Sport Eishockey

D_DEG_Straubing_Strodl_2_0_20160102

Strodl macht die dollen90 Sekunden mit dem zweiten Treffer komplett: Schrecksekunde für Straubing in Düsseldorf

Düsseldorf festigt Tabellenspitze: DEG killt die Straubinger Tiger mit einem Doppelschlag

Die Düsseldorfer EG setzt ihre Erfolgsserie fort. Allerdings – sagen wir – professionell. Zwei Tore innerhalb von 50 Sekunden rangen am Samstag (2.1.) die Straubing Tigers nieder; die am Ende dem Ausgleich nahe waren. Trainer Christof Kreutzer zeigte vor einer Rekordkulisse von mehr als 9.300 Zuschauern im ISS Dome Sorgenfalten. 

Hier spielte der Tabellenführer DEG gegen den Tabellenzwölften – danach sah es im ersten Drittel aber nicht aus. Die Düsseldorfer nutzten zwei Überzahlsituationen nicht; die Straubing Tigers kurvten munter vor dem Düsseldorfer Tor auf. Ein Glück – dass die Gastgeber inmitten ihrer Leichtigkeit des Seins nicht in den Rückstand gerieten.

Die dollen 90 Sekunden der DEG

Im Mitteldrittel setzten die Schiedsrichter Timothy Conboy auf die Strafbank – die DEG überstand diese Unterzahl-Situation. Und dann – völlig überraschend – exekutierten zunächst Drayson Bowman (24.14) und dann Manuel Strodl (25.04) den Düsseldorfer Gegner. Für den frisch in den Kader geholten Bowman war es der zweite Treffer im fünften Spiel.

Straubing machte Druck

Im Schlussdrittel überwand Martin Hinterstocker den Düsseldorfer Keeper Niederberger bereits in der Minute 2 des Schlussdrittels. Es war der Lohn dafür, dass sich Straubing nach dem Doppelschlag nur kurz beeindruckt zeigt. Der Druck auf die Düsseldorfer wuchs. Den Ausgleich aber verpassten die Gäste aus Bayern.
Tabellenspitze vorerst gefestigt. Am Dienstag (5.1.) laufen in Düsseldorf die Iserlohn Roosters auf (19.30 Uhr) – der Tabellendritte.

Zurück zur Rubrik Eishockey

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Eishockey

D_DEG_verschwommen_20170120

Die Düsseldorfer ERG tritt in der kommenden Saison 2017/18 mit einer stark veränderten Mannschaft an. Am Dienstag gab der Klub bekannt, welche Spieler Düsseldorf verlassen werden. Keine neuen Verträge bekommen die Stürmer Rob Collins Alexander Preibisch, Adam Courchaine und Drayson Bowman, sowie die Verteidiger Kurt Davis und Tim Schüle. Der 30. April ist demnach ihr letzter Arbeitstag für die Rot-Gelben.

D_DEG_neu_12042017

„Das Reden ist vorbei, jetzt ist es Zeit es zu tun“ beschreibt der neue DEG-Trainer Mike Pellegrims seinen Ansatz die Mannschaft und verspricht damit eine Dynamik, die wieder sportliche Erfolge bringen soll. Unterstützt wird er von einem Kompetenzteam um Niki Mondt als Sportdirektor.

D_Christof_Kreutzer_nachdenklich

Scheibchenweise nähert sich die Düsseldorfer EG dem neuen Trainer für die Deutsche Eishockey-League, DEL. Am Tag nach Berichten über eine Verpflichtung von Mike Pellegrims (derzeit: Klagenfurter AC, Text in report-D) erklärte der Verein: „Christof Kreutzer wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande stehen.“ Und auch als Sportdirektor ist er nicht eingeplant. Zugleich hieß es in der Vereinsmitteilung: „Über die Neubesetzungen der Cheftrainerstelle und der geplanten Sportdirektorposition stehen Gespräche mit potenziellen Kandidaten kurz vor dem Abschluss.“

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D