Sport Eishockey

puck_19112013

Trotz großartiger Kulisse ging heute im ISS Dome nichts für die DEG

Das war nix: Düsseldorfer EG verliert gegen die Haie aus Köln 0:3 (0:1 0:1 0:1)

Derby im Rather Dome vor großartiger Kulisse: 13.205 Besucher und viele von ihnen wollten einen Sieg der Düsseldorfer sehen. Die vergangenen drei Begegnungen konnte die DEG für sich entscheiden. Heute spielte der Tabellendritte gegen den Elften.

Das Spiel in Kurzform: Die Domstätter waren nicht zu schlagen, am KEC Keeper Gustaf Wesslau ging es heute einfach nichts vorbei. Köln startete in den 5. Minute mit dem Tor von Sebastian Uvira, Jean-Francois Boucher erweiterte in der 28. Minute zum 0:2 und den Schlusspunkt setzte Philip Gogulla in der 60. Minute.

Da heißt es jetzt Krönchen gerade rücken und nach vorne schauen: am 17. Januar geht es in Wolfsburg gegen die Grizzlys, am 22. Januar gegen die Eisbären in Berlin und am 24. Januar zu Hause gegen die Eisbären Berlin.

Zurück zur Rubrik Eishockey

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Eishockey

D_DEG_Logo_20170203_articleimage

Nach Penalty-Schießen konnte die Düsseldorfer EG am Freitagabend (24.11.) in Berlin mit einer starken Leistung die Eisbären Berlin mit 4:3 (0:2, 2:1, 1:0, 0:0, 1:0) besiegen. Damit konnten sie sie durch Stürmer John Henrion und Torwart Mathias Niederberger den vierten Erfolg in Folge einfahren.

D_DEBNurnberg_Barta_20171022_articleimage

Zweiter Gang in dieser Saison gegen die Straubing Tigers: Die Düsseldorfer EG lief am Mittwochabend (22.11.) immer noch deutlich geschwächt im heimischen ISS Dime auf. Erneut musste Trainer Mike Pellegrims auf Conboy, Picard, Strodel, Bordson und Nowak verzichten. Dennoch setzten sich die Düsseldorfer am Ende durch und gewannen mit 3:2 (0:0, 2:0 1:2). Die DEG rückt vor auf Tabellenplatz zehn.

D_Wunderkerzen_20171022

Die Düsseldorfer EG startet mit einem Doppelsieg nach der DEL-Spielpause. Am Sonntag gewannen die Düsseldorfer beim ERC Ingolstadt mit 3:1 (1:0, 2:0, 0:1). In der Tabelle gibt das eine frische Brise unter die Flügel: Die DEG rückt zwei Plätze vor auf Rang elf von vierzehn.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D