Sport Fußball

D_F95_Flutlicht_201707

2:1 in Augsburg: Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf feiert den vierten Sieg in Folge.

Bundesliga: Fortuna Düsseldorf feiert wichtigen Sieg in Augsburg (1:2)

Nach drei siegreichen Partien zum Ende der ersten Saisonhälfte reiste Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zum Rückrunden-Start zum FC Augsburg. Vor 27.568 Zuschauern siegten die Rot-Weißen mit 2:1. Dabei gelang den Rheinländern kurz vor Spielende der Siegtreffer.

Per Kopf! Fortuna-Stürmer Ducksch beendet Torflaute

Nach den jüngsten Unruhen um die Vertragsverlängerung von Friedhelm Funkel, ging es am Samstag (19.01) für die Düsseldorfer auf dem Rasen wieder um wichtige Punkte im Abstiegskampf. In seinem 100. Spiel an der Seitenlinie von Fortuna Düsseldorf mühte sich die Funkel-Elf in den Anfangsminuten gegen die hohe Verteidigung des FC Augsburg. Die Gastgeber kontrollierten das Spiel und setzten mit einem wuchtigen Pfostenschuss von Kapitän Daniel Baier (13.) ein erstes Ausrufezeichen in der Partie. Großes Glück für die Düsseldorfer, an diesen Ball wäre F95-Torhüter Michael Rensing wohl nicht mehr drangekommen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand Düsseldorf besser ins Spiel und sorgte für mehr Druck in der gegnerischen Hälfte. Beide Mannschaften waren aber darauf bedacht Fehler in der wichtigen Partie im Abstiegskampf zu vermeiden, doch kurz vor der Halbzeitpause unterlief dem FCA ein folgeschwerer Patzer. Nach einer Flanke über die rechte Außenbahn von Dodi Lukebakio ließ die Augsburger Hintermannschaft Fortuna-Stürmer Marvin Ducksch am langen Pfosten (45.) völlig frei, der den Ball zur 1:0-Führung ins lange Eck köpfte. Neben den rund 1.600 mitgereisten Fortuna-Fans war auch Ducksch die Erleichterung anzusehen, der mit seinem Treffer kurz vor der Halbzeitpause das erste Saisontor markierte.

Augsburg gelingt irrer Ausgleichstreffer

Nach dem Wiederanpfiff nahm das Spiel deutlich an Fahrt auf und die Gastgeber näherten sich dem Ausgleichstreffer. In der 64. Minute sorgte dann eine Standardsituation für große Verwirrung im WWK-Stadion: Jonathan Smids Freistoß von der Strafraumkante konnte Rensing zwar parieren, jedoch kam der 34-jährige Keeper zu spät an den Ball. Schiedsrichter Christian Dingert zögerte nicht lange und gab aufgrund der Torlinien-Technik den Treffer (1:1). Die Funkel-Elf wollte mehr als einen Punkt und suchte bis in die Schlussminuten den Weg zum gegnerischen Tor. Bis auf zwei Torchancen durch Niko Gießelmann (73.) und den eingewechselten Benito Raman (77.) sorgte Düsseldorf offensiv nicht mehr für große Gefahr - bis zur 90. Minute. Nochmals setzte die Fortuna zum Konter an: Ein langer Pass von Alfredo Morales auf Höhe des Mittelkreises fand Flügelflitzer Raman auf der linken Seite. Der Belgier zog das Tempo an, fackelte vor dem FCA-Kasten nichte lange und erzielte vor den Augen des gesamten Gästeblocks den 2:1-Siegtreffer erzielte.

Am kommenden Sonntag (27. Januar, 18 Uhr) trifft Fortuna Düsseldorf im heimischen Stadion auf RB Leipzig.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_F95_Flutlicht_201707

Nach zuletzt überzeugenden Auftritten unterlag Fortuna Düsseldorf am 22. Spieltag beim Tabellenfünften Bayer 04 Leverkusen. Vor 27.717 Zuschauern kam die Mannschaft von Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel im Rheinderby nicht zum Zuge und fuhr mit einer  0:2-Niederlage nach Hause.

Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf)

Bundesligist Fortuna Düsseldorf verdaut das Ausscheiden im DFB-Pokal unter der Woche gut und fährt gegen den VfB Stuttgart einen enorm wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt ein. Vor 40.211 Zuschauern siegte die Mannschaft von Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel im eigenen Stadion mit 3:0.

D_U19_Rasen_Ball_27032018_articleimage

Die Vorbereitungen für die 57. Auflage des traditionsreichen U19-Fussballturniers auf der Anlage des BV 04 an der Hans-Böckler-Straße laufen. Fünf internationale Mannschaften werden antreten, aber auch die deutsche Konkurrenz ist beachtlich. Bei der Vorstellung der Turnierteilnehmer am Freitag (8.2.) ging es mehr um Orden als um Pokale. Denn Turnierleiter Martin Meyer begrüßte die Gäste in Doppelfunktion. Als amtierender Karnevalsprinz der Stadt hatte er seine Venetia Sabine und Prinzenpaarorden mitgebracht.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D