Sport Eishockey

D_DEG-Wolfsburg_20160322

ISS-Dome am Dienstagabend: Es war ein kampfbetontes Spiel - zwischen der Düsseldorfer EG und den Grizzlys aus Wolfsburg

Düsseldorf trauert: Die DEG verliert das vierte Play-off mit 0:1 in der Verlängerung

Endet der Play-Off-Zauber schneller als von allen erhofft? Im vierten Spiel gegen die Grizzlys Wolfsburg kassierte die Düsseldorfer EG am Dienstag (22.3.) die dritte Niederlage: 0:1 in der 71. Minute – in der Verlängerung. Nun brauchen die Wolfsburger nur noch ein Spiel bis zum Halbfinale.

Sudden Death – der plötzliche Tod – so heißt das im Eishockey. Am Dienstagabend kann er um 22.09 Uhr in Gestalt von Brent Aubin. Mitten in einem Wolfsburger Angriff brach dem DEG-Käpten Daniel Kreutzer der Schläger. Und mit ihm alle Hoffnungen.
Torhüter Matthias Niederberger gibt sich dennoch trotzig: „Wer uns abschreibt, der macht einen Fehler!“ Trainer Christof Kreutzer sagte mit heiserer Stimme: „Die Zuschauer dürften selten ein 1:0 gesehen haben, das so Spaß gemacht hat. Die Mannschaft hat grandios gearbeitet. Es gibt keinen Grund, warum wir keine Chance hätten, in Wolfsburg zu gewinnen. Darauf liegt jetzt unser Fokus.“
Gründonnerstag, um 19.30 Uhr geht es in Wolfsburg weiter.  

Zurück zur Rubrik Eishockey

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Eishockey

D_DEBNurnberg_Barta_20171022_articleimage

Zweiter Gang in dieser Saison gegen die Straubing Tigers: Die Düsseldorfer EG lief am Mittwochabend (22.11.) immer noch deutlich geschwächt im heimischen ISS Dime auf. Erneut musste Trainer Mike Pellegrims auf Conboy, Picard, Strodel, Bordson und Nowak verzichten. Dennoch setzten sich die Düsseldorfer am Ende durch und gewannen mit 3:2 (0:0, 2:0 1:2). Die DEG rückt vor auf Tabellenplatz zehn.

D_Wunderkerzen_20171022

Die Düsseldorfer EG startet mit einem Doppelsieg nach der DEL-Spielpause. Am Sonntag gewannen die Düsseldorfer beim ERC Ingolstadt mit 3:1 (1:0, 2:0, 0:1). In der Tabelle gibt das eine frische Brise unter die Flügel: Die DEG rückt zwei Plätze vor auf Rang elf von vierzehn.

D_Fans_DEG_20171025

Das war Werbung für Eishockey Made in Düsseldorf: Vor 13.058 Zuschauern meldete sich die DEG nach zuletzt sieben Niederlagen aus neun Spielen mit einem deutlichen Zeichen gegen die Iserlohn Roosters zurück. Deren Erfolgsserie endete im ISS Dome: Die Düsseldorfer gewannen 6:1 (1:0; 5:0; 0:1).

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D