Sport Laufen

D_Feuerwehr_Rettungsdienst_03012017

Nach Reanimation beim Metro Marathon: 32-jähriger Läufer stirbt in den Uni-Kliniken.

Düsseldorf Metro Marathon: 32-Jähriger Läufer stirbt nach Zusammenbruch in den Uni-Kliniken

Die Organisatoren des 17. Metro Marathons melden einen Todesfall. Der 32-Jährige Teilnehmer des Halbmarathons, der am Sonntag am Schwanenmarkt auf offener Straße wiederbelebt werden musste, sei in der Nacht zu Montag (29.4.) verstorben. Er war nach seinem Zusammenbruch und der Reanimation in die Uni-Kliniken gebracht worden. Dort starb er. Die rhein-marathon düsseldorf GmbH und Titelsponsor Metro sprachen am Montag den Angehörigen ihr Mitgefühl aus. Oberbürgermeister Thomas Geisel werde den Angehörigen des Mannes in einem Kondolenzbrief sein Mitgefühl ausdrücken.  

Zurück zur Rubrik Laufen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Laufen

D_JuechtLauf2019_CoraundGuido_20190512

So eine Ehe ist kein Sprint. Cora und Guido scheinen das zu wissen. Am Freitag heirateten die beiden standesamtlich. Am Samstag folgte das Ja-Wort in der Kirche. Am Sonntag (12.5.) schnürten sie gemeinsam ihre Laufschuhe: Die frisch Vermählten starteten beim 16. Himmelgeister Jüchtlauf über die längste Distanz – die zehn Kilometer. Sie gehörten damit zu einer Gemeinschaft aus rund 500 kleinen und großen Läufern. Begleitet von vielen hundert Schaulustigen war Düsseldorf Himmelgeist gut zu Fuß.

Die schönsten Momente des Jüchtlaufs 2019 – zeigt unsere große report-D Bildergalerie

D_Marathon_Scherl_Oberim_Groeschel__28042019

Renndirektorin Sonja Oberem war sichtlich erschöpft: Der erste Metro-Marathon unter ihrer Leitung hatte sportlich exzellente Rahmenbedingungen. Der Lauf am Sonntag war zugleich die Deutsche Meisterschaft im Marathon. Da passte es perfekt, dass am Ende der schnellste Mann und die schnellste Frau aus Deutschland kamen. Doch an zahlreichen Punkten hakte die Organisation gewaltig: „Da sind einige Punkte auf der Liste, die wir aufarbeiten werden“, sagte Oberem. Die Punkte im Einzelnen:

D_Marathon_Gröschel_28042019

Tom Gröschel war am Sonntag (28.4.) der schnellste Marathon-Mann in Düsseldorf. In einer Zeit von zwei Stunden 13 Minuten und 49 Sekunden lief er die 42,195 Kilometer beim 17. Metro-Marathon. Er wurde damit Deutscher Meister. Bei den Frauen gewann überraschend Anja Scherl in zwei Stunden 32 Minuten und 56 Sekunden. Die neue Deutsche Meisterin hatte sich erst am Vorabend nachgemeldet.

Zwei große Bildergalerien vom Tag:

Eindrücke vom Start und Strecke finden sie hier in der Report-D-Bildergalerie

Wie es den Läufern und Läuferinnen auf der Strecke erging und sie ins Ziel kamen, sehen sie hier in einer zweiten Galerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D