Sport Handball

D_Rhein_Vikings_09072018

Die Rhein Vikings starten am 25. Juli in die neue Saison mit dem Spiel gegen die Rhein Neckar Löwen

Düsseldorf: Nach Klassenerhalt wollen die Handballer der Rhein Vikings sich weiter professionalisieren

Mit dem Aufstieg in die zweite Handball-Bundesliga startete im vergangenen Sommer die Kooperation der Vereine Neusser HV und ART Düsseldorf mit dem neuen Verein HC Rhein Vikings. Das erste Jahr hat der junge Verein gemeistert, nun sollen für die neue Saison die Weichen zu noch mehr Erfolg gestellt werden. Die Geschäftsführung wurde ausgetauscht, Cheftrainer Ceven Klatt wird mit weiteren Neuzugängen die Mannschaft verstärken und der Jugend-Leistungshandball soll konsequent aufgebaut werden.

Am 25. Juli feiern die Rhein Vikings ihre Saisoneröffnung mit einem Heimspiel gegen die Rhein Neckar Löwen in der Castello Halle.

Erfolgreiche Saison

Gegen die Unkenrufen, dass die Rhein Vikings gleich wieder aus der zweiten Handballbundesliga absteigen würden, hatten die Neuss-Düsseldorfer bereits fünf Spieltage vor Saisonende ein klaren Zeichen gesetzt. Auch die Begeisterung der rund 1000 Zuschauer bei den Heimspielen beflügelte die Mannschaft um Trainer Ceven Klatt.

Die Attraktivität der Spiele soll mit einem verstärkten Angriff erhöht werden. Neu in der Mannschaft sind Ivan Milas, Philipp Pöter und eine weiteren Neuverpflichtung, die noch bekanntgegeben wird.

Augenmerk auf Nachwuchsförderung

Der Jugendleistungsbereichs der Rhein Vikings soll in der nächsten Saison konsequent weiter aufgebaut werden. Dazu gehört die Einrichtung eines Teilinternats mit zunächst sechs Plätzen und der Anstellung eines Jugendkoordinators. Mit der Förderung eigener Talente soll der Profihandballs der Rhein Vikings langfristig gestärkt werden. Zum Trainerstab im Jugendleistungsbereich gehören vier Lizenztrainern der höchsten nationale Trainerstufe.

Neuaufstellung der Geschäftsführung

Bisher führten Prof. Dr. Thomas Koblenzer und René Witte als Geschäftsführer die HC Rhein Vikings. Zur neuen Saison wird ein neuer Geschäftsführer gesucht. Auch im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Marketing verändert sich der Verein. Stefan Hölzel übernimmt diese Aufgaben und wird dabei von einem Team aus Studenten des sportwissenschaftlichen Bereichs und Arno Lucaßen, als Presseverantwortlichen, unterstützt.

Auszug des Spielplans der Saison 2018/2019

25. August, 19:30 Uhr auswärts gegen den Wilhemshavener HV

31. August, 20 Uhr Heimspiel gegen des HSC Coburg

7. September, 19:30 Uhr auswärts gegen den TV Emsdetten

14. September, 20 Uhr, Heimspiel gegen den HSV Hamburg

weitere Spielpaarungen folgen

Zurück zur Rubrik Handball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Handball

Felix Handschke (HC Rhein Vikings)

Schlimmer hätte es für die Zweitliga-Handballer des HC Rhein Vikings wohl kaum kommen können: Im Duell gegen den Tabellenvorletzten unterlag das Zweitliga-Schlusslicht aus Düsseldorf deutlich mit 22:32. Damit trennen die Mannschaft von Interimstrainer Jörg Bohrmann nun acht Punkte vom rettenden Ufer.

Philipp Pöter (HC Rhein Vikings)

Die Negativserie der Zweitliga-Handballer vom HC Rhein Vikings setzt sich fort: Gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten DJK Rimpar Wölfe unterlagen die Düsseldorfer im heimischen Castello mit 20:21. Nach einem schwachen Beginn fehlten den Wikingern letztlich nur wenige Sekunden zu einem möglichen Punktgewinn.

Bergischer-HC-PK

Auf der Webseite der „Sportstadt Düsseldorf“, Unterabteilung des städtischen Event-Verwalters D-Live, sind die Handballer der Rhein Vikings derzeit prominent platziert. Das ist ein schöner, aber offenbar falscher Schein. Tatsächlich sind Düsseldorfs Handballer extrem schlecht auf D-Live-Chef Michael Brill und seine Marketeers zu sprechen. Anlass ist die aus Sicht der Handballvereine verfehlte Subventionierung eines „Nicht-Düsseldorfer-Vereins“. Konkret geht es um die Partie des Bergischen HC aus Solingen gegen den THW Kiel am 15. November im ISS Dome.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D