhaupt nicht in den Griff. Allein in der ersten Halbzeit erzielte Ibbenbürens Schlüsselspieler 22 Punkte und trug damit wesentlich zur knappen Halbzeitführung der Münsterländer bei (44:41).

Jonas Jönke (Trainer ART Giants Düsseldorf)

Die taktischen Vorgaben von Headcoach Jönke konnten die Giganten in Ibbenbüren nicht aufs Feld bringen.

„Natürlich sind wir alle enttäuscht“

Nach dem Seitenwechsel bekam das Jönke-Team den starken Johnson besser in den Griff, doch es war die fehlende Aggressivität in der Defensive, die den Giganten zum Verhängnis wurde. „In der Verteidigung haben wir nicht so fokussiert gespielt wie gewohnt. Am Ende hatten die Gastgeber das Momentum auf ihrer Seite“, so Jönke. Seine Mannschaft fand im zweiten Durchgang defensiv wie offensiv keinen Rhythmus, konnte aber mit einer hauchdünnen 69:66-Führung in das Schlussviertel gehen. Doch die Düsseldorfer Schützlinge hatten kein ruhiges Händchen: Bei einer mageren Ausbeute von nur 26 Prozent verwandelter Drei-Punkte-Würfe präsentierten sich die Giganten ungewohnt schwach aus der Distanz, was jedoch nicht allein ausschlaggebend für die Niederlage war (92:90). Jönke: „Wir hätten das Spiel dennoch gewinnen können, uns hat insgesamt einfach defensiv die Aggressivität gefehlt. Solche Spiele gibt es mal.“

Düsseldorf grüßt weiter von der Tabellenspitze

Den ersten Rückschlag der Saison wollen die Giganten als Wachrüttler nutzen: „Natürlich sind wir alle enttäuscht nach dieser Niederlage. Es ist aber ganz klar, dass wir jetzt noch härter arbeiten werden, um unser Saisonziel zu erreichen“, sagte Jönke deutlich. Zwar haben die Düsseldorfer (34 Punkte) als Spitzenreiter der 1. Regionalliga-West noch einen komfortablen Vorsprung auf den Tabellenzweiten Hertener Löwen (28 Punkte), bei noch acht ausstehenden Partien ist das Aufstiegsrennen allerdings längst nicht entschieden. Als nächstes empfangen die ART Giants am kommenden Samstag (9. Februar, 19 Uhr) Citybasket Recklinghausen in der heimischen Comenius-Halle. Die Marschroute für die Rheinländer ist klar: „Gerade in eigener Halle wollen wir gegen eine kompakte Mannschaft aus Recklinghausen bestehen. Dafür müssen wir von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert sein und das werden wir auch“, blickt Jönke voraus.

Punkte ART Giants: Smith (1), Cooper (24), Mesghna (3), Galvez-Braatz (3), Weichsel (3), Krvavac (n.e.), Reminas (12), Zvinklys (21), Agyapong (4), Kehr (9) und Giddens (10)

Zurück zur Rubrik Basketball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Basketball

D_Giants_Jetullahi_T_12102019

In einem sehr spannenden Match gegen einen Aufstiegsfavoriten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mussten sich die ART Giants am Ende mit 91:86 geschlagen geben und kassierten damit die erste Niederlage in dieser Saison. Der Aufsteiger legte gegen die EN Baskets Schwelm alles in die Waagschale und verließ das Feld mit erhobenem Haupt.

D_ARTGBochum_DainiusZvinklys-Florian Wendeler_Schulz_20191005

Die Basketballer der Düsseldorfer ART Giants bleiben erfolgreich. Im dritten Spiel der Saison bezwangen sie die VfL SparkassenStars Bochum zu Hause mit 82:74. „Es war das erwartet harte Spiel gegen einen angeschlagenen Gegner, der uns alles abverlangte“, sagte ART Giants-Coach Jonas Jönke zum Spielverlauf. Zumindest vorrübergehend führen die Giganten die Tabelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB an.

Jonas-Joenke-Trainer-ART-Giants-Duesseldorf

Auch auswärts geben die Basketballer der ART Giants dem Glück keinen Korb. Bei den Itzehoe Eagles erzielten die Düsseldorfer mit 81:76 ihren ersten Auswärtssieg im ersten Auswärtsspiel in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB. Für die Düsseldorfer Fans war es eine Zitterpartie. Erst ein bärenstarkes Schlussviertel brachte die Wende.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D