Sport Fußball

D_F95_Torwart_Michael_Rensing

Verhinderte Schlimmeres, auch wenn dies beim Blick aufs Endergebnis absurd erscheint: Düsseldorf Torwart Michael Rensing sah seine Abwehr beim 0:4 auf St. Pauli in der Elbe untergehen

Düsseldorf unterirdisch: St. Pauli putzt die Fortuna mit 4:0 vom Kiez

Bitte nicht den Boten schlagen: St. Pauli putzt Fortuna Düsseldorf 4:0 (2:0). Und gäbe es Torwart Michael Rensing nicht, die Niederlage der Fortunen wäre noch höher ausgefallen.

Alle vier Tore von St. Pauli kamen von ein und demselben Mann: Lennart Thy, Torjäger der Kiezkicker. Er traf in den Minuten 13, 22, 69 und 85. Was das bedeutet? Die 95er Abwehr war ein Desaster. Und als die Gastgeber in der zweiten Hälfte ihren Zug zum Tor ein wenig zu verlieren schienen - übersättigt, vielleicht - machte der Angriff nichts daraus.

Die Gäste aus Düsseldorf? "Harmlos"

Beobachter bezeichnen die Düsseldorfer als „harmlos“. In der Pause gab es eine Ansprache. Danach hatte die Fortuna auf dem Papier mehr Ballbesitz als zuvor. Doch zwingende Chancen konnten sie nicht daraus entwickeln. Nach der Länderspielpause empfängt Fortuna am 20. November den MSV Duisburg. In der Tabelle wird der Keller langsam zu einem ungemütlichen zu Hause. Natürlich kann der Vorsatnd dem Untergang weiter zugucken. Muss er aber nicht…

Kein Wort, jetzt

Er ist bekennender Fortuna-Fan: der grüne Landtagsabgeordnete aus Düsseldorf, Stefan Engstfeld. Heute abend notierte er auf Facebook: "Ich möchte heute nicht mehr über Fußball reden." Antwort eines Followers: "Dann können wir ja statt dessen über Fortuna sprechen."

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_KappeBrille_201707

Rund 900 Fortuna-Fans waren am Sonntag (19.11.) nach Ingolstadt in den Audi Sportpark gekommen, um einen Auswäretssieg ihrer Mannschaft zu erleben. Aber die Gastgeber zeigten sich stark und ließen wenig Aktionen der Düsseldorfer zu. Nachdem der Schiedrichter ganze acht Mal die gelbe Karte gezückt hatte, hieß es letzlich 1:0 für Ingolstadt und für die Fortunen Platz zwei in der Tabelle.

D_Fortuna_05112017

Nach dem 0:0 im Derby gegen Bochum empfing Fortuna Düsseldorf am Sonntagmittag (5.11.) mit dem 1. FC Heidenheim einen abstiegsbedrohten Gegner. Nach einer turbulenten Schlussphase, mit vielen Auseinandersetzungen und Toren, kam der Tabellenführer nicht über ein Unentschieden hinaus.

D_Tribuene_PaulJanes_201707

Trotz der bitteren 0:1-Pokalniederlage gegen Borussia Mönchengladbach ging Zweitligist Fortuna Düsseldorf mit viel Selbstvertrauen in das nächste West-Derby. Rund 5.000 Fans aus der Landeshauptstadt begleiteten ihre Mannschaft zum Auswärtsspiel ins Ruhrgebiet. Nach zuletzt fünf Zweitliga-Siegen in Folge mussten sich die Rot-Weißen in Bochum mit einem Unentschieden zufrieden geben.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D