Sport Fußball

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

Wichtige drei Punkte nahmen die Fortunen in Frankfurt mit

Auswärtssieg für Fortuna Düsseldorf: 1:2 beim FSV in Frankfurt

Nach der Beurlaubung von Trainer Frank Kramer ging es für die Fortuna in Frankfurt um viel. Dank Kerem Demirbay nahmen die Düsseldorf drei wichtige Punkte mit nach Hause.

Vor gerade einmal 7000 Zuschauern im Frankfurter Volksbank Stadion hatte Interimstrainer Peter Hermann die Mannschaft auf Sieg getrimmt. Seine Rechnung ging auf.

In der 23. Minute konnte Kerem Demirbay einen für Düsseldorf glücklichen Foulelfmeter halbhoch ins rechte Eck platzieren. Der Frankfurter Keeper Weis kam zwar noch dran, konnte aber die Führung der Fortunen nicht mehr verhindern.

Danach sah es eigentlich eher nach einem Ausgleich für Frankfurt aus, denn die Düsseldorfer setzten nur wenige Akzente. Doch Demirbay, die Leihgabe vom HSV, nutze in der 42. Minute die Chance und brachte seiner Mannschaft die 2:0 Führung zur Halbzeit.

Nach der Pause wurde kompakt verteidigt. Demirbay kassierte in der 55. Minute eine gelbe Karte, weil er einen Gegenspieler am Trikot festgehalten hatte. Die Frankfurter waren nicht gewillt, dem Gegner drei Punkte zu schenken und hielten stramm dagegen. Per Freistoß verkürzten sie in der 67. Minute zum 1:2 und damit war der offene Schlagabtausch gestartet.

Spielerwechsel auf beiden Seiten und einige gelbe Karten sorgten für Unruhe im Spiel. Trauriger Höhepunkt in der 85. Minute. Nach einem Handgemenge in Folge eines Fouls an Sararer hat sich Demirbay nicht im Griff und sieht die gelb-rote Karte.

Düsseldorf will nun nur noch die drei Punkte retten und versucht das Spiel zu Ende zu bringen. Nachdem auch die Nachspielzeit überstanden ist, liegen sich alle glücklich in den Armen.

In der Tabelle steigen sie vorerst auf Platz 15 und empfangen am 7. Dezember Eintracht Braunschweig in der Esprit Arena.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_KappeBrille_201707

Rund 900 Fortuna-Fans waren am Sonntag (19.11.) nach Ingolstadt in den Audi Sportpark gekommen, um einen Auswäretssieg ihrer Mannschaft zu erleben. Aber die Gastgeber zeigten sich stark und ließen wenig Aktionen der Düsseldorfer zu. Nachdem der Schiedrichter ganze acht Mal die gelbe Karte gezückt hatte, hieß es letzlich 1:0 für Ingolstadt und für die Fortunen Platz zwei in der Tabelle.

D_Fortuna_05112017

Nach dem 0:0 im Derby gegen Bochum empfing Fortuna Düsseldorf am Sonntagmittag (5.11.) mit dem 1. FC Heidenheim einen abstiegsbedrohten Gegner. Nach einer turbulenten Schlussphase, mit vielen Auseinandersetzungen und Toren, kam der Tabellenführer nicht über ein Unentschieden hinaus.

D_Tribuene_PaulJanes_201707

Trotz der bitteren 0:1-Pokalniederlage gegen Borussia Mönchengladbach ging Zweitligist Fortuna Düsseldorf mit viel Selbstvertrauen in das nächste West-Derby. Rund 5.000 Fans aus der Landeshauptstadt begleiteten ihre Mannschaft zum Auswärtsspiel ins Ruhrgebiet. Nach zuletzt fünf Zweitliga-Siegen in Folge mussten sich die Rot-Weißen in Bochum mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D