Sport Handball

Vladimir Bozic (HC Rhein Vikings)

Bozic bleibt! Der 34-jährige Torhüter verlängert seinen Vertrag bei den Vikings. Foto: Norbert Schulz

Rhein Vikings: Torhüter Bozic verlängert bis 2020

Der HC Rhein Vikings hat den Vertrag mit Publikumsliebling Vladimir Bozic verlängert. Der 34-jährige Torhüter legt sich damit fest, weitere zwei Jahre für die Düsseldorfer zu spielen.

„Wir freuen uns sehr, dass uns Vladi erhalten bleibt. Er ist menschlich wie sportlich eine wichtige Figur in unserer Mannschaft“, sagte Vikings-Trainer Ceven Klatt nach der Vertragsverlängerung des kroatischen Torwarts. Nicht nur mit seiner überragenden Leistung beim Überraschungssieg gegen den ASV Hamm (24:23) hat sich Bozic in die Herzen der Fans gespielt. Sowohl auf der Linie als auch abseits des Feldes trägt der 34-Jährige zum Erfolg der Wikinger bei. Aktuell rangiert der Aufsteiger auf dem 14. Tabellenplatz in der 2. Handball-Bundesliga. Bozic freut sich, auch in der Zukunft Teil des Handball-Projekts der Rhein Vikings zu sein: „Die Menschen, sowohl in der Kabine als auch rund um den gesamten Verein, sind toll und ich fühle mich hier in der Region sehr wohl", sagte der Kroate.

Bevor Leistungsträger Bozic wieder zwischen den Pfosten steht, erwartet die Düsseldorfer eine zweiwöchige Pause – am kommenden Wochenende haben die Rhein Vikings spielfrei. Erst am 30. Oktober (19 Uhr) treten Bozic und Co. auswärts bei Eintracht Hildesheim an.

Zurück zur Rubrik Handball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Handball

Moritz Görgen (HC Rhein Vikings)

Im vorletzten Heimspiel in der 2. Handball-Bundesliga musste der Tabellenletzte HC Rhein Vikings eine ordentliche Klatsche einstecken. Gegen den Bundesliga-Absteiger TV Hüttenberg unterlagen die Düsseldorfer im heimischen Castello vor mageren 200 Zuschauern mit 24:36.

Daniel Zwarg (HC Rhein Vikings)

Für den designierten Zweitliga-Absteiger HC Rhein Vikings setzte es im Endspurt der Saison abermals einen heftigen Dämpfer. Beim Tabellenzweiten HSG Nordhorn-Lingen unterlag die Mannschaft von Vikings-Trainer Jörg Bohrmann mit 36:22.

Christian Hoße (HC Rhein Vikings)

Trotz einer starken Leistung im ersten Durchgang mussten sich die Zweitliga-Handballer der Rhein Vikings am 33. Spieltag 29:35 gegen den TuS N-Lübbecke geschlagen geben. Bis zur Halbzeitpause gelang es der Mannschaft von Vikings-Trainer Jörg Bohrmann die Partie offen zu gestalten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D