Sport Fußball

D_Bolzplatz_1_08062019

Das Spielfeld unter der Brücke ist mittlerweile im Fortuna-Design gestaltet, Foto: Stadt Düsseldorf, Uwe Schaffmeister

Fortuna Düsseldorf: Streetsoccer und Ausweichtrikot

Den Bolzplatz unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke macht die Fortuna am 22. Juni zum Austragungsort eines Streetsoccer-Turniers. Interessierte Teams können sich noch bis zum 17. Juni anmelden. Für Zuschauer und Fans gibt es neben den spannenden Spielen auf dem Court noch einen weiteren Hingucker: Das neue Ausweichtrikot der Saison 2019/20 wird präsentiert und der Verkauf startet.

D_fussball_08062019

Auf dem Platz unter der Theodor-Heuss-Brücke kann jedem Wetter gespielt werden

Anmeldung zum Turnier noch möglich

Unter dem Motto „Zurück zum Beton“ hat Fortuna Düsseldorf den Bolzplatz unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke mit rot-weißem Design versehen. Am Samstag, 22. Juni, um 15 Uhr, können sich interessierte Teams zur Teilnahme am Streetsoccer Turnier der Fortunen bewerben. Eine Mannschaft muss aus mindestens fünf und maximal acht Spielern bestehen, wobei das Mindestalter 16 Jahren ist. Die Anmeldung kann unter Angabe des Teamnamens, der Namen der Teammitglieder mit Alter und der Trikotgröße jeden Spielers noch bis Montag, 17. Juni, 22 Uhr, per Mail an zzb@f95.de erfolgen. Danach werden zeitnah unter allen Anmeldungen acht Startplätze vergeben. Die Teams treten in zwei Vierergruppen gegeneinander an, die erst um den Einzug ins Halbfinale und dann um den Sieg spielen.

Neues Ausweichtrikot

Die Zuschauer können neben den spannenden Spielen auf dem Court, der neu in Fortuna-Farben gestaltet ist, auch auf das neue Ausweichtrikot für die kommende Saison freuen. Das Trikot wird zum Streetsoccerturnier erstmals „in natura“ zu sehen sein und verkauft. Für diesen Nachmittag sind außerdem ein „Fußball-Freestyler“ mit seinen Tricks, ein Foodtruck und ein Bierwagen organisiert.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_F95_Fahne_02072018

Am Sonntagabend (18.8.) wurden die Begegnungen der zweiten Runde imaktuellen DFB-Pokal ausgelost. Fortuna Düsseldorf trifft dabei zuhause am 29. oder 30. Oktober auf den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. In Runde eins musste Fortuna gegen den Oberligisten FC Villingen 08 in die Verlängerung und gewann schließlich mit 3:1. „Ich freue mich, dass wir ein Heimspiel zugelost bekommen haben. Erzgebirge Aue ist ein Gegner, den man schlagen kann, aber auf keinen Fall unterschätzen darf“, sagt Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel zur Auslosung.

D_F95_28_Sturm_Hennings_18_19

Im ersten Spiel der neuen Bundesligasaison konnte sich Fortuna Düsseldorf mit einem sehenswerten 1:3-Auswärtssieg gegen Werder Bremen durchsetzen. Zwar bestimmten die Gastgeber über weite Strecken die Partie – verwandelten ihre Platzhoheit aber nicht in Treffer. Die Düsseldorfer hingegen nutzten konsequent ihre Chancen. Hennings, Karaman und Ayhan waren die Torschützen auf Düsseldorfer Seite. Eggestein traf für Werder Bremen.

D_F95_Logo_18_19

Fortuna Düsseldorf hat am Samstag (9.8.) die erste Aufgabe im DFB-Pokal gemeistert. Nach einem langen, harten und nicht unbedingt ansehnlichen Kampf konnten sich die Fortunen in der Verlängerung mit einem 1:3-Auswärtssieg beim Baden-Württembergischen Oberligisten FC 08 Villingen durchsetzen. Die Gäste taten von Beginn an viel dafür, dass es kein glatter Durchmarsch in Runde zwei werden sollte. Die erste Chance für die Mannschaft von Friedhelm Funkel gab es zwar bereits nach zwei Minuten durch Bernard Tekpetey, aber im Gesamten blieben die Rheinländer vor allem in Sachen Tempo und Zug zum Tor Einiges schuldig.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D