Sport Laufen

D_Volkslauf_startHalbmarathon_20190406

Start zum Halbmarathon beim Benrather Volkslauf. Bereits nach wenigen Mtern hatte sich der spätere Gesamtsieher Lukas Kley (Startnummer 751) an die Spitze gesetzt.

Düsseldorf Laufen: 37. Benrather Volkslauf und 17. Karl-Heinz Hahn Walk locken rund 700 Sportler

Mit Rainer Wolf als neuem ersten Vorsitzenden und Albeer Koll als Sportmanager ist der Vorstand des Lauftreffs Düsseldorf-Süd wieder komplett; und per Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern bestätigt. Am Wochenende starteten rund 700 Läufer und Walker in die Saison 2019. Der 37. Benrather Volkslauf und der 17. Karl-Heinz Hahn Walk führte sie am Samstag (6.4.) durch einen sturmzerzausten Benrath/Hasseler Forst. Impressionen vom Lauftag - in der report-D Bildergalerie

D_Volkslauf_VsRainerWolf_20190406

Zum ersten Mal als erster Vorsitzender an der Strecke: Rainer Wolf.

Viele umgekippte Bäume und zersägte Stämme säumten den Weg der Hobby-Sportler. Mehr als 80 Helferinnen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Verlauf. Das Wetter war trocken und teilweise sonnig, meist bedeckt. Die Temperaturen lagen gerade so im Zwischenbereich, in dem sich vor allem die Damen fragten: Laufe ich nun mit oder ohne Jacke.

D_Volkslauf_liegend_20190406

In gemütlicher Haltung lässt sich solch ein Sporttag auch bewältigen.

Los ging es in der Frühe mit den Walker – die zwischen einer Distanz von 7,5 und zehn Kilometern wählen konnten und sich entscheiden mussten, ob sie die nordische Variante, also mit Gehstöcken, oder ohne bevorzugten. Schnellste über die 7,5 Kilometer war Anna Seeberger aus Viersen in einer Zeit von 47,13 Minuten, bei den Nordic Walkern war Achim Genz aus Neukirchen-Vluyn in 56,20 Minuten der schnellste. Gewinner auf der Zehn-Kilometer-Distanz waren der Aachener Timo Schusters (54,38 Minuten) und – mit Stöcken – Peter Bürgel aus Neukirchen-Vluyn (1h 08,31).

D_Volkslauf_Getraenke_20190406

Rund 80 Helfer unterstützen und versorgten die Gäste am Samstag beim Lauftreff Süd.

78 Läufer und Läuferinnen starteten über die fünf Kilometer Strecke. Nach 18:25 Minuten war Markus Riedel (Duisburg) wieder im Ziel. Zehn Sekunden hinter ihm lag der Zweitschnellste: Stefan Reisinger (Hilden) in 18:35. Dritter wurde Heiko Wilmers (TV Refrath) in 18:43 Minuten. Bei den Damen erreichte Annika Niederau (U16, ATG Aachen) den ersten Platz in 20:16 Minuten. Luise Reisinger (LG Stadtwerke Hilden) kam mit 21:10 Minuten auf Platz zwei und Carmen Zimmermann aus Bedburg landete mit einer Zeit von 21:11 Minuten auf dem dritten Platz.

D_Volkslauf_SiegerHMara_LukasKley_20190406

Erlösungsschrei beim Zieleinlauf des Halbmarathons: Lukas Kley kam sieben Minuten vor dem Zweitplatzierten an. 

Die Strecke von zehn Kilometern lockte 193 Läuferinnen und Läufer an den Start. Schnellster Mann war André Rinke (TV Refrath) in 35:16 Minuten vor Stefan Faßbender aus Hilden in 35:28 Minuten und Norman Präger (Running Team Grafenberg) in 36:42 Minuten. Bei den Damen siegte Isabella Fuhrmann (SFD 75 Düsseldorf) in 43:46 Minuten vor Antje Wietscher (TV Refrath) in 44:15 Minuten und Stefanie Branz aus Essen in 44:39 Minuten.

D_Volkslauf_SiegerinHMara_PetraSiggemann_20190406

Die schnellste Frau, Petra Siggemann, unterbot die Zeit der Vorjahres-Schnellsten.

Mit 239 Startern die größte Läufergruppe ging um 14:30 Uhr auf der Halbmarathonstrecke an den Start. Die Strecke führte durch den Benrather und Hasseler Forst und um den Unterbacher See herum, wo die Begleiter vom Lauftreff auf Fahrrädern dem Läuferfeld die Strecke frei machten. Mit deutlichem Abstand der schnellste war Lukas Kley (TV Refrath) in 1h 12,08 Minuten. Dann tat sich beim Zieleinlauf lange Zeit nichts, bis Sebstaian Gerhard (TuRa Brüggen 1923) in 1 h 19,57 durchs Ziel lief. Dritter wurde Thomas Essmann (Laufmonster)in 1:22:05. Petra Siggemann (endurance performance) war die schnellste Frau in 1:33:59, vor Sabine Schön (SV Gladbeck 13) in 1:34:20 und Laurine Freitag (TB Hassels) auf ihrer Heimstrecke in 1:37:28.

Zurück zur Rubrik Laufen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Laufen

D_UT_Ziel_29092019

Laufen ohne zeitlichen Druck und dem Streben nach einem Platz auf dem Siegertreppchen – eine ganz andere Sporterfahrung bot sich den TeilnehmerInnen am Sonntag (29.9.) bei der zweiten Auflage des Urban Trail in Düsseldorf. Rund 1.700 Läuferinnen und Läufer wollten den Sport mit der Kultur verbinden und waren gespannt auf die 13 Stationen, die es während der zehn Kilometer-Strecke zu erkunden gab.

Eindrücke vom Spaß und den Stationen finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

3_UrbanTrail_Strecke_2018_00001

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr gibt es am Sonntag, 29. September, erneut die Gelegenheit die Stadt Düsseldorf auf ganz andere Weise zu erlaufen. Ab 9 Uhr starten die TeilnehmerInnen zum zweiten Urban Trail ab Johannes-Rau-Platz. Durch 13 Station führt der zehn Kilometer lange Lauf. Interessierte können sich noch bis zum 28.9.2019 nachmelden.

D_koe_1_Start_08092019

Für die Schüler fiel am Sonntagmorgen (8.9.) der erste Startschuss am Corneliusplatz an der Kö. Es folgten der Halbmarathon, der Bambini-Lauf, der Rehacare-Partnerlauf, die 5-Kilometer- und zum Abschluss die 10-Kilometer Distanz. Rund 2500 TeilnehmerInnen erlebten ein tolles Laufevent. Überschattet wurde der Tag durch den Tod eines Mannes, der beim Halbmarathon einen Herzstillstand erlitt und im Krankenhaus verstarb.

Eindrücke vom Sonntagvormittag finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D