Sport Fußball

D_F95_Logo_18_19

Platz 13 nach drei Spielen: Fortuna Düsseldorf ist schlechte in die zweite Bundesliga gestartet.

Fortuna Düsseldorf verliert verdient bei Holstein Kiel mit 1:2 (0:1)

Mit einer Niederlage bei Holstein Kiel hat sich Fortuna Düsseldorf bis auf weiteres von der Idee verabschiedet, rasch wieder in die Erste Liga aufzusteigen. Nach der 1:2 (0:1) Niederlage gegen Kiel rangieren die Fortunen stattdessen auf Tabellenplatz 13. Und sind bereit, weiter zu fallen. Aus den ersten drei Spielen jedenfalls gab es magere drei Punkte.

Fortuna-Trainer Uwe Rösler übte scharfe Kritik an seinem Team. In der ersten Halbzeit habe er vermutlich die schlechtesten 30 Minuten gesehen, seit er Trainer in Düsseldorf sei. Das 1:0 für die Gastgeber besorgte Fortuna-Verteidiger Florian Hartherz, in dem er mit einem Brustabpraller den eigenen Torwart überwand. Danach spielte Kiel und schluffte Fortuna. Erneut ein Totalausfall: Karaman, der erst wieder mitspielen sollte, wenn er auch Lust dazu hat.

Besser in der zweiten Halbzeit

In der zweiten Hälfte machten es die Düsseldorf besser. Und ein scharfer von Pledl in Minute 59 lenkte Meffert auf der Gegenseite mit einem Eigentor ins Netz – Ausgleich. Immerhin machte Fortuna nun etwas mehr Druck, schenkte jeden Punktgewinn in einer chaotischen Schlussphase aber her. Fortuna-Verteidiger Kevin Danso flog wegen einer Unsportlichkeit vom Platz, der Ball beim Elfmeter flog ins Düsseldorfer Tor. Nullnummer in Kiel.

Nach der Länderspielpause geht es für die Fortuna mit einem Heimspiel weiter. Der SSV Jahn Regensburg gastiert am Sonntag, 18. Oktober, in der Arena. Anstoß ist um 13.30 Uhr.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

D_F95_28_Sturm_Hennings_18_19

Der Rasen in der Düsseldorfer Arena war extrem holprig, das Spiel war es auch. Doch am Ende hielt Fortuna Düsseldorf mit einem Arbeitssieg drei Punkte fest – mit dem insgesamt dritten 1:0 (0:0) Heimsieg, am Samstag gegen SV Sandhausen. Rouwen Hennings verwandelte einen Foulelfmeter für Düsseldorf in der 58. Minute. Für den Moment steigt Fortuna durch den Heimerfolg von Rang elf der Tabelle auf Rang sieben.

D_Schweissband_201707

Den einen Punkt mitnehmen und über den Rest schweigen – oder in Kurzform: Der 1. FC Nürnberg empfängt Fortuna Düsseldorf. Sie trennen sich nach einer Runde Altherrenfußball 1:1 (1:1). Fortuna wurde mit einem Fake-Handelfmeter von Schiri und Video-Assi bestraft. Manuel Schäffler verwandelte für die Gastgeber. Kenan Karaman sorgte nach einer halben Stunde für den leistungsgerechten Ausgleich.

D_F95-Heidenheim_Sobottka_AnkeHesse_20201030

Fortuna Düsseldorf bezwang am Freitagabend (30.10.) den 1. FC Heidenheim mit 1:0. Marcel Sobottka erzielte in der 33. Minute den einzigen Treffer des Spiels. Es war ein Arbeitssieg.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG