Sport Fußball

D_F95_Mittelfeld_Axel_Bellinghausen

Axel Bellinghausen wird weiter für die fortuna spielen - sein Wunsch: in der 2. Liga

Axel Bellinghausen bleibt Fortuna Düsseldorf erhalten

Seine elfte Saison spielt der 32-jährige Axel Bellingshausen derzeit für Fortuna und es wird noch eine weitere folgen. Der Verein hat sich mit dem Mittelfeldspieler auf eine Vertragsverlängerung geeinigt.

Bereits in seiner Jugend hat Bellinghausen für Fortuna gespielt, war dann aber 2005 zunächst nach Kaiserslautern und anschließend nach Augsburg gewechselt. 2012 kehrte er nach Düsseldorf zurück. Mit seinem sportlichen Einsatz und seiner Persönlichkeit ist er ein wichtiger Spieler für die Mannschaft.

Axel Bellinghausen: „Ich freue mich riesig, dass wir uns in unseren Gesprächen einigen konnten und ich weiter bei meinem Verein bleibe. Denn dass die Fortuna mein Verein ist, sollte mittlerweile jeder wissen. Die Entscheidung soll auch ein positives Signal für alle Fortunen sein und uns im Kampf um den Klassenerhalt weiteren Schwung geben.“

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_Logo_F95_21102016

Nach der bitteren Niederlage gegen Eintracht Braunschweig, ging es für die Düsseldorfer am 25. Spieltag zum Tabellenletzten Karlsruher SC. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel konnte an die letzten guten Leistungen anknüpfen und gewann die richtungsweisende Partie mit 3:0.

D_Fortuna_Logo_1_25092016

Zum Topspiel am 24. Spieltag empfing die Fortuna den Tabellenvierten aus Braunschweig. Mit dem Derbysieg gegen den VFL Bochum im Rücken, wollten die Düsseldorfer an die starke Leistung der Vorwoche anknüpfen.

D_Logo_Fortuna_Duesseldorf_500x300_20150102

Rund 2.500 Fans aus Düsseldorf begleiteten die Fortuna am Freitagabend zum Westderby beim VFL Bochum. Nach acht Spielen ohne Sieg wollte die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel endlich wieder Punkte holen. Von Krise keine Spur, am Ende entscheiden die Düsseldorfer das Spiel mit 2:1 für sich.

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!

Tausend und ein Karnevalsbild