Sport Fußball

D_KDDM_Wesseler_26052016

Polizeipräsident Norbert Wesseler leitete als Schiedsrichter das Viertelfinale zwischen der Fetih Moschee Oberbilk und Mevlana Spor Mintrop Friedrichstadt

Ein Fußballfest in Düsseldorf Benrath: 4. KDDM Cup

Bei strahlendem Sonnenschein traten am Donnerstag (26.5.) 24Fußballmannschaften beim KDDM Cup an. Am Nachmittag gab es das Ehrenspiel zwischen Imamen und Pfarrern, bei dem auch zahlreiche Ehrengäste unter den Zuschauern waren. Es war ein buntes Fest, nicht nur für Fußballer.

Eindrücke vom Fest, vom Viertelfinale zwischen der Fetih Moschee Oberbilk und Mevlana Spor Mintrop Friedrichstadt und vom Ehrenspiel sehen sie hier in der report-D Bildergalerie.

D_KDDM_Maskottchen_26052016

Mit dem AOK-Maskottchen hatten die Kinder viel Spaß

Die Fußballplätze des VFL Benrath waren in Kleinspielfelder unterteilt, so konnten vier Spiele parallel starten. Zwar gab es um 9:45 Uhr den ersten Abstoß, aber durch die Menge der Mannschaften erwies sich der Zeitplan als ehrgeizig. Das beeinträchtigte die Stimmung aber in keiner Weise.

D_KDDM_Osan_26052016

Comedian Osan Yaran bei seinem Open-Air-Auftritt 

Während die Sportler kickten, war auf dem Ascheplatz des VFL Benrath eine riesige Familienmeile aufgebaut. Auf der Bühne fand ein buntes Programm statt. Kulinarisch konnte man auf große Reise gehen, denn Leckereien von Maghreb über Bosnien bis Türkei waren im Angebot. Der Duft von gegrilltem Fleisch animierte zum Probieren, aber auch Liebhaber von süßen Sachen kamen auf ihre Kosten. Für die kleinen Besucher gab es neben Ponyreiten und Hüpfburgen zahlreiche Bewegungsspiele sowie Kinderschminken und kreative Angebote. Aber auch Informationsstände von IHK, Handwerkskammer, Krankenkasse, Versicherung, Bank und anderen Institutionen waren aufgebaut und hatten Angebote für die Besucher dabei.

D_KDDM_younes_26052016

(v.l.) KDDM-Vorstand Dalinc Dereköy mit Fußballer Amin Younes, der dem Fest einen Besuch abstattete.

Die Veranstalter vom Kreis Düsseldorfer Muslime (KDDM) und Islamic Relief haben ein buntes Fußballfest organisiert. Die Besucher wurden gebeten auf Fragebögen eine Rückmeldung zu geben, wie ihnen die Veranstaltung gefallen hat, damit sie für das nächste Jahr Optimierungen einbauen können. Auf dem ganzen Gelände waren Sicherheitskräfte präsent, die auch gerne bei Fragen weiterhalfen.

D_KDDM_Tribüne_26052016

Zum Ehrenspiel war die Tribüne dicht besetzt

Bis zum Ehrenspiel der Imame gegen die Pfarrer sah man nur vereinzelt Besucher, die das Gespräch mit den Muslimen suchten. Doch Sport verbindet und so war die Tribüne beim Ehrenspiel bis auf den letzten Platz gefüllt und alle miteinander trieben die La-Ola-Welle durch die Reihen.

D_KDDM_Ehrenspiel_26052016

Imame gegen Pfarrer mit Rabbiner (in gelb-rot) als Schiedsrichter. In der Mitte Schirmherr Thomas Geisel

Rabbiner Jehoshua Ahrens leitete das Spiel als Schiedsrichter, mit einem Fortuna Trikot bekleidet. Die Pfarrer wurden von Diakon Michael Inden, Präses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) in Düsseldorf, geführt. Er selber blieb am Spielfeldrand und ließ seinem gemischten Team – eine Frau spielte mit – den Vortritt. Kickten die Gegner beim Turnier im vergangenen Jahr noch solange, bis der Spielstand zufriedenstellen unentschieden lautete, waren in diesem Jahr die Imame die bessere Mannschaft. Mit 4:2 siegten sie deutlich und ließen sich vom Publikum feiern.

Das Fußballturnier der 24 Mannschaften ging im Anschluss in die finalen Spiele. Bei den Senioren siegte das Team von Masjid Monheim, vor Masjid Omar Friedrichstadt auf Platz zwei und  der Fetih Moschee Oberbilk auf Platz drei. Auch bei den Junioren war Masjid Monheim erfolgreich und belegte den ersten Platz.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_F95_28_Sturm_Hennings_18_19

Hennings sei Dank! Gegen den FC Schalke 04 trumpfte Fortunas Top-Stürmer am Samstag (9.11.) auf und brachte seine Mannschaft dreimal zurück ins Spiel. In einer ereignisreichen zweiten Halbzeit erkämpften sich die Rheinländer ein 3:3-Unentschieden (0:1) und bachten einen wichtigen Punkt in die Landeshauptstadt.

D_FortunavsKoeln_HenningsnachElfmetertor_AnkeHesse_20191103

Geschafft! Mit 2:0 (1:0) schickt Fortuna Düsseldorf den Erzrivalen zurück nach Köln. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel hat ein deutliches Zeichen zum Klassenerhalt gesetzt: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das war ein ganz wichtiges Heimspiel mit einer tollen Atmosphäre im Stadion. Wir haben sehr geduldig gespielt und haben auf unsere Chancen gewartet und dann auch das 1:0 gemacht." Zudem lobte Funkel das 2:0: „Das war ein tolles Tor nach einer Umschaltsituation. Erik Thommy hat die Situation sehr gut genutzt."

D_FortunavsKoeln_BengaloGaesteblock_distanz_20191103

Wenn der 2018er Strafenkatalog des Deutschen Fußballbundes, DFB, gilt, haben die Kölner Fans in Düsseldorf richtig viel Geld des Vereins verbrannt. Im Kölner Gästeblock zündeten beim Hochrisikospiel am Sonntag (3.11.) mindestens 80 Bengalos. Die Strafe steht bei 1000 Euro pro Stück – bei Spielunterbrechung mehr. Bereits auf dem Hinweg verließen mehrere Hundert Kölner Fans in Düsseldorf Bilk die S-Bahn vorzeitig. Sie wurden nach Informationen einer Polizeisprecherin nach wenigen hundert Metern eingekesselt und in Bussen zum Stadion transportiert.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D