Sport Fußball

D_SChaefer_12012019

Laut einem Bericht der RP soll der Vorstandschef von Fortuna Düsseldorf, Robert Schäfer, vorzeitig entlassen werden. Eine Bestätigung gab es dafür zunächst nicht.

Eilmeldung: Fortuna Düsseldorf trennt sich vorzeitig von Vorstandchef Robert Schäfer (Medienbericht)

Laut einem Bericht der Rheinischen Post will sich Fortuna vorzeitig von Vorstandchef Robert Schäfer trennen. In dem Text heißt es, der Aufsichtsrat ziehe damit die Konsequenz aus einem mangelnden Vertrauensverhältnis zu Schäfer. Aus dem Verein gab es zunächst dafür keine Bestätigung. Der Text stimme so nicht. Man verwies auf Nachfrage von report-D auf den Fortuna Aufsichtsratschef Reinhold Ernst.

Robert Schäfer wird nicht nur das PR-Desaster um die Vertragsverlängerung von Trainer Friedhelm Funkel zum Jahreswechsel angelastet. Er soll mehrere Personalien im Alleingang entschieden haben, es gab einen Disput um die Höhe des Gehalts und um einen Berater, den Schäfer beauftragt haben soll. Laut dem RP-Bericht soll gemeinsam mit Schäfer auch der von ihm angeheuerte Kommunikationsdirektor Thomas Gassmann von seinen Aufgaben entbunden worden sein.

D_ErnstReinhold_20190112

Muss nun für Klarheit sorgen: Fortuna Aufsichtsratschef Reinhold Ernst. Foto: Hengeler Müller

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_F95_Fahne_02072018

Am Sonntagabend (18.8.) wurden die Begegnungen der zweiten Runde imaktuellen DFB-Pokal ausgelost. Fortuna Düsseldorf trifft dabei zuhause am 29. oder 30. Oktober auf den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. In Runde eins musste Fortuna gegen den Oberligisten FC Villingen 08 in die Verlängerung und gewann schließlich mit 3:1. „Ich freue mich, dass wir ein Heimspiel zugelost bekommen haben. Erzgebirge Aue ist ein Gegner, den man schlagen kann, aber auf keinen Fall unterschätzen darf“, sagt Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel zur Auslosung.

D_F95_28_Sturm_Hennings_18_19

Im ersten Spiel der neuen Bundesligasaison konnte sich Fortuna Düsseldorf mit einem sehenswerten 1:3-Auswärtssieg gegen Werder Bremen durchsetzen. Zwar bestimmten die Gastgeber über weite Strecken die Partie – verwandelten ihre Platzhoheit aber nicht in Treffer. Die Düsseldorfer hingegen nutzten konsequent ihre Chancen. Hennings, Karaman und Ayhan waren die Torschützen auf Düsseldorfer Seite. Eggestein traf für Werder Bremen.

D_F95_Logo_18_19

Fortuna Düsseldorf hat am Samstag (9.8.) die erste Aufgabe im DFB-Pokal gemeistert. Nach einem langen, harten und nicht unbedingt ansehnlichen Kampf konnten sich die Fortunen in der Verlängerung mit einem 1:3-Auswärtssieg beim Baden-Württembergischen Oberligisten FC 08 Villingen durchsetzen. Die Gäste taten von Beginn an viel dafür, dass es kein glatter Durchmarsch in Runde zwei werden sollte. Die erste Chance für die Mannschaft von Friedhelm Funkel gab es zwar bereits nach zwei Minuten durch Bernard Tekpetey, aber im Gesamten blieben die Rheinländer vor allem in Sachen Tempo und Zug zum Tor Einiges schuldig.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D