Sport Fußball

D_ Fuchs_Allofs_Borgerding_20200926

Fortuna-Legende Klaus Allofs (Mitte) wird neuer hauptamtlicher Vorstand bei Fortuna Düsseldorf. Aufsichtsratsvorsitzender Björn Borgerding (r) und sein Vize Sebastian Fuchs präsentierten Allofs am Samstag. Foto: Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf holt Klaus Allofs als hauptamtlichen Vorstand

Bereits am Montag, 28. September, nimmt er in der Arena seine Arbeit auf: Klaus Allofs wird hauptamtlicher Vorstand bei Fortuna Düsseldorf. Er wird sich um die Bereiche Fußball & Entwicklung, Kommunikation und CSR – gesellschaftliche Verantwortung kümmern. Der 63 Jahre alte Allofs habe einen Drei-Jahresvertrag unterschrieben, gab der Fortuna Aufsichtsrat bekannt. Der gebürtige Düsseldorfer Allofs erweitere den Vorstand um Thomas Röttgermann (Vorsitzender), Uwe Klein (Sport) und Christian Koke (Marketing).

Klaus Allofs hat seine Fußball-Karriere bei der Fortuna begonnen. Unvergessen: Der zweimalige Gewinn des DFB-Pokals in den Jahren 1979 und 1980. Nach seiner aktiven Laufbahn arbeitete der Europameister von 1980 unter anderem als Sportvorstand und Geschäftsführer bei den Bundesligisten Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg. In dieser Zeit hat Allofs mit seinen Clubs den DFB-Pokal und die Deutsche Meisterschaft gewonnen.

Borgerding

Björn Borgerding, Aufsichtsratsvorsitzender: „Das ist ein großer Tag für Fortuna Düsseldorf. Keiner hat es für möglich gehalten, die Identifikationsfigur zurück zur Fortuna zu holen. Klaus Allofs wird den Verein mit seiner Kompetenz und seiner Persönlichkeit bereichern. Mit dem neuen Vorstandsteam um den Vorsitzenden Thomas Röttgermann sind wir ideal für die Zukunft aufgestellt.“

Fuchs

Sebastian Fuchs, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender: „Ich bin sehr dankbar, dass es uns gelungen ist, mit Klaus Allofs einen der erfolgreichsten Fußballmanager Deutschlands zurück zu seinem Heimatverein zu lotsen. Ich bin heute einfach glücklich!“

Allofs

Klaus Allofs: „Die Rückkehr zu meinem Heimatverein ist etwas Besonders für mich. Ich verspüre eine große Lust auf die Aufgabe, darauf, den Weg mitzugestalten, und will meinen Teil dazu beitragen, ambitionierte, aber auch realistische Ziele zu erreichen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Vorstandskollegen, gerade auch mit dem Vorsitzenden Thomas Röttgermann, der eine entscheidende Rolle bei meiner Rückkehr gespielt hat und mit dem mich seit Jahren ein Vertrauensverhältnis verbindet.“

Röttgermann

Thomas Röttgermann, Vorstandsvorsitzender: „Die Bestellung von Klaus Allofs ist ein wichtiger Schritt für die Fortuna. Wir tragen damit auch den gestiegenen Anforderungen Rechnungen und haben uns mit dieser Teamlösung für die Zukunft bestmöglich aufgestellt. Klaus und ich pflegen seit einigen Jahren einen intensiven Austausch und ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Vorstand mit ihm.“

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_Ordner_F95_201707

Fortuna Düsseldorf ist auf einen Abstiegsplatz in der zweiten Liga durchgereicht worden. Im Auswärtsspiel bei Hannover 96 ging das Team unter, ohne einen Schuss auf das Tor von Hannover 96 abgegeben zu haben. Die Gastgeber gewannen 3:0 (0:0) und schickten Düsseldorf auf den Tabellenrang 16 – sprich Relegation und Abstieg in Liga 3.

D_Schiedrichter_20201019

Die rohe Gewalt auf Fußballplätzen im Düsseldorfer Süden geht weiter: Nach Angaben der Düsseldorfer Polizei wurde am Sonntagnachmittag (18.10.) ein erst 18 Jahre alter Schiedsrichter durch den Faustschlag eines Spielers leicht verletzt. Der Vorfall habe sich bei der Kreisligabegegnung des FC Kosovo gegen den SV Hilden-Ost ereignet. Am 27. September musste der Schiedsrichter der Kreisliga-Partie Garather SV gegen Eller 04 nach Schlägen mit einer Kehlkopfquetschung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Am 8. Oktober musste die Polizei beim Spiel SFD Düsseldorf Süd II gegen AC Italia II auf einem Hildener Fußballplatz eine Gruppen-Keilerei beenden.

D_F95_Flutlicht_201707

Am Radio, am Computer, am Fernsehen – nicht im Düsseldorfer Rheinstadion: Fans von Fortuna Düsseldorf müssen gaaaanz stark sein. Und geduldig. Und leidensfähig. Fortuna Düsseldorf und Jahn Regensburg trennen sich am vierten Spieltag 2:2 (0:2). Es dauerte bis zur 80. Spielminute, bis Kenan Karaman an der Mittellinie startete und einen, zwei, drei Regenburger aussteigen ließ und den Anschlusstreffer erzielte. Knapp fünf Minuten später eroberte Jean Zimmer rechts den Ball zurück, Flanke, Kopfball Rouwen Hennings – der späte Ausgleich für die Düsseldorfer.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG