Fußball

fussball_2152013

Die Fortuna-Fans sind sauer. Zwischen dem Spieltag 10 und 17 hat ihnen die Deutsche Fußball Liga nur ein Wochenendspiel zugestanden. Fünf Mal müssen die Fortunen freitags ran, zwei Mal montags. Die sozialen Netzwerke glühen vor Wut.

D_F95_Sturm_Didier_Ya_Konan

Nach der Niederlage beim 1.FC Nürnberg, also dem fünften Spiel ohne Sieg, ist Fortuna Düsseldorf auf den letzten Tabellenplatz der zweiten Liga abgerutscht. Im Nürnberger Grundig-Stadion verloren die Fortunen mit 0:1. Schütze dieses Treffers war der Nürnberger Hanno Behrens in der 67. Minute, der einen Pfostentreffer seines Mannschaftskollegen Kevin Möhwald abstaubte und ins Leere Düsseldorfer Tor schob. Zuvor waren drei Tore, eins für Nürnberg und zwei für Düsseldorf nicht gewertet worden - Abseits!

D_F95_Mittelfeld_Sercan_Sararer

Aus dem stadtweit plakatierten „Breisgaudi“ machte die Fortuna am Samstag einen „Breis-GAU“ – den Größten Anzunehmenden Unfall. Wieder kein Punkterfolg. Die Düsseldorfer verloren 1:2 daheim gegen den SC Freiburg. Aktuell belegt F95 Platz 17 in Bundesliga zwei. Zeit, das Selbstmarketing auf den Plakaten eine Nummer kleiner zu setzen. Wer das Spiel gesehen hatte, erschreckte sich am Wochenende regelrecht über die nach diesem Saisonstart so deplatziert wirkenden Straßenaufsteller.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

Die Heimat des Unterschied zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Fortuna Düsseldorf – hat sich nach dem dritten Spiel ohne Sieg in der Abstiegsregion der zweiten Bundesliga einsortiert. Ohne Plan, dort herauszukommen. Die Sache mit dem Aufstiegskandidaten ist rasiert. Heidenheim gewinnt zu Hause 1:0 gegen Düsseldorf.

D_F95_Torwart_Lars_Unnerstall

Um ein Haar, beinahe, fast – hätte sich die Negativserie im DFB-Pokal fortgesetzt: Fortuna Düsseldorf brauchte das Elfmeterschießen, um sich gegen den Viertligisten Rot-Weiß Essen durchzusetzen. Mit 3:1 aus Düsseldorfer Sicht rumpelt der Dorfclub in die zweite Pokalrunde.

D_F95_Sturm_Mathis_Bolly

Fortuna Düsseldorf muss weiterhin auf einen Sieg warten. An Sonntag verlor die Mannschaft vor heimischem Publikum mit 1:2 gegen den SC Paderborn. Es gelang den Düsseldorfern nicht, eine frühe Führung durch Bolly (2. Minute) festzuhalten. Innerhalb von 20 Minuten drehten die Gäste das Spiel in der zweiten Halbzeit. Tore von Proschwitz (51.) und Ndjeng (72.) sorgten dafür, dass die Gäste drei Punkte entführten.

D_F95_Trainer_Frank_Kramer

Oh verdammt, sehen diese Auswärtstrikots sch… aus: Egal, es zählt, was am Ende dabei rauskommt: 1:1 trennen sich Union Berlin und Fortuna Düsseldorf, die am Sonntag (26.7.) in letzter Minute einen Punkt stibitzen und mitnehmen in die schönste Stadt am Rhein.

D_PaulJanesStadion_20150715

Bei Fortuna Düsseldorf sind sogar die Betonstufen in Bewegung: Zum Saisonauftakt gegen Ipswich Town im Paul-Janes-Stadion (17.7., 18.30 Uhr), Flinger Broich, muss deshalb die baufällige Nordtribüne gesperrt bleiben. Dies teilte der Verein mit. Wie report-D erfuhr, ist ein Teil der Tribüne von Wasser unterspült worden.

D_F95_Mannschaft_09072015

Fortuna Düsseldorf startet in die Zweitligasaison 2015/16 mit einem Auswärtsspiel bei Union Berlin. Die erste Begegnung wird am 26. Juli um 15:30 Uhr ausgetragen. Zum ersten Heimspiel der Saison empfängt das Team den SC Paderborn 07 am 2. August um 13:30 Uhr.

D_Schulte_Fortuna_11052015

Am späten Montagnachmittag (11.5.) sprachen die Taten für sich: Helmut Schulte hatte seine Sachen gepackt und sein Büro geräumt. Er konnte nicht mehr überzeugen und ein Kurswechsel war nicht in Sicht – so erklärte Fortuna Düsseldorf die Trennung vom Sportdirektor. Helmut Schulte versuchte seit Januar 2014, die Fortunen in die erste Liga zu bringen. Aktuell wurde das Saisonziel deutlich verfehlt: Rang 11.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

Am Montag (13.4.) war der 1. FC Kaiserslautern zu Gast in der Esprit-Arena, in der 28344 Zuschauer auf ein spannendes Spiel hofften.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

Der in Greuther Fürth kläglich gescheiterte Frank Kramer ist der einzige Trainer nach langer Suche, der offenbar bereit ist, in Düsseldorf zu unterschreiben. Und den sich der Verein leisten kann. Das sickerte am Sonntagabend aus Fortuna-Kreisen durch. Und sofort rätselten alle kundigen Sportjournalisten der Stadt: Wo bitte ist denn da die gute Nachricht?

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

So steigt niemand auf: Mit 0:4 verliert die Fortuna beim Tabellenletzten der zweiten Liga, St. Pauli. Taktisch, läuferisch, kämpferisch – in allen Belangen waren die Kiez-Kicker überlegen. Es war übrigens ihr erster Heimsieg im laufenden Jahr.
Dem Düsseldorfer Interimstrainer Taskin Aksoy ist herzlich zu wünschen, dass er nicht in den Strudel gerät, in den Manager Helmut Schulte das Team quirlt. Statt zum Trainer Oliver Reck zu stehen und ihm den Rücken freizuhalten, so wie es sich gehört, hat Schulte ihn gefeuert. Und hatte noch nicht einmal eine Alternative. „Wir sind in der Trainerfindungsphase“, ist Schulte Unwort des Jahres dazu. Das ist kein Management, das ist Kinderkarussell.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

In strömendem Regen macht Fortuna Düsseldorf die Darmstäter Lilien nass: 2:0 gewinnen die Düsseldorfer zu Hause – gleich beide Male traf Benschop. Erster Heimsieg im Jahr 2015! Was das für die Tabelle bedeutet, wird sich erst am Sonntagabend herausstellen. Die vor Düsseldorf liegenden Karlsruher empfangen den vor ihnen rangierenden 1. FC Kaiserslautern.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

Offensiv-Fußball pur – leider halten dabei die Abwehrteams nicht Schritt. Und so trennen sich Fortuna Düsseldorf und der VfL Bochum unentschieden 2:2. Zusammengefasst in einem Satz: Auch unter dem Interimstrainer Taskin Aksoy verharrt die Fortuna bei ihrer verhängnisvollen Heimschwäche.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum