Sport Handball

Bennet Johnen (HC Rhein Vikings)

Mit einer deutlichen Niederlage verabschiedeten sich die Rhein Vikings um Kapitän Bennet Johnen aus der 2. Liga.

36:28 in Dormagen: HC Rhein Vikings unterliegt zum Saisonabschluss

Mit einer Niederlage beim TSV Bayer Dormagen hat das Tabellenschlusslicht HC Rhein Vikings aus der 2. Handball-Bundesliga verabschiedet. Im Nachbarschaftsduell unterlagen die Düsseldorfer verdient mit 28:36. Vikings-Trainer Jörg Bohrmann sprach seinen jungen Schützlingen ein Kompliment für die mehr als kurios verlaufene Saison aus.

„Ich ziehe den Hut vor den Jungs. Viele Vereine und Mannschaften hätten in dieser Situation resigniert. Wir haben nie aufgegeben, egal wie schwer die Situation war“, sagte Bohrmann nach der Auswärtsniederlage.

Vikings kämpfen bis zum Schluss

Trotz einiger schwerer Monate, die hinter den Vikings lagen, gab sich der achtköpfige Kader am letzten Spieltag in Dormagen kämpferisch. Wie für Bohrmanns Spielweise üblich, bot der er im Angriffsspiel erneut den siebten Feldspieler auf. Sein Gegenüber, TSV-Coach Dusko Bilanovic, reagierte überraschend und zog dieselbe Taktik nach. Beide Mannschaften begegneten sich so spielerisch auf Augenhöhe. Düsseldorfs Moritz Görgen startete am besten in die Partie – drei der ersten fünf Treffer für die Vikings gingen auf sein Konto (5:5). Mit der Unterstützung von rund 1.300 Fans im Rücken zog der TSV das Tempo an und setzte sich zur Halbzeitpause mit 20:13 weiter ab.

Bayer Dormagen mit hoher Intensität

Da die Hausherren aus Dormagen mit einem hohen Sieg noch Hoffnungen auf einen besseren Tabellenplatz hatten, hielten sie die Intensität nach dem Seitenwechsel weiter hoch. Das Bohrmann-Team hatte der Offensivpower des TSV nicht mehr viel entgegen zu setzen – rund 20 Minuten vor Spielende lagen die Wikinger bereits mit elf Treffern zurück (27:16). In den letzten Angriffen sorgten Niklas Weis und Tobias Middell vor der Schlusssirene nochmals für die letzten Vikings-Tore in der 2. Handball-Bundesliga, ehe sich die Landeshauptstädter mit einer 28:36-Niederlage aus der Liga verabschiedeten.

Tore für die Vikings: Gipperich (2), Hoße (6), Skorupa (2), Weis (4), Johnen (6), Zwarg (2), Görgen (4) und Middell (2)

Fazit

Nach dem besiegelten Abstieg endet für die Rhein Vikings das Kapitel in Düsseldorf: In der kommenden Saison werden die Wikinger in der 3. Liga antreten - damit geht es für die Handballer zurück an die alte Wirkungsstätte in Neuss, wo sie ihre Heimspiele künftig in der Hammfeldhalle austragen werden.

Zurück zur Rubrik Handball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Handball

HC Rhein Vikings (Team)

Für die Zweitliga-Handballer des HC Rhein Vikings wurde das letzte Heimspiel der Saison nochmal zu einem ganz besonderen. Zwar unterlagen die Düsseldorfer dem EHV Aue deutlich mit 20:33, doch neben der sportlichen Niederlage verabschiedeten die Wikinger auch vier Akteure aus den eigenen Reihen.

HC Rhein Vikings (Team)

Auf der Zielgeraden der 2. Handball-Bundesliga konnte das Tabellenschlusslicht HC Rhein Vikings den vierten Saisonsieg bejubeln. Beim Abstiegskandidaten VfL Eintracht Hagen siegte die Mannschaft von Düsseldorfs Trainer Jörg Bohrmann verdient mit 30:23. Zuletzt gewannen die Wikinger vor genau fünf Monaten.

Moritz Görgen (HC Rhein Vikings)

Im vorletzten Heimspiel in der 2. Handball-Bundesliga musste der Tabellenletzte HC Rhein Vikings eine ordentliche Klatsche einstecken. Gegen den Bundesliga-Absteiger TV Hüttenberg unterlagen die Düsseldorfer im heimischen Castello vor mageren 200 Zuschauern mit 24:36.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D