Sport Eishockey

D_DEG_31032016

Den Jubel der DEG-Fans werden sieben Spieler ab Sommer nicht mehr hören

Düsseldorfer EG: Sieben Spieler gehen in der nächsten Saison nicht mehr für die DEG aufs Eis

DEG Trainer Christof Kreutzer gab am Donnerstag (31.3.)bekannt, mit welchen Spielern er für die neue Saison 2016/2017 nicht mehr plant:  Sieben Abgänge hat er zu verzeichnen.

Torwart Bobby Goepfert, Rückennummer 41, 33 Jahre alt, bestritt insgesamt 137 Spiele für die DEG und gehörte zum Team, dem nach 2012 der Neuanfang gelang. Mit 77 gehaltenen Schüssen ist sein DEL-Rekord beim Auswärtsspiel in Berlin im November 2013 bis heute ungebrochen. Verletzungsbedingt musste er danach pausieren, sagt aber trotzdem über seine Zeit in Düsseldorf „„Ich habe jede Minute in Düsseldorf geliebt – auf und neben dem Eis. Mitspieler wurden zu ‚Brüdern‘, Fans zu Freunden. Ich nehme viele Erinnerungen mit“. Trainer Kreutzer betont seinen einzigartigen Einsatz für die DEG.

Im Sturm werden Ken-André Olimb, R-Nr. 40, 27 Jahre alt, Daniel Fischbuch, R-Nr.77, 23 Jahre alt, David Van der Gulik, R-Nr. 7, 33 Jahre alt und Niki Mondt, R-Nr. 17, 38 Jahre alt, nicht mehr für die DEG auflaufen. Cheftrainer Christof Kreutzer: „Kenny Olimb wollte sich einen sportlichen Traum erfüllen und wechselt nach Schweden. Bei den anderen Spielern waren unterschiedliche Gründe dafür ausschlaggebend, dass wir die Verträge nicht verlängert haben. Niki Mondt wird voraussichtlich seine Karriere beenden. Mit 1.060 DEL-Spielen ist er Zweiter der ewigen Rekordliste, dabei bestritt er 389 Begegnungen für die DEG.

Corey Mapes, R-Nr. 22, 24 Jahre alt, und Joonas Rönnberg, R-Nr. 8, 33 Jahre alt, waren Verteidiger im DEG-Team und werden in der neuen Saison nicht mehr zum Kader gehören.

Zurück zur Rubrik Eishockey

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Eishockey

D_DEG_Krefeld_Tor_20210205.jpg

Die Düsseldorfer EG hat gegen die Nürnberg Ice Tigers mit 5:6 n.P. (1:0; 3:4; 1:1; 0:0; 0:1) verloren. Fünf Minuten eines kompletten verrückten Mittelabschnitts kosteten die Rot-Gelben schlussendlich die drei Punkte. Allein in diesen fünf Minuten fielen sieben Tore.

D_DEG_Schiri_Symbol_13012021

Gegen den Ligaprimus Adler Mannheim kämpfte und ackerte die DEG Düsseldorf und holte am Ende einen Punkt. Düsseldorf verlor 2:3 nach Verlängerung (1:1; 0:0; 1:1; 0:1).

D_DEG_Lockdown_Warmlaufen_20210103

Im zweiten Spiel gegen den ERC Ingolstadt innerhalb von zwei Tagen ging es um ganz wichtige Punkte. Die DEG drehte das Spiel im Schlussabschnitt und gewann mit 5:4 (0:0; 2:4; 3:0).

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG