Sport Handball

Philipp Pöter (HC Rhein Vikings)

Dem neuformierten Kader der Rhein Vikings um Leistungsträger Phillipp Pöter gelang gegen Emsdetten trotz starker erster Halbzeit kein Sieg.

Düsseldorfer Handball: Überzeugende Rhein Vikings bleiben sieglos (26:35)

Der neuformierte Handball-Zweitligist HC Rhein Vikings musste sich am 22. Spieltag im heimischen Castello dem TV Emsdetten mit 26:35 geschlagen geben. Dabei überzeugte das junge Team von Vikings-Trainer Jörg Bohrmann mit einer kämpferischen ersten Halbzeit. Unter der Woche gab das dezimierte Tabellen-Schlusslicht weitere Personalentscheidungen bekannt.

Junge Vikings geben sich kämpferisch

Im ersten Heimspiel des Jahres bot das Zweitliga-Schlusslicht mit vielen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs eine junge Mannschaft auf, nachdem zuvor mit Alexander Oelze, Thomas Bahn (beide SG Ratingen) und Teo Coric (Metalurg Skopje) drei weitere Akteure den Verein verlassen hatten. Umso gespannter waren die Vikings-Fans auf den Auftritt ihres neuformierten Teams. Die jungen Wilden präsentierten sich vor 525 Zuschauern im Castello kämpferisch.

Im Vorfeld der Partie gegen den TVE setzten Brian Gipperich, Felix Handschke und Niklas Weis mit der frühzeitigen Verlängerung ihrer Verträge ein deutliches Zeichen. Das Vertrauen in die eigenen Farben brachten die Wikinger gegen Emsdetten auf das Feld. Gipperich sorgte nach wenigen Minuten für die erste Führung (3:2). Bis zur Halbzeitpause boten sich beide Teams ein Duell auf absoluter Augenhöhe – mit einem 14:14 ging es in die Kabine.

Felix Handschke (HC Rhein Vikings)

Felix Handschke erzielte gegen den TVE fünf Tore - auch er verlängerte seinen Vertrag bei den Vikings unter der Woche.

TVE nutzt Nachlässigkeiten im Düsseldorfer Spiel

Nach dem Seitenwechsel schlichen sich einige Unkonzentriertheiten in das Düsseldorfer Spiel – der TVE reagierte darauf eiskalt und zog erstmals mit drei Treffern davon (15:18). Das Bohrmann-Team wehrte sich bis in die Schlussminuten mit vereinten Kräften gegen einen starken Gegner. Bereits 20 Minuten vor Spielschluss war die Messe aber bereits gelesen. Letztlich fehlte der jungen Truppe aus dem Rheinland schlichtweg die nötige Cleverness, um den Favoriten zu stürzen.

So fand Vikings-Trainer Bohrmann nach der 26:35-Niederlage lobende Worte für die Leistung seiner Schützlinge: „Wir haben uns hier vernünftig präsentiert. Da sind viele dabei, die noch das erste Jahr in der A-Jugend spielen. Ein paar haben mit mir vor einem halben Jahr noch in der B-Jugend um die Deutsche Meisterschaft mitgespielt. Die haben hier eine starke Leistung gezeigt. Ich hoffe, auch für unsere Fans, dass wir uns weiterhin so anständig verkaufen.“

Am kommenden Freitag (22. Februar, 20 Uhr) trifft der HC Rhein Vikings auswärts auf den HSV Hamburg.

Tore für die Vikings: Gipperich (4), Hoße (9), Artmann, Pöter (1), Skorupa (1), Weis (1), Johnen (1), Handschke (5), Zwarg, Goergen (1), Klause (3), Kuepper Ventura und Middell

Zurück zur Rubrik Handball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Handball

Paul Skorupa (HC Rhein Vikings)

Zweitliga-Schlusslicht HC Rhein Vikings musste am 26. Spieltag einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Gegen den TV Großwallstadt unterlagen die Düsseldorfer im heimischen Castello mit 24:28. Trotz der Niederlage blickt Vikings-Trainer Jörg Bohrmann auf einen soliden Auftritt seiner Schützlinge.

Mikkel Moldrup (HC Rhein Vikings)

Lange konnte das Zweitliga-Schlusslicht aus Düsseldorf an einem Derbysieg im Ruhrgebiet schnuppern. Beim Tabellenvierten Tusem Essen musste sich der HC Rhein Vikings letztlich knapp mit 24:22 geschlagen geben. Vikings-Trainer Jörg Bohrmann lobte seine Schützlinge nach Spielende für einen großartigen Auftritt.

Brian Gipperich (HC Rhein Vikings)

Nach zuletzt engagierten Auftritten des jungen Teams von Vikings-Trainer Jörg Bohrmann gingen die Düsseldorfer auch im Heimspiel gegen den VfL Lübeck-Schwartau leer aus. Vor rund 350 Zuschauern im Castello unterlagen die Vikings mit 27:33.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D