Handball

D_Vikings_11022019

Den Handballern der Rhein Vikings wurde seitens der Sportstadt Düsseldorf der Geldhahn zugedreht, was nun Konsequenzen hat. Geschäftsführer Daniel Pankofer hat Insolvenz für den Verein angemeldet.

Jörg Bohrmann (HC Rhein Vikings)

Handball-Zweitligist HC Rhein Vikings schlittert immer weiter in Richtung 3. Liga. Beim Tabellenzweiten HSC 2000 Coburg unterlagen die Düsseldorfer deutlich mit 22:37. Für den Rest der Rückrunde muss Vikings-Trainer Jörg Bohrmann mit einigen personellen Änderungen im Kader zurechtkommen.

D_RV_Figur_15012019

Der Krach zwischen der Sportstadt Düsseldorf und den Handballern der Rhein Vikings beschäftigt nun die Gerichte. Der ehemalige Handball-Geschäftsführer Dr. Thomas Koblenzer hat die Sportstadt Düsseldorf auf Schadenersatz verklagt. Sein Vorwurf: Zusagen wurden nicht eingehalten und so der Verein in die Insolvenz gezwungen.

D_Pixum_Wuerfel_08052018

Handball der ersten Liga wird es künftig in Düsseldorf geben. Zwar nicht vom Düsseldorfer Verein Rhein Vikings, aber die Sportstadt Düsseldorf hat einen Kooperationsvertrag mit den Solinger Handballern geschlossen. Künftig werden einige Heimspiele des Bergischer HC (BHC) im ISS Dome angepfiffen. Dr. Peter Kluth übernimmt für die Sportstadt einen festen Sitz im Gesellschafterkreis der BHC Marketing GmbH. Während in Düsseldorf die Kooperation gefeiert wird, sind die Fans des BHC entsetzt und kritisieren in den Sozialen Netzwerken die Städte Wuppertal und Solingen, denen es nicht gelungen ist dem Verein ein angemessene Spielstätte zu bieten.

D_Vladimir-Bozic_20181202

Die „Sportstadt Düsseldorf“ hat dem Handball-Zweitligisten Rhein Vikings den Geldhahn zugedreht. Damit dürfte das mit großen Ambitionen und Sponsoren wie Rheinmetall gestartete Projekt bald beendet sein. In einem Facebook-Post auf der Facebook-Seite der Rhein Vikings vom Samstag (5.1.) heißt es: Bei den Handballprofis herrsche „große Enttäuschung und Unverständnis“.

HC Rhein Vikings (Team)

Pünktlich zu Weihnachten konnten die Handballer des HC Rhein Vikings ihre lange Durststrecke beenden. Zum Start in die Rückrunde der 2. Handball-Bundesliga besiegten die Düsseldorfer im heimischen Castello den Wilhelmshavener HV vor rund 300 Zuschauern mit 35:34.

Daniel Pankofer (HC Rhein Vikings)

Zum Hinrunden-Abschluss der 2. Handball-Bundesliga mussten die Handballer der HC Rhein Vikings ihre 16. Saisonniederlage einstecken. Gegen den Aufsteiger TSV Bayer Dormagen unterlagen die Düsseldorfer mit 23:31. Um den Klassenerhalt in der Rückrunde noch zu sichern, muss sich im Spiel der Rheinländer vieles ändern.

Felix Handschke (HC Rhein Vikings)

Für das Zweitliga-Schlusslicht HC Rhein Vikings lässt der nächste Punktgewinn weiter auf sich warten. Beim EHV Aue unterlag die Mannschaft von Trainer Jörg Bohrmann mit 29:26. Nach der bitteren Auswärtspleite steht für die Wikinger das nächste Derby vor der Tür.

Teo Coric (HC Rhein Vikings)

Beim Zweitliga-Schlusslicht aus Düsseldorf brodelt es weiter: Gegen den VfL Eintracht Hagen kassierten die HC Rhein Vikings im heimischen Castello eine 23:28-Niederlage. Vikings-Trainer Jörg Bohrmann kritisierte nach Spielschluss die Leistung seiner Torhüter.

Vladimir Bozic (HC Rhein Vikings)

Für die Zweitliga-Handballer des HC Rhein Vikings gehen die schweren Zeiten weiter: Beim TV Hüttenberg unterlag das Tabellen-Schlusslicht aus Düsseldorf mit 21:26. Vikings-Trainer Jörg Bohrmann kritisierte das hektische Spiel seiner Schützlinge nach dem Seitenwechsel.

Bennet Johnen (HC Rhein Vikings)

Das Ende der Negativserie lässt weiter auf sich warten: Der Handball-Zweitligist HC Rhein Vikings hat auch sein Heimspiel am 15. Spieltag gegen die HSG Nordhorn-Lingen mit 27:33 verloren. Dabei lieferten die Schützlinge von Vikings-Trainer Jörg Bohrmann einen insgesamt ernüchternden Auftritt ab.

Philipp Pöter und Alexander Oelze (HC Rhein Vikings)

Die Zweitliga-Handballer der HC Rhein Vikings warten weiter auf den zweiten Saisonsieg: Bei der 21:27-Auswärtsniederlage gegen den TuS N-Lübbecke blieben die Düsseldorfer chancenlos. Durch die Siege der direkten Konkurrenz wird die Luft im Tabellenkeller immer dünner.

Felix Handschke (HC Rhein Vikings)

Schlimmer hätte es für die Zweitliga-Handballer des HC Rhein Vikings wohl kaum kommen können: Im Duell gegen den Tabellenvorletzten unterlag das Zweitliga-Schlusslicht aus Düsseldorf deutlich mit 22:32. Damit trennen die Mannschaft von Interimstrainer Jörg Bohrmann nun acht Punkte vom rettenden Ufer.

Philipp Pöter (HC Rhein Vikings)

Die Negativserie der Zweitliga-Handballer vom HC Rhein Vikings setzt sich fort: Gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten DJK Rimpar Wölfe unterlagen die Düsseldorfer im heimischen Castello mit 20:21. Nach einem schwachen Beginn fehlten den Wikingern letztlich nur wenige Sekunden zu einem möglichen Punktgewinn.

Bergischer-HC-PK

Auf der Webseite der „Sportstadt Düsseldorf“, Unterabteilung des städtischen Event-Verwalters D-Live, sind die Handballer der Rhein Vikings derzeit prominent platziert. Das ist ein schöner, aber offenbar falscher Schein. Tatsächlich sind Düsseldorfs Handballer extrem schlecht auf D-Live-Chef Michael Brill und seine Marketeers zu sprechen. Anlass ist die aus Sicht der Handballvereine verfehlte Subventionierung eines „Nicht-Düsseldorfer-Vereins“. Konkret geht es um die Partie des Bergischen HC aus Solingen gegen den THW Kiel am 15. November im ISS Dome.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum