Sport Fußball

D_rutemöller_07092019

In Köln war Erich Rutemöller schon Trainer und Berater, jetzt strebt er dort wohl einen Vorstandsposten an, Foto: Stadt Düsseldorf

Düsseldorf: Vorstand Rutemöller verlässt die Fortuna

Am Samstag (7.9.) gab Fortuna Düsseldorf bekannt, dass Erich Rutemöller auf eigenen Wunsch den Verein verlässt und nicht länger als Vorstandsmitglied und Berater tätig ist. In der Pressemitteilung ist von Herausforderungen die Rede, die an Rutemöller herangetragen wurden. Wie die Bild-Zeitung vermeldet, wechselt de Ex-Fortune wohl zum 1. FC Köln.

Der 74-jährige Rutemöller war seit 2016 im Vorstand von Fortuna Düsseldorf und dort seit dem 1. Juli 2019 als Berater des Vorstandes für Nachwuchsentwicklung und Trainerausbildung zuständig. Die Trennung von den Fortunen erfolgte auf eigenen Wunsch, wie F95-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Reinhold Ernst betonte: „Erich Rutemöller ist auf uns zugegangen und bat darum, die Fortuna verlassen zu dürfen, weil ihm ein Angebot vorliegen würde, das er nicht ausschlagen könne. Wir respektieren seinen Wunsch und haben seiner Bitte deshalb entsprochen. Erich Rutemöller hat als ehrenamtlicher Sportvorstand drei Jahre lang den erfolgreichen Weg der Fortuna intensiv mitgestaltet. Besonders erwähnenswert ist sein persönliches Engagement in der Nachwuchsarbeit unseres Vereins. Dafür danken wir ihm sehr.“

Die Formulierung von Fortunas Vorstandsvorsitzenden Thomas Röttgermann, bestätigte die Gerüchte um die neuen Herausforderungen: „Für uns war allerdings schnell klar, dass wir ihn angesichts einer anderen interessanten Zukunftsperspektive nicht weiter an uns binden konnten. Wir wünschen ihm bei seiner neuen Aufgabe nur das Beste.“

Denn wie die Bild.Zeitung am Samstag vermeldete, hängt Rutemöllers Rückzug mit einem Termin in der Stadt Köln am Sonntag (8.9.) zusammen. Bei der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln steht die Wahl eines neuen Vorstand an. Erich Rutemöller bedankte sich am Samstag, dass die Fortunen ihn ziehen lassen und spricht über die tollen Jahre bei einem unverwechselbaren Verein. „Allerdings wurde mir unlängst eine Perspektive eröffnet, die ich nicht ablehnen konnte,“ sagte er.

Alles weitere werden wir dann wohl am Sonntag erfahren.
 

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_FortunaWerder_Moralez_20200118

Fortuna Düsseldorf hat es gegen Werder Bremen verpasst, gut ins neue Jahrzehnt zu starten. Trotz einer guten Leistung im ersten Spielabschnitt endete das Spiel mit einer 0:1 Heimniederlage.

D_F95_Steven_03012020

Mit einer Ausleihe vom FC Schalke 04 verstärken sich die Fortunen bis zum Saisonende. Steven Skrzybski gehört ab sofort zum Kader der Fortunen und reist gleich mit ins Trainingslager.

D_Funkel_15012019

Friedhelm Funkel (66) bleibt ein weiteres Jahr lang Trainer von Fortuna Düsseldorf. Vorausgesetzt: Die Fortuna bleibt in der Bundesliga. Zu dieser Bedingung wurde der Vertrag mit Funkel am Montag (23.12.) vorzeitig verlängert – einen Tag vor dem Weihnachtsfest.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D