Sport Fußball

D_F95_Flutlicht_201707

1:3 in Bremen: Nach dem schwachen Auftritt bei den Norddeutschen bleiben die Düsseldorfer auf dem letzten Tabellenplatz.

Fortuna Düsseldorf: Schwache Funkel-Elf unterliegt bei Werder Bremen (3:1)

Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf konnte in einem schwachen Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen erneut keine Punkte mitnehmen. An der Weser unterlag die Mannschaft von Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel mit 1:3. Der 64-Jährige sprach sich nach der Niederlage erneut für seine Spieler aus.

Elfmeter-Glück! Lukebakio lässt Fortuna jubeln

„Es war ein intensives Spiel. Taktisch haben wir das gut umgesetzt, durch individuelle Fehler dann aber selbst kaputt gemacht“, sagte Funkel nach dem Schlusspfiff. Über eine kompakte Hintermannschaft versuchte das Tabellenschlusslicht aus Düsseldorf in die Partie zu finden. Durch schnelles Umschaltspiel kamen die Gäste zwar zu Torabschlüssen, dennoch hatte Bremen mehr Spielanteile. Für einen kurzen Moment ließ die Düsseldorfer Abwehrkette ihrem Gegner nach 20 Minuten zu viel Raum – und die Bestrafung folgte prompt: Aus rund 18 Metern zimmerte Bremens Kevin Möhwald den Ball zur 1:0 Führung in den Kasten der Rheinländer. Nach dem Rückstand ließ sich die Funkel-Elf tief in die eigene Hälfte zurückfallen. Per Elfmeter kamen die Rot-Weißen schließlich zum Ausgleich: Nach einem Handspiel von Werder-Verteidiger Sebastian Langkamp, das Schiedsrichter Marco Fritz per Videobeweis überprüfte, trat Fortuna-Stürmer Dodi Lukebakio zum Strafstoß an (43.) an und versenkte die Kugel eiskalt (1:1).

„Ich habe absolutes Vertrauen in die Mannschaft“

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie im ausverkauften Weserstadion unruhiger, beide Mannschaften spielten auf Sieg. Zwar kamen die Düsseldorfer im zweiten Abschnitt über den eingewechselten Rouwen Hennings (58.) und Lukebakio (70.) zu weiteren Abschlüssen vor dem Tor, doch die effektivere Mannschaft war Bremen. Rund 20 Minuten vor dem Ende erhöhte der ebenfalls eingewechselte Martin Harnik nach einem Abpraller des glücklosen Fortuna-Keepers Michael Rensing auf 2:1 für die Norddeutschen (72.). Werder-Trainer Florian Kohfeldt bewies gegen die Fortuna ein cleveres Händchen – mit der Einwechslung des erst 17 Jahre jungen Joshua Sargent lag der Bremer genau richtig. Nur sechs Minuten nach dem Führungstreffer stach der nächste Joker der Gastgeber zu und sorgte per Kopfball-Tor, nach einer schlecht verteidigten Hereingabe, für den 3:1-Endstand.

„Wir waren in der zweiten Halbzeit besser im Spiel, geben die Gegentore aber viel zu leicht her“, meint Fortuna-Kapitän Oliver Fink. Trainer Funkel stellte nach der Niederlage klar, dass er weiter auf das Potenzial seiner Spieler baut: „Ich habe absolutes Vertrauen in die Mannschaft und bin optimistisch, dass wir bis zur Winterpause noch den ein oder anderen Punkt holen werden.“

Am kommenden Samstag (15. Dezember, 15:30 Uhr) trifft Fortuna Düsseldorf im heimischen Stadion auf den SC Freiburg.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_F95_Flutlicht_201707

Für Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf endete die Auswärtsreise beim VfL Wolfsburg mit einer bitteren 5:2-Niederlage. Nach einem guten Start kassierte die Mannschaft von Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel im zweiten Durchgang drei Treffer innerhalb von nur fünf Minuten.

D_F95_11032019

In einem skurrilen Montagsspiel in der Merkur Spiel-Arena musste Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf gegen Eintracht Frankfurt eine bittere Niederlage einstecken. Vor 41.419 Zuschauern unterlag die Mannschaft von Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel mit 0:3. 

D_Schweissband_201707

Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf setzt das nächste Ausrufezeichen im Abstiegskampf: Nach dem Pokal-Aus vor rund drei Wochen siegten die Rot-Weißen im Ruhrgebiet beim FC Schalke 04 nach einem furiosen Auftritt mit 4:0. Für die Mannschaft von Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel rückt der Klassenerhalt durch den verdienten Auswärtserfolg in greifbare Nähe.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D